Hauptnavigation

Mehr zur Region: Hessen

In Frankfurt am Main trugen THW-Kräfte Teile der einsturzgefährdeten Halle ab.

Großbrände im Bundesgebiet

Ein Feuer im Fabrikgebäude in Frankfurt am Main, ein Scheunenbrand in Geinsheim, brennende Strohballen in München und ein fiktiver Waldbrand in Mesendorf. Das THW war am Wochenende an diesen und weiteren Orten im Bundesgebiet gegen die Flammen im Einsatz. Auch die neue Woche begann für das THW mit einem Brand in Dresden.
mehr: Großbrände im Bundesgebiet …
Kurz nach zehn Uhr am Sonntagmorgen: Der 116 Meter hohe Turm wurde gesprengt.

Mainmetropole: Hochhaus erfolgreich gesprengt

Sonntagmorgen, kurz nach zehn Uhr. Ein Knall erschüttert die Frankfurter Innenstadt. Binnen Sekunden liegt der 116 Meter hohe Turm der Universität in Schutt und Asche. Ein Großaufgebot mit mehr als 570 THW-Kräften unterstützte die historische Sprengaktion und koordinierte die Absperrung des Gebietes rund um den Koloss.
Nach den Unwettern räumte das THW vielerorts Bäume von den Straßen.

Erneute Unwetter

Heftige Unwetter mit Regen, Sturm und Hagel riefen am gestrigen Dienstag in weiten Teilen Deutschlands das THW auf den Plan. Vielerorts pumpten die THW-Kräfte Keller leer, stützten Gebäude ab und räumten Verkehrswege frei.
An nur einem Tag montierten die THW-Kräfte die 40 Meter lange Brücke.

Brückenbau für Festival

40 Meter lang und 52 Tonnen schwer – das sind die Eckdaten der Behelfsbrücke, die rund 80 THW-Kräfte aus den Ortsverbänden Bad Kreuznach, Eschwege, Großalmerode und Rotenburg an der Fulda am Samstag in Eschwege montierten. Die Brücke dient während eines Festivals als zusätzliche Versorgungszufahrt.
Im Landkreis Marburg kam der Kettenbagger nach einem Brand zum Einsatz.

Blackout nach Brand

Mehr als zehn bayerische Gemeinden waren in der Nacht zum heutigen Montag nach einem Brand stundenlang ohne Strom. THW-Kräfte setzten Notstromaggregate ein. Weitere Feuer sorgten am Wochenende im Bundesgebiet für Einsätze des THW. In Berlin stand eine Übung zum Thema Atemschutz auf dem Programm.
Die THW-Kräfte verbauen - wie hier in Sarstedt (Niedersachsen) - deutschlandweit Sandsäcke zum Schutz vor dem Hochwasser.

Hochwasser: THW im Dauereinsatz

Am heutigen Samstag ist meteorologischer Sommeranfang. Doch statt mit Sonne beginnt der Sommer vor allem im Süden und Südosten Deutschlands mit über die Ufer getretenen Flüssen und steigenden Pegeln. Rund 2.000 THW-Kräfte sind zurzeit gegen die Wassermassen im Einsatz. Die Hochwasserlage bleibt angespannt.
Die THW-Kräfte verbauen - wie hier in Sarstedt (Niedersachsen) - deutschlandweit Sandsäcke zum Schutz vor dem Hochwasser.

Hochwasserlage bleibt angespannt

Noch immer kämpfen viele Teile Deutschlands gegen die Wassermassen an. Die Wetteraussichten für das Wochenende zeigen: Neuer Regen kommt, die Hochwassergefahr bleibt. Mehr als 350 THW-Kräfte sind derzeit im Einsatz.
Meteoriteneinschläge am Silbersee: Großübung mit 500 Kräften

Großübung: Meteoritenschauer über Nordhessen

Den Einsatz nach einem Meteoritenschauer trainierten am vergangenen Samstag rund 500 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und Rettungsdienst in Frielendorf (Schwalm-Eder-Kreis). Laut Übungsszenario wurde ein Ferienpark von Meteoritentrümmern getroffen, wobei zahlreiche Menschen verletzt wurden.
THW-Helfer bei starkem Schneefall im Einsatz.

Schnee hält THW auf Trab

Die erneut heftigen Schneefälle sorgen deutschlandweit für Einsätze des THW. Am gestrigen Dienstag waren die THW-Kräfte besonders auf den Autobahnen gefordert und schleppten liegengebliebene Fahrzeuge frei.
THW-Helfer bei starkem Schneefall im Einsatz.

Winterchaos

Glatte Straßen und Schneelasten sorgten heute und am Wochenende vermehrt für Einsätze des THW im gesamten Bundesgebiet.
THW-Kräfte beim Aufbau der Hochwasserschutzwände in Köln.

Hochwasser: Keine Entwarnung

Noch ist die Hochwasserlage nicht bedrohlich. Doch Entwarnung ist keine in Sicht. Zu Silvester wird neuer Regen erwartet, der für steigende Flusspegel sorgt. Das THW ist vorbereitet. Wenn das Wasser über die Ufer tritt, bauen die THW-Kräfte Stege, sichern Deiche, pumpen Wasser ab und vieles mehr.
Überall auf dem Feld waren die Trümmerteile verstreut.

Flugzeugabsturz bei Frankfurt

Nach dem Zusammenstoß zweier Kleinflugzeuge am Samstag unterstützte das THW die Sicherung und Bergung der Wrackteile. Bei dem Absturz auf einem Feld nahe Wölfersheim kamen acht Menschen ums Leben.
THW-Präsident Albrecht Broemme (rechts) überreichte Günter Steinmüller (links) die das Ehrenzeichen in Gold.

Ehrenzeichen in Gold für Günter Steinmüller

Für seine Verdienste um das THW und sein herausragendes Engagement wurde der Ortsbeauftragte für Rüsselsheim, Günter Steinmüller, am Sonntag mit dem THW-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Während einer Feierstunde im Kaisersaal in Rüsselsheim überreichte THW-Präsident Albrecht Broemme die höchste Auszeichnung des THW an den Ortsbeauftragten.
THW-Kräfte beim Abstützen der Decke des Obergeschosses.

Einsturz nach Dachstuhlbrand verhindert

THW-Kräfte haben in der Nacht zum Mittwoch das Dach eines Mehrfamilienhauses vor dem Einsturz bewahrt. Auf Anforderung der Feuerwehr verteilten die Helferinnen und Helfer nach einem Dachstuhlbrand mit Holzstützen die Dachlast gleichmäßig auf die durch Feuer und Löschwasser geschwächte Konstruktion.
THW-Kräfte verhinderten mit dem Abstützsystem Holz einen weiteren Teileinsturz des Gebäudes.

Holz und Schotter verhindern Gebäudeeinsturz

Bei Ausschachtungsarbeiten stürzte am Sonntag in Fulda ein Mehrfamilienhaus teilweise ein. THW-Kräfte sicherten das Haus und bewahrten es vor weiteren Schäden.
Belastungstest: Die Tragfähigkeit der Brücke wurde getestet.

THW baut Brücke für Hessentag

Insgesamt 40 THW-Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Bad Wildungen und Wetzlar errichteten am vergangenen Wochenende eine rund 70 Meter lange Schwimmbrücke über die Lahn.
THW-Kräfte unterstützten bei der Räumung der Unfallstelle.

THW unterstützt Rettungsarbeiten nach Zugunglück

Ein schweres Zugunglück in der Nähe von Mühlheim (Hessen) erforderte in den vergangenen Tagen den Einsatz der THW-Kräfte: Auf der Bahnstrecke zwischen Offenbach und Hanau kollidierte am Freitag eine Regionalbahn mit einem Baukranzug. Durch die Wucht des Aufpralls schoben sich die beiden Züge ineinander, die Regionalbahn kippte zur Seite und der Triebkopf entgleiste. Bei dem Unfall kamen drei Menschen ums Leben, 13 weitere wurden verletzt.
Nach einem technischen Defekt brennt eine Kompostieranlage in Kelkheim. THW-Kräfte mehrerer Ortsverbände unterstützen die Feuerwehr.

Großfeuer halten THW auf Trab

Die Zahl der THW-Brandeinsätze im März 2012 steigt weiter: In den vergangenen Tagen forderten erneut mehrere Feuer das Eingreifen der Helferinnen und Helfer des THW.
Die neue stellvertretende Landessprecherin Stephanie Hörning-Mohr.

Wahlen: Erste stellvertretende THW-Landessprecherin im Amt

Die Landessprecherinnen und -sprecher für die kommenden fünf Jahre stehen fest. Ihre Aufgabe ist es, das im THW gelebte ehrenamtliche Engagement nach außen zu repräsentieren und die Interessen der rund 80.000 THW-Angehörigen sowohl nach innen als auch nach außen zu vertreten. In Berlin wurde mit Stephanie Hörning-Mohr die erste stellvertretende Landessprecherin in der Geschichte des THW gewählt. Die Wahl zur Bundessprecherin oder zum Bundessprecher folgt am 20. April.
THW-Einsatzkraft beim Betanken des Notstromaggregats.

THW liefert Notstromaggregate

Ein großflächiger Stromausfall rief heute Morgen im südhessischen Landkreis Groß-Gerau das THW auf den Plan. Die THW-Kräfte gewährleisteten mit Notstromaggregaten die Stromversorgung und sicherten die Einsatzbereitschaft von Feuerwehr und Rettungskräften. In Frankfurt am Main lieferte der Ortsverband Darmstadt bereits am Donnerstag ein Netzersatzaggregat für die Deutsche Bahn.
Die THW-Einsatzkräfte aus Korbach übergeben die verletzte Person an die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes.

Bei Minusgraden im Einsatz

Noch immer ist in Deutschland kein Ende der eisigen Temperaturen und damit keine Entspannung der Lage in Sicht. Das THW ist bundesweit im Einsatz.
Der Wasserrohrbruch verursachte großen Schaden.

THW stützt Fachwerkhaus nach Rohrbruch ab

Eine geplatzte Wasserleitung hat in Lollar im Landkreis Gießen beinahe zu einem Hauseinsturz geführt. Die Kräfte des THW-Ortsverbandes Gießen (Hessen) verhinderten das Unglück.
Der Bagger und Helferinnen und Helfer des OV HH-Wandsbek unterstützen Feuerwehr nach Brand einer Bootshalle in HH-Moorfleth

Unterstützung bei Brandeinsätzen

Brände in Hamburg und Villmar-Aumenau im Kreis Limburg-Weilburg erforderten diese Woche den Einsatz von THW Ortsverbänden. Das THW wurde zur Unterstützung der Löscharbeiten angefordert.
Die Vizepräsidentin der THW-Bundesvereinigung, Christine Lambrecht MdB, übergab Gerold Reichenbach MdB die Ehrennadel in Gold der THW-Bundesvereinigung.

Reichenbach auf Feier der Landesvereinigung Hessen geehrt

Gerold Reichenbach, MdB und langjähriges SEEBA-Mitglied, wurde am Samstag in Frankfurt beim Festakt zum 25-jährigen Bestehen der THW-Landesvereinigung Hessen mit der Ehrennadel in Gold der THW-Bundesvereinigung ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgte durch die Vizepräsidentin der THW-Bundesvereinigung, Christine Lambrecht MdB.
Das Flugzeug stürzte am Samstagnachmittag aus noch ungeklärten Gründen in der Nähe des Flugplatzes in ein Feld.

Flugzeugbergung in Korbach

THW-Kräfte des Ortsverbandes Korbach haben am Samstag die Bergung eines Ultraleichtflugzeuges unterstützt. Das Flugzeug war am späten Nachmittag nach dem Start vom Korbacher Flugplatz aus ungeklärten Gründen abgestürzt.
Mit dem Einsatz-Gerüstsystem verhinderten die THW-Kräfte einen Einsturz des Gebäudes.

Schwein gehabt: THW stützt Halle ab

Mehr als 100 Schweinen hat das THW am Freitag in Lampertheim das Leben gerettet. Nachdem ein Traktor eine Gebäudestütze gerammt hatte, drohte die Halle über den Tieren einzustürzen.
In Bernburg (Sachsen-Anhalt) deckte ein Tornado Dächer ab und beschädigte Häuserfassaden.

Und wieder Unwetter

Ein Wochenende, zwei Jahreszeiten: Während am Samstag große Teile der Republik den letzten Sommertag genossen, verwüsteten am Sonntag Tornados, Regen und Hagel weite Teile im Süden und Osten Deutschlands. In Bayern, Brandenburg, Hessen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und im Saarland pumpten THW-Kräfte Wasser aus Kellern, räumten Sturmschäden beiseite und sicherten Dächer.

Spätsommer mit Blitz und Donner

Mit Hagel, Regenschauern und Gewittern verabschiedet sich laut Deutschem Wetterdienst der Sommer. THW-Kräfte gingen am Mittwoch in Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt gegen Hochwasser vor, entfernten Windbruch und befreiten Verkehrswege von Schlamm.
Hand in Hand im Kampf gegen Feuergefahren: Feuerwehr und THW.

Sichern, Räumen, Ausleuchten: Brände im Südwesten

Die Absicherung von einsturzgefährdeten Gebäuden, baufachliche Beratungen oder das Räumen von Gefahrgut zählen zu den Kernkompetenzen des THW. Diese Fähigkeiten waren am Wochenende nach mehreren Bränden im Südwesten der Republik gefordert. Zur Unterstützung von Löscharbeiten der Feuerwehr kommen diese Fertigkeiten regelmäßig zum Einsatz.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm April 2014

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01. April 02. April 03. April 04. April 05. April 06. April
07. April 08. April 09. April 10. April 11. April 12. April Termine am 13. April

Termine am 13. April

Termine am 14. April

Termine am 14. April

Termine am 15. April

Termine am 15. April

Termine am 16. April

Termine am 16. April

17. April 18. April Termine am 19. April

Termine am 19. April

Termine am 20. April

Termine am 20. April

Termine am 21. April

Termine am 21. April

22. April 23. April 24. April 25. April Termine am 26. April

Termine am 26. April

27. April
28. April 29. April 30. April        

Alle Termine

Navigation und Service