Hauptnavigation

Archiv für das Jahr 2009

Zu einer Arbeitstagung trafen sich die Spitzen des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) und des THW in Fulda. Thema war unter anderem die Werbung für mehr ehrenamtliches Engagement.

Spitzentreffen mit dem Deutschen Feuerwehrverband

„Durch den Austausch von Informationen und gemeinsame Strategien werden wir unsere Schlagkraft weiter verbessern“, lautet das Resümee der Präsidenten Hans-Peter Kröger (DFV) und Albrecht Broemme (THW) nach einem Spitzentreffen beider Institutionen am vergangenen Freitag in Fulda.
Staatssekretär Dr. August Hanning (r.) lässt sich von THW-Präsident Broemme den 40 Meter hohen Sendemast des Weitverkehrstrupps zeigen.

Staatssekretär Dr. Hanning: "Hilfe so organisieren, wie die Menschen es erwarten"

Dr. August Hanning, Staatssekretär im Bundesinnenministerium, besuchte am gestrigen Dienstag den THW-Ortsverband Potsdam und informierte sich über die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte von Bundespolizei und THW. Im Mittelpunkt der Präsentation standen die technischen Möglichkeiten bei der Zusammenarbeit der THW-Fachgruppe Führung/Kommunikation (FK) sowie des Telekommunikationstrupps der Bundespolizei. An den Fachgesprächen nahmen auch THW-Präsident Albrecht Broemme und die Vizepräsidenten der Bundespolizei, Wolfgang Lohmann und Ralf Göbel, sowie der für das THW zuständige Referatsleiter im Bundesinnenministerium, Peter Büttgen, teil.
Mit mehreren Lichtmasten leuchtete das THW die Aufnahmen für die Sendung "Wetten, dass ...?" in Düsseldorf aus.

Wetten, dass ...

... das THW hilft? – Ein 900 Meter langer Abschnitt einer Landebahn des Flughafens Düsseldorf erstrahlte am Samstagabend zur besten Sendezeit im hellen Licht von neun THW-Lichtmasten. Für die Außenwette der ZDF-Sendung „Wetten, dass ...?“ wechselte die Beifahrerin eines Fahrlehrers aus Goch in einem gewagten Motorrad-Stunt bei voller Fahrt erfolgreich das Vorderrad der Maschine.
Das THW stellt auf dem Extremwetterkongress in Bremerhaven den Mobilen Hochwasserpegel vor.

Mobiler Hochwasserpegel beim Extremwetterkongress in Bremerhaven

Mit dem mobilen Hochwasserpegel präsentiert sich das THW noch bis Samstag auf dem 4. Extremwetterkongress im Klimahaus in Bremerhaven. Das interessierte Fachpublikum kann sich dort über das Leistungsspektrum der ehrenamtlich getragenen Bundesanstalt bei möglichen Extremwetterlagen wie zum Beispiel Sturm oder Hochwasser informieren.
Eine Schnellzeichnerin porträtierte die Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn während sie mit THW-Präsident Albrecht Broemme (v.l.) und Vizepräsident Rainer Schwierczinski ins Gespräch vertieft war.

THW lädt Abgeordnete zum Parlamentarischen Frühstück

Mehr als 150 Mitglieder des Deutschen Bundestags (MdB) nutzten am Donnerstag beim Parlamentarischen Frühstück im Berliner Reichstag die Gelegenheit, mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Führungskräften des THW aus ganz Deutschland ins Gespräch zu kommen. Dabei informierten sich die Abgeordneten über die Arbeit des THW bei Einsätzen im Inland und im Ausland. Im Fokus der Gespräche standen Themen wie die Aufstellung des THW-Haushaltes für das Jahr 2010 und Investitionen im Rahmen des Konjunkturpaketes II der Bundesregierung.
THW-Präsident Albrecht Broemme verabschiedete den Rosenheimer Ortsbeauftragten Siegfried Schlosser (r.) aus dem Amt.

Rosenheimer Ortsbeauftragter verabschiedet

THW-Präsident Albrecht Broemme verabschiedete am vergangenen Freitag den Rosenheimer Ortsbeauftragten Siegfried Schlosser aus seinem Amt. Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement verlieh der Präsident an Siegfried Schlosser das THW-Ehrenzeichen in Silber.
Feuerwehrchef Ulrich Titelbach (2.v.l.) freute sich zusammen mit dem Kreisbeauftragten Gerd Frey (v.l.), dem Landesbeauftragten Dr. Hans-Ingo Schliwienski und dem Ortsbeauftragten Bernd Nerzak über das THW-Ehrenzeichen in Silber.

Ehrenzeichen für leitenden Branddirektor

Der Chef der Gelsenkirchener Feuerwehr, Dipl. Ing. Ulrich Titelbach, wurde am Freitag mit dem THW-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Der Landesbeauftragte für Nordrhein-Westfalen Dr. Hans-Ingo Schliwienski überreichte dem leitenden Branddirektor den durch Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble verliehenen Orden.
Die Mädchen und Jungen der Bensheimer Minigruppe freuten sich über den Besuch von THW-Präsident Albrecht Broemme (m.).

THW-Präsident zu Gast in der Metropolregion Rhein-Neckar

Am Wochenende besuchte THW-Präsident Albrecht Broemme drei Ortsverbände in der Metropolregion Rhein-Neckar. Im pfälzischen Germersheim nahm Broemme am Sonntag am Neujahrsempfang des Ortsverbands teil. Bereits am Freitag traf der Präsident mit den Kindern der Minigruppe des THW Bensheim zusammen und am Samstag verlieh er im Ortsverband Lampertheim zwei THW-Ehrenzeichen.
Bundespräsident Horst Köhler (m.) und seine Frau nehmen die Neujahrswünsche von THW-Präsident Albrecht Broemme entgegen.

Bundespräsident dankt THW-Helferin

Unter den 300 Personen, die am Dienstag Bundespräsident Horst Köhler im Schloss Bellevue ihre Neujahrswünsche überbrachten, waren auch THW-Präsident Albrecht Broemme und die THW-Helferin Madeleine Tiegs vom Ortsverband Hamburg-Altona. Im Gespräch lobte der Bundespräsident das Engagement des THW im In- und Ausland. Der Präsident berichtete kurz über die Einsätze in Myanmar und China im vergangenen Jahr.
Wolfgang Thommessen nahm aus den Händen von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld das Bundesverdienstkreuz entgegen.

Bundesverdienstkreuz für ehemaligen Landesjugendleiter

Mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande wurde in der vergangenen Woche Wolfgang Thommessen aus dem Ortsverband Mülheim an der Ruhr ausgezeichnet. Der ehemalige Landesjugendleiter von Nordrhein-Westfalen nahm die Auszeichnung am Donnerstag im Mülheimer Rathaus aus den Händen von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld entgegen.

Zusatzinformationen

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service