Hauptnavigation

THW-Einsatz nach Flugzeugabsturz in Egelsbach

Das THW unterstützte am Wochenende die Bergung des am Donnerstag in Egelsbach abgestürzten Business-Jets. Die Maschine war kurz vor ihrer Landung auf den Flugplatz Egelsbach in ein Waldgebiet gestürzt und ausgebrannt. Bei dem Absturz kamen alle Insassen ums Leben.

Die Polizei und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hatten die Absturzstelle am Samstagmittag freigegeben. Die Arbeit des THW konnte beginnen: Einsatzkräfte der Ortsverbände Frankfurt am Main, Offenbach und Neu-Isenburg bargen die Wrackteile und unterstützten den Abtransport.

Außerdem leuchtete das THW die Einsatzstelle bei Einbruch der Dunkelheit aus.

Die Bergungsarbeiten sind inzwischen abgeschlossen.

Bereits am Freitag sicherten und bargen die THW-Kräfte des OV Hauenstein eine verunglückte Sportmaschine im pfälzischen Dahn.

  • THW-Einsatzkräfte bei der Bergung der Wrackteile. (Bild anzeigen)

  • Die Wrackteile sind zum Abtransport bereit. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service