Hauptnavigation

Einsätze in Deutschland

Die THW-Einsatzkräfte sind Spezialisten für sachkundige und schnelle Hilfe. Verschüttete zu retten und Sachwerte zu bergen sind die Kernaufgaben des THW. Doch seine Kompetenzen reichen wesentlich weiter. In tausenden Einsätzen jährlich meistern die Einsatzkräfte Herausforderungen wie Hochwasser, Stromausfälle oder Trinkwasserverunreinigungen und vieles mehr.

THW-Kräfte besprechen die Evakuierungsmaßnahmen in ihrem Einsatzabschnitt.

Bombenentschärfung: 31.000 Menschen evakuiert

Eine Fliegerbombe sorgte am Dienstag in der Südstadt von Hannover für einen Ausnahmezustand. An der Evakuierungsaktion, die zu den größten der Nachkriegsgeschichte gehörte, beteiligten sich auch mehr als 40 Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW).
mehr: Bombenentschärfung: 31.000 Menschen evakuiert …
Die Bergung des Krans stellte eine besondere Herausforderung für die THW-Kräfte dar.

Schwierige Bergung: Baukran stürzt um

Ein umgestürzter Baukran rief in der vergangenen Woche die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbands Freising im bayerischen Neufahrn auf den Plan. Die Bergung des 33 Meter hohen Krans war eine besondere Herausforderung für die Einsatzkräfte.
THW-Einsatzkräfte begutachten den Schaden an der Containerbrücke.

Containerbrücke stark beschädigt

In der Nacht zum vergangenen Donnerstag brach in Bremerhaven beim Beladen eines Containerschiffs der Ausleger einer Containerbrücke ab. Die Fahrerkanzel stürzte dadurch mit dem Brückenfahrer etwa 50 Meter in die Tiefe. Die THW-Ortsverbände Achim und Bremerhaven unterstützten die Bergungsarbeiten.
Der Tornado richtete große Schäden an.

Tornado in Bayern

Ein Tornado zog in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag über die bayerischen Gemeinden Affing und Stettenhofen hinweg. Weit über 100 Häuser wurden teilweise stark beschädigt. Die THW-Ortsverbände Friedberg und Schwabmünchen unterstützten Feuerwehr und Rettungsdienste mit mehr als 50 Einsatzkräften durch Ausleuchtarbeiten und Abstützmaßnahmen.
Auf der abgesperrten Straße werden die Baumteile abgelegt, bevor sie von der Feuerwehr weiter zerkleinert und weg transportiert werden.

Sturmtief über Norddeutschland

Mit Orkanböen der Stärke 12, heftigem Starkregen und Hagel zog Tief Zoran am gestrigen Dienstag über den Norden der Republik. In und um Hamburg sowie in Lübeck unterstützten mehr als 80 THW-Kräfte die anschließenden Räumarbeiten mit Kettensägen und schwerem Gerät.
Einsatzkräfte des THW beim Rückbau des Materials.

Großbrand in Biomasseanlage: 300 THW-Kräfte im Einsatz

Fünf Tage lang brannte es in der vergangenen Woche in einer Biomasseanlage im rheinhessischen Essenheim. Am größten Einsatz in der Geschichte des Landkreises Mainz-Bingen mit insgesamt mehr als 1.800 eingesetzten Helferinnen und Helfern beteiligten sich auch etwa 300 Ehrenamtliche aus 19 THW-Ortsverbänden auf vielfältige Weise.
THW-Helfer laden Wrackteile des Segelflugzeugs auf einen THW-LKW.

Absturz eines Kleinflugzeuges

Nach dem Absturz eines Segelflugzeuges über dem Mittelgebirgsstock Süntel bei Bad Münder (Niedersachsen) unterstützten am Wochenende mehr als 30 Helferinnen und Helfer des THW die Arbeiten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU).
Hamburg: Das THW unterstützt die Feuerwehr mit einem Radlader.

Die Flammen haben ein Nest

Viele Brände forderten die THW-Einsatzkräfte in den letzten Tagen. Durch Räumen, Ausleuchten sowie den Einsatz von technischem Gerät unterstützten sie die Löscharbeiten der Feuerwehr und beseitigten Glutnester in Karlsruhe sowie in Hamburg.
Ein Großteil des beladenen Obstes war trotz des Unfalls in einwandfreien Zustand.

Da haben wir den Salat – THW birgt LKW

Der Fahrer eines mit rund 18 Tonnen Obst und Gemüse beladenen Sattelschleppers aus den Niederlanden verirrte sich in der Nacht zu Dienstag auf einem Feldweg in Morsbach. Dabei kippte das Fahrzeug in einer Kurve auf die Seite und musste von THW-Kräften aufwändig entladen werden.
Der PKW hat eine Wand des Wohnhauses durchbrochen.

PKW fährt in Wohnhaus – THW sichert Gebäude

Glück im Unglück hatte eine Seniorin am vergangenen Sonntag in Hessisch Oldendorf, als sie mit ihrem PKW von der Straße abkam und in ein angrenzendes Wohnhaus fuhr. Verletzt wurde von den Anwohnern niemand, dafür hinterließ das Fahrzeug ein Loch in einer Gebäudewand. Knapp 20 Einsatzkräfte des THW-Ortsverbands Hameln unterstützten die örtliche Feuerwehr bei den Abstützarbeiten am Gebäude.

Alle Einsätze

Zusatzinformationen

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service