Hauptnavigation

Lösch- und Aufräumarbeiten nach Großbränden

Zahlreiche Brände – darunter mehrere Großfeuer – hielten die THW-Kräfte vor, während und nach Pfingsten in Atem. Rund 160 Helferinnen und Helfer aus zwölf THW-Ortsverbänden waren deutschlandweit im Einsatz und sicherten Gebäude, unterstützten die Feuerwehr bei Löscharbeiten, schufen Zugänge, stützten Wände ab oder leuchteten Einsatzstellen aus.

Der erste Großbrand ereignete sich am Donnerstag vor Pfingsten: In Embsen im Landkreis Lüneburg brannte die Lagerhalle eines Entsorgungsbetriebs. Rund 40 THW-Kräfte aus den Ortsverbänden Lüneburg, Rotenburg, Stade und Hamburg-Nord rückten aus, um die Feuerwehr zu unterstützen.

In der historischen Altstadt der Stadt Coburg standen in der Nacht zum Sonntag gleich mehrere Dachstühle in Flammen und lösten einen Großeinsatz für THW, Feuerwehr, Rotes Kreuz, Arbeiter-Samariter-Bund und weitere aus. An der Unglücksstelle wechselten sich THW und Rotes Kreuz mit der Einsatzleitung des Gesamteinsatzes ab. Der jeweilige Leiter musste die Löschwasserversorgung koordinieren und planen, die überörtlichen Feuerwehreinheiten alarmieren und Aufnahmemöglichkeiten für evakuierte Bewohner organisieren. Aber auch die etwa 60 weiteren THW-Kräfte der Ortsverbände Coburg und Bad Staffelstein hatten viel zu tun: Unter anderem evakuierten sie Exponate aus dem Coburger Puppenmuseum, richteten eine Notunterkunft ein, sicherten die Stromversorgung, rissen Dachgiebel ein und kümmerten sich um die Logistik.

Am Pfingstmontag folgte ein weiterer Großbrand. Auf dem Außengelände einer Recycling-Firma in Bielefeld hatten Kunststoffe, Reifen und Pappe Feuer gefangen. Die Flammen griffen auf eine 2.600 Quadratmeter große, mit etwa 600 Tonnen Kunststoff gefüllte Halle über. THW-Helferinnen und -Helfer unterstützen die Lösch- und Aufräumarbeiten, indem sie mit Radladern Zugänge zu der Halle schufen, die Einsatzstelle ausleuchteten, glühende Müllhaufen zum Ablöschen auseinanderzogen und das Material zur kontrollierten Entsorgung zur Bielefelder Müllverbrennung abtransportierten.

Neben diesen Großfeuern waren noch zahlreiche weitere THW-Kräfte bei Bränden in Oberwaldbach, Limburg und Bad Waldsee im Einsatz.

  • THW-Kräfte der Ortsverbände Wangen und Weingarten stützen ein Haus nach einem Brand mit dem Einsatz-Gerüst-System (EGS) ab. (Bild anzeigen)

  • Nach dem Brand in einem Entsorgungsbetrieb in Lüneburg transportieren THW-Kräfte Müll ab. (Bild anzeigen)

  • Nach dem Großbrand in der Coburger Altstadt mussten THW-Kräfte den Dachstuhl eines Hauses einreißen, um die Einsturzgefahr zu reduzieren. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Dezember 2014

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. Dezember 02. Dezember 03. Dezember 04. Dezember 05. Dezember 06. Dezember 07. Dezember
08. Dezember 09. Dezember 10. Dezember 11. Dezember 12. Dezember 13. Dezember 14. Dezember
15. Dezember 16. Dezember 17. Dezember 18. Dezember 19. Dezember 20. Dezember 21. Dezember
22. Dezember 23. Dezember 24. Dezember 25. Dezember 26. Dezember 27. Dezember 28. Dezember
29. Dezember 30. Dezember 31. Dezember        

Alle Termine

Navigation und Service