Hauptnavigation

THW stützt Fachwerkhaus nach Rohrbruch ab

Eine geplatzte Wasserleitung hat in Lollar im Landkreis Gießen beinahe zu einem Hauseinsturz geführt. Die Kräfte des THW-Ortsverbandes Gießen (Hessen) verhinderten das Unglück.

Der Rohrbruch ereignete sich im Dachgeschoss und wurde erst bemerkt, als das Wasser mehrere Zentimeter hoch im Erdgeschoss stand.

Aufgrund des Schadens weichten die Lehmdecken des Fachwerkhauses auf und Teile der Decke fielen herab. Das Haus drohte daraufhin einzustürzen. Die THW-Kräfte stützten das Haus umfangreich ab.

  • Der Wasserrohrbruch verursachte großen Schaden. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service