Hauptnavigation

Mehr zum Thema: Brand

Brandeinsatz in Lagerhalle

Beim Feuer in einer Lagerhalle in Wallertheim (Rheinland-Pfalz) unterstützt das THW seit dem frühen Dienstagmorgen die Löscharbeiten. Mehr als 100 Einsatzkräfte von THW, Feuerwehren und Deutschem Roten Kreuz sind an der Brandbekämpfung beteiligt.
mehr: Brandeinsatz in Lagerhalle …
In Frankfurt am Main trugen THW-Kräfte Teile der einsturzgefährdeten Halle ab.

Großbrände im Bundesgebiet

Ein Feuer im Fabrikgebäude in Frankfurt am Main, ein Scheunenbrand in Geinsheim, brennende Strohballen in München und ein fiktiver Waldbrand in Mesendorf. Das THW war am Wochenende an diesen und weiteren Orten im Bundesgebiet gegen die Flammen im Einsatz. Auch die neue Woche begann für das THW mit einem Brand in Dresden.
Die THW-Kräfte stützten nach dem Brand in Essen das Gebäude ab.

Brände in Essen und Leipzig

Durch ein Großfeuer brannte am Samstag ein Fachwerkhaus in Essen fast vollständig herunter. Das THW stützte die einsturzgefährdete Ruine ab. In Leipzig räumten Einsatzkräfte nach dem Feuer in einer Möbelhalle am Sonntag Glutnester ins Freie, damit die Feuerwehr sie ablöschen konnte.
Die THW-Kräfte waren mit der Fachgruppe Elektroversorgung an der Einsatzstelle.

Flächenbrand in Niedersachsen gelöscht

Im Naturschutzgebiet Gildehauser Venn unterstützte das THW die Feuerwehr seit Montag beim Kampf gegen die Flammen. Das Feuer hatte sich aufgrund der trockenen Grasflächen besonders schnell ausgebreitet. Deutschlandweit nimmt die Waldbrandgefahr in den nächsten Tagen weiter zu.
Bis in die frühen Morgenstunden zog sich der Einsatz des THW in Nürnberg.

Brand am Nürnberger Rangierbahnhof

Vier Güterwagen beladen mit Metallabfällen gerieten am Donnerstagabend am Rangierbahnhof in Nürnberg in Brand. Zum Ablöschen entlud das THW die Waggons.
Mit zugeschnittenen Holzbalken stützt das THW das einsturzgefährdete Gebäude in Mylau ab.

Sicherungsarbeiten nach Hausexplosionen

Nach einer Explosion sicherten am Samstag rund 20 THW-Einsatzkräfte ein Wohnhaus im sächsischen Mylau. Zwei weitere Gebäudeexplosionen erforderten die Unterstützung des THW in Hessen.

Großbrand auf Bauernhof

Bei einem Großbrand auf einem Bauernhof in Pfreimd im Landkreis Schwandorf waren am gestrigen Donnerstag rund 140 Kräfte von Feuerwehr und THW im Einsatz. Eine Stallung für Jungbullen stand am Nachmittag in Flammen. In dem betroffenen Objekt lagerten große Stroh- und Heuvorräte. Die Feuerwehren des Landkreises konnten das Feuer löschen.
Durch den Brand in einer Recyclinghalle in Würzburg stürzte ihr Dach vollständig ein.

Dacheinsturz nach Hallenbrand

Abpumpen, Ausleuchten, Abtransportieren: Nach dem Brand in einer Lagerhalle eines Recyclingunternehmens am Samstagabend in Würzburg, bei dem auch das Dach der Halle einstürzte, warteten zahlreiche Aufgaben auf die THW-Kräfte aus Würzburg und Hassfurt. Sie unterstützten unter anderem die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung und leuchteten die Einsatzstelle aus.
Mit dem ESS misst das THW per Laser, ob die beschädigten Gebäude absacken

Schwierige Sicherungsarbeiten nach Gasexplosion

Nach einer Gasexplosion in der Lüneburger Altstadt fingen am Montag drei Häuser Feuer. Eines der Gebäude wird derzeit abgetragen. Mit einem Einsatz-Sicherungssystem (ESS) ist der Ortsverband Remscheid auf dem Weg ins etwa 350 Kilometer entfernt gelegene Lüneburg, um die beiden umstehenden Häuser zu überwachen: Per Laser erfasst das ESS Veränderungen in der Gebäudestruktur.
THW und Feuerwehr untersuchen gemeinsam den beschädigten Dachgiebel des Fachwerkhauses in Willingshausen.

Beraten, sichern, räumen: THW hilft bei Bränden

Unterstützungsleistungen für die Feuerwehr sind ein zentraler Einsatzbereich für das THW. In dieser Woche rückten die Einsatzkräfte gleich bei mehreren Bränden aus, um den Feuerwehren in Form von Fachberatungen, Abstütz- und Räumarbeiten sowie durch Beleuchtung der Brandorte zu helfen.
Die THW-Kräfte stützten die Hauswand ab und verhinderten so das Einstürzen des Gebäudes.

Brand in der Eifel

Ein Feuer zerstörte am vergangenen Samstag ein Wohnhaus und eine angrenzende Scheune im rheinland-pfälzischen Wilsecker (Kreis Bitburg-Prüm). Mehr als 70 Kräfte waren im Einsatz, darunter rund 30 THW-Helferinnen und Helfer.
Beim Großbrand in Berlin-Charlottenburg war das THW drei Tage lang zum Räumen, Unterstützen der Löscharbeiten und Beleuchten im Einsatz.

THW-Teams unterstützen die Feuerwehren

Das THW unterstützte am Wochenende die Berliner Feuerwehr beim Löschen eines Brandes in einer Charlottenburger Lagerhalle. Mit Fachberatung, Beleuchtungsaggregaten und Bergungsräumgeräten halfen rund 40 THW-Kräfte den Kameraden der Feuerwehr dabei, das sich rasch ausbreitende Feuer einzudämmen.
Die Fachgruppen Wassergefahren trainieren in Koblenz die Rettung gekenterter Kajak-Fahrer.

Hochwasser in Koblenz, Erdbeben am Bodensee: Das THW trainiert

Rund eintausend THW-Helferinnen und -Helfer spielten am vergangenen Wochenende verschiedenste Einsatzszenarien durch. Fünf Großübungen fanden deutschlandweit statt. 2012 absolvierten die THW-Kräfte etwa 372.000 Übungsstunden, um auf mögliche Katastrophen vorbereitet zu sein.
Dank der Beleuchtung durch das THW wurden die Löscharbeiten im Sägewerk nachts durchgeführt.

Brände halten THW in Atem

Mehrere Brände in verschiedenen Teilen Deutschlands forderten vergangene Woche den Einsatz des THW.
Zwei Tage lang trainierten Fachgruppen Ölschaden auf der Weser für den Einsatz.

Bundesweite THW-Übungen am vergangenen Wochenende

Mit einer Reihe von bundesweiten Übungen verabschiedete sich das THW am vergangenen Wochenende vom Sommer. Damit kann für die Einsatzkräfte die raue Jahreszeit beginnen. Die aufwändigste unter den Übungen war die VISURGIS 2013, die Ausbildungsveranstaltung der Fachgruppen Ölschadenbekämpfung.
Beim Scheunenbrand in Döschütz zog das THW mit einem Radlader die Strohballen auseinander.

Brände: Unterstützung für die Feuerwehr

Dachstühle, Scheunen, ganze Wohnhäuser: In den zurückliegenden Tagen wurde das THW erneut zu zahlreichen Löscharbeiten gerufen. Mehrfach sicherten die Einsatzkräfte die betroffenen Gebäude und zogen an anderen Stellen die Glutnester auseinander oder beräumten zerstörte Gebäudeabschnitte.
Das THW bereitet in einem Fachwerkhaus in Frankenberg die Löscharbeiten für die Feuerwehr vor.

THW unterstützt bei Löscharbeiten

Trockenheit erhöht in den Sommermonaten die Gefahr von Bränden. Auch in den vergangenen Wochen erwies sich das THW als zuverlässiger Partner, der die Löscharbeiten vor Ort unterstützt.
Großbrand in einer Sortieranlage in Meschede.

Feuer in Sortieranlage

Dunkle Rauchwolken über dem Gewerbegebiet Meschede (Nordrhein-Westfalen): Nach dem Brand in einer Müllsortieranlage unterstützte das THW am gestrigen Montag die Feuerwehr bei den Löscharbeiten.
Auf dem Marktplatz in Alsfeld stellt das THW das Löschwasser für die Feuerwehr bereit.

Großbrand in Alsfeld: Pumpen ohne Unterlass

Mehrere THW-Ortsverbände sind seit dem gestrigen Mittwochmorgen beim Großbrand in einer Lagerhalle in Alsfeld (Hessen) im Dauereinsatz. Die Aufgaben des THW umfassen die Löschwasser- und Stromversorgung sowie die Beleuchtung der Einsatzstelle während der Arbeiten in der Nacht. Zwei Trupps sichern außerdem den Verkehr in der Innenstadt.
Zunächst versuchte ein Löschhubschrauber, den schwer zugänglichen Brand am Thumsee einzudämmen.

Unwetter und Waldbrände

Unwetter und Waldbrände riefen am Wochenende das THW auf den Plan. Nach einer ausgiebigen Trockenperiode wütete ein heftiges Unwetter am Wochenende über Süddeutschland, das in der Nacht zum Montag über den Osten des Landes weiterzog. Dicke Hagelkörner und umgefallene Bäume sorgten für zum Teil schwere Schäden. Am bayrischen Thumsee sorgte ein Blitzeinschlag für einen schweren Waldbrand. Das THW rückte aus, um die Feuerwehr bei den Löscharbeiten zu unterstützen und andernorts Straßen freizuräumen oder Wassermassen abzupumpen.
Das THW unterstützt die Feuerwehr im Einsatz gegen die Flammen.

Reifen in Flammen

Hunderte Tonnen Altreifen gerieten am gestrigen Montagabend im rheinland-pfälzischen Lingenfeld (Kreis Germersheim) in Brand. THW-Kräfte der Ortsverbände Germersheim und Speyer unterstützen die Feuerwehr an der Einsatzstelle. Derzeit pumpen die Helferinnen und Helfer des THW das benötigte Löschwasser in Behälter. Der Einsatz dauert noch an.
Im Landkreis Marburg kam der Kettenbagger nach einem Brand zum Einsatz.

Blackout nach Brand

Mehr als zehn bayerische Gemeinden waren in der Nacht zum heutigen Montag nach einem Brand stundenlang ohne Strom. THW-Kräfte setzten Notstromaggregate ein. Weitere Feuer sorgten am Wochenende im Bundesgebiet für Einsätze des THW. In Berlin stand eine Übung zum Thema Atemschutz auf dem Programm.
Das THW ist auf drohende Waldbrände in der langen Trockenperiode vorbereitet.

Vorsicht im Wald: Brandgefahr ist hoch

Zum Start der Sommerferien werden die Urlaubsrouten festgelegt, Picknickdecken gefaltet und lange Streifzüge mit der Familie durch Wälder und Felder geplant. Bei den Ausflügen durch das Dickicht ist momentan größte Vorsicht geboten: Nach einer zwei Wochen andauernden Trockenperiode ist in Deutschland die Gefahr von Forstbränden hoch.
Stundenlang waren THW und Feuerwehr beschäftig, um den Großbrand auf dem Containerschiff zu löschen.

THW unterstützt Großeinsatz im Hamburger Hafen

Bei einem Großbrand im Hamburger Hafen forderte in der Nacht zum Donnerstag die Berufsfeuerwehr Hamburg das THW an. Auf einem Containerschiff waren einige Dutzend geladene Fahrzeuge sowie Transportcontainer in Brand geraten.
Beim Brand eines historischen Gebäudes in Kürten unterstützte das THW die Feuerwehr bei Löscharbeiten.

THW unterstützt bei Brandeinsätzen

Gleich zu mehreren Bränden rückte am vergangenen Dienstag das THW aus: In Geilenkirchen (Kreis Heinsberg) forderte der Großbrand einer Schwimmhalle den Einsatz des THW, in Kürten (Rheinisch-Bergischer Kreis) stand ein historisches Hofgut in Flammen, in Schönecken (Kreis Bitburg-Prüm) brannte ein Wohnhaus und in Lemberg (Landkreis Südwestpfalz) fing eine Garage Feuer.
Meteoriteneinschläge am Silbersee: Großübung mit 500 Kräften

Großübung: Meteoritenschauer über Nordhessen

Den Einsatz nach einem Meteoritenschauer trainierten am vergangenen Samstag rund 500 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und Rettungsdienst in Frielendorf (Schwalm-Eder-Kreis). Laut Übungsszenario wurde ein Ferienpark von Meteoritentrümmern getroffen, wobei zahlreiche Menschen verletzt wurden.
Für die Abbrucharbeiten leuchteten die THW-Kräfte die Einsatzstelle aus.

Feuer in Papierlager: THW-Pumpen im Einsatz

Trotz 22.000 Litern Löschwasser pro Minute konnte die Sprinkleranlage eines Papierrollen-Lagers in Bergisch Gladbach den Ausbruch eines Großbrands nicht verhindern. Die Lösch- und Abbrucharbeiten an der 15 Meter hohen und 70 Metern langen Halle beschäftigten Feuerwehr und THW das ganze Wochenende.
THW-Radlader zogen Glutnester auseinander und verschafften den Feuerwehrkräften Zugang zu Brandherden.

Großbrand bei Karlsruhe

Bei einem Großbrand in einer Lagerhalle bei Karlsruhe waren am Mittwoch mehr als 400 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdiensten und THW im Einsatz.
Auch in Titisee-Neustadt leuchtete das THW die Einsatzstelle wie hier bei einem früheren Einsatz aus.

Großbrand in Behindertenwerkstatt

Bei dem verheerenden Brand in einer Behinderteneinrichtung in Titisee-Neustadt kamen gestern 14 Menschen ums Leben, weitere wurden verletzt. Das THW unterstützte die Feuerwehr beim Sichern und Ausleuchten der Unfallstelle – auch THW-Fachberater waren im Einsatz.
Nach der Trainingsstrecke bewältigten die Einsatzkräfte eine gemeinsame Übung.

Zusammenarbeit trainieren

Im Einsatzfall müssen oft nicht nur die THW-Helferinnen und -Helfer, sondern auch THW und andere Hilfsorganisationen Hand in Hand arbeiten. Um diese Zusammenarbeit zu trainieren und auszubauen, führten der THW-Ortsverband Lehrte und die Ortsfeuerwehr Sehnde einen gemeinsame Ausbildungstag auf dem THW-Übungsgelände in Bad Nenndorf durch.

Navigation und Service