Hauptnavigation

Mehr zum Thema: Öffentlichkeitsarbeit

In Ergolding probierten sich die Mädchen am Schweißgerät aus.

Nicht nur für Jungs: Große Autos, Greifzüge und Geräte

Gestern war Girls' Day – und an diesem Tag schauten in ganz Deutschland wieder zahlreiche junge Mädchen den THW-Helferinnen und Helfern über die Schulter. Natürlich blieb es nicht bei neugierigen Blicken: Neben Vorführungen gab es in den THW-Ortsverbänden spannende Mitmachaktionen, bei denen die Interessierten selbst tatkräftig mit anpackten.
mehr: Nicht nur für Jungs: Große Autos, Greifzüge und Geräte …
Bei verschiedenen Aktionen stellten die Ehrenamtlichen Technik und Know-How des THW vor.

FIRETAGE in München: Das THW feierte mit

Rund 80.00 Menschen feierten am vergangen Wochenende auf der Theresienwiese den 150. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr München – da durfte das THW natürlich nicht fehlen. Während THW-Präsident Albrecht Broemme bei einer Stippvisite persönlich gratulierte, zeigten rund 70 Ehrenamtliche aus drei Münchner Ortsverbänden das gesamte Einsatzpotential des THW.
Ausprobieren am Lichtmastanhänger: Am Girls' Day gibt es bald wieder viel zu entdecken.

Girls' Day: Das THW öffnet wieder seine Türen

Am 28. April 2016 ist es wieder soweit: Mädchen erleben Technik im THW. Denn dann öffnen zum diesjährigen Girls' Day wieder zahlreiche THW-Ortsverbände ihre Pforten. In rund zwei Wochen stellen sie dort den Teilnehmerinnen bei verschiedenen Vorführungen und Mitmachaktionen das THW und seine Aufgaben vor.
Interview und Statement: In verschiedenen Übungssituationen standen die Teilnehmenden vor der Kamera.

THW-Media Officer trainieren Pressearbeit

Wie plane ich eine Pressekonferenz bei einem Auslandeinsatz? Wie organisiere ich Interviews mit THW-Einsatzkräften vor Ort? Welche Herausforderungen stellen sich mir als Media Officer? Und vor allem: Wie trete ich bei einem Statement vor der Kamera auf? All diese Fragen standen für rund 20 Teilnehmende bei der ersten Media-Officer Tagung an der Bundesschule Neuhausen auf dem Programm.
Der gut erhaltene UAZ 469 B Geländewagen lockt zahlreiche Besucherinnen und Besucher der Messe an.

THW-Schätze zum Anfassen

Die THW-historische Sammlung präsentierte auf der größten Oldtimer-Messe Europas, der Retro Classics 2016, vier fahrtüchtige Oldtimer. Die Messe gastierte vom 17. bis 20. März in Stuttgart.
THW-Präsident Albrecht Broemme beim praktischen Umgang mit der Ausbildungssoftware an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen.

THW-Präsident informiert sich über Ehrenamt in Sachsen

Intensive Gespräche mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) Sachsen, ein Informationsbesuch bei der Integrierten Rettungsleitstelle Ostsachsen in Hoyerswerda, Ideen- und Erfahrungsaustausch an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen in Nardt und ein Besuch des THW-Ortsverbands Bautzen standen am Donnerstag auf dem Programm des THW-Präsidenten Albrecht Broemme.
In Ludwigsburg nahmen insgesamt rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der verschiedenen Feuerwehren des Landkreises an dem Lehrgang „Bauunfall“ des THW-Ortsverbands Ludwigsburg teil.

Für Feuerwehren: Ein Stück Sicherheit im Gepäck

Manchmal benötigen Helferinnen und Helfer, die Menschen in Not beistehen, etwas Hilfe. Das wissen auch die THW-Ortsverbände Göttingen, Ludwigsburg und Northeim. Bei einer Ausbildung und einem Führungskräfteseminar zeigten sie den Feuerwehren der Region am vergangenen Wochenende die Einsatzoptionen des THW – darunter Systeme, die die Sicherheit von Einsatzkräften an den Gefahrenstellen steigern.
Besucher in der THW-Ausstellung.

Das THW in Berlin – ein Stück Berliner Geschichte

„Helfen im Zeichen des Zahnrades“ – das ist das Motto der Ausstellung zu 65 Jahren THW in der Hauptstadt, die in dieser Woche im Steglitz-Museum startete. THW-Präsident Albrecht Broemme und der Bezirksbürgermeister von Berlin Steglitz-Zehlendorf, Norbert Kopp, eröffneten die Ausstellung, die noch bis Juli dieses Jahres zu besichtigen ist.
Eins der rund 20 Kampagnenmotive

THW zeigt Gesicht: Start der bundesweiten Medienaktion

Unter dem Motto „Das THW zeigt Gesicht“ startet die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) ab Montag, dem 7. Dezember 2015, eine crossmediale und überregionale Medienaktion. Bis Ende des Monats sind rund 20 Kampagnenmotive von THW-Kräften in Einsätzen zur Flüchtlingshilfe in ganz Deutschland zu sehen. Damit macht das THW auf den Beitrag der Ehrenamtlichen und gesellschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe aufmerksam.
Während der Aktionstage gab es in den Innenstädten viele Facetten des THW zu entdecken. Die kleinen Playmobil-Helfer durften natürlich auch nicht fehlen.

THW-Playmobil-Aktionstage: Es gab viel zu entdecken

Passanten, die sich von Rettungshunden „erschnüffeln“ lassen konnten; Höhenretter, die sich an Fassaden abseilten; kleine Geschicklichkeitsspiele und große Fahrzeuge: Bei den THW-Aktionstagen in und um bundesweit mehr als 80 Kaufhof-Filialen gab es für die Besucherinnen und Besucher viel zu erleben. Am vergangenen Samstag endete die Reihe nach rund drei Monaten beim erfolgreichen Abschluss im niederrheinischen Kleve.
Vertreterinnen und Vertreter von Galeria Kaufhof, Playmobil und der Stiftung THW ‚buzzern‘ zum offiziellen Start der Playmobil-Aktion.

Offizieller Start der Playmobil-THW-Aktion: Für kleine und große Kinder

Beim offiziellen Kick-off der Playmobil-Aktionstage am vergangenen Samstag präsentierten Vertreterinnen und Vertreter von Galeria Kaufhof, Playmobil und der Stiftung THW die Playmobil-Aktion der Öffentlichkeit vor der Kaufhof-Filiale in der Hohen Straße in Köln.
Die THW-Playmobilfiguren sind ein echter Blickfang - auch beim THW-Aktionstag in Leipzig am vergangenen Wochenende.

Termine für THW-Playmobil-Aktionstage stehen fest

Ob simulierte Rettungseinsätze, Geräteschauen oder Abseilaktionen: Ab sofort sind bundesweit mehr als 80 Innenstädte fest in der Hand des THW. Bis zum 31. Oktober finden in und um die Kaufhof-Filialen der jeweiligen Städte THW-Playmobil-Aktionstage statt. Der Startschuss fiel am vergangenen Wochenende in Leipzig und Berlin.
Beim Girls´ Day 2012 hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich mit der Technik des THW vertraut zu machen und das THW kennenzulernen.

Girls` Day beim THW

Bei verschiedenen THW-Ortsverbänden konnten gestern Mädchen im Rahmen des Girls´ Day die Technik und Organisation des THW kennenlernen. Der Girls` Day bietet Mädchen die Möglichkeit, sich über Institutionen und Betriebe gezielt und praxisnah zu informieren.
In einer bundesweiten Stabsrahmenübung erprobt das THW den Ernstfall.

Das THW probt bundesweit den Ernstfall

Virtuell waren am Mittwoch mehr als 1.000 ehrenamtliche THW-Kräfte im Einsatz, um den humanitären Soforthilfeeinsatz nach einem schweren Erdbeben im Ausland zu erproben. In der Bonner THW-Leitung, in den Landesverbänden und Geschäftsstellen wurden für diese Stabsrahmenübung alle Leitungs- und Koordinierungsstäbe aktiviert. Das bedeutet, dass während der Übung tatsächlich rund 250 hauptamtliche THW-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ganz Deutschland den Ernstfall trainierten.
So sieht sie aus: die neue Homepage der THW-Jugend.

Neue Website für THW-Jugend

Die Internetseiten der THW-Jugend erstrahlen seit heute in neuem Glanz. Für den ersten Relaunch seit 1999 wurde der Webauftritt der THW-Jugend in den vergangenen Monaten umfassenden Veränderungen unterzogen: Der Inhalt wurde überarbeitet und durch die neue Struktur präsentiert sich die Seite übersichtlicher.
Informierten sich über die "moderne Gefahrenabwehr im 21. Jahrhundert": Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall (r.) und der künftige THW-Vizepräsident Gerd Friedsam (l.).

Messe Florian beweist: Helfen kann jeder!

Die Messe Florian 2011 lockt zurzeit unzählige Mitglieder der Rettungsdienste, Feuerwehren und des THW nach Karlsruhe. Zu den Gästen gehören auch der künftige THW-Vizepräsident Gerd Friedsam und Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall. Gall nutzte seinen Besuch, um am Donnerstag das neue Helferwerbungsportal helfenkannjeder.de vorzustellen.
Bundesinnenminister Dr. Friedrich und KiKa-Moderator Juri Tetzlaff schalten die neue Kinderinternetseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe frei.

Gefahrenvorsorge für Kids: Innenminister stellt Internetseite vor

Den richtigen Umgang mit Gefahren kann man gar nicht früh genug lernen. Das dachte sich auch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz (BBK) und entwickelte speziell für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren eine Website, die spielerisch, aber auch mit dem nötigen Ernst über Gefahren aufklärt. Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich stellte die Seite am Mittwoch in der Feuerwehrwache Tegel in Berlin online.
Fußballerin Steffi Jones lässt sich die Technik der Fachgruppe Ortung genau erklären.

Bundesregierung öffnet Türen

Das Bundeskanzleramt und die Bundesministerien öffneten am Wochenende in Berlin bereits zum elften Mal ihre Türen für die Bevölkerung. Etwa 165.000 Bürgerinnen und Bürger nutzten die Chance, einmal hinter die Kulissen der Bundeseinrichtungen zu schauen. Im Bundesministerium des Inneren präsentierten Helferinnen und Helfer aus neun Ortsverbänden Technik und Fahrzeuge des THW.
Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble (2.v.l.) stellte am Dienstag gemeinsam mit THW-Vizepräsident Rainer Schwierczinski (v.r.), BBK-Präsident Christoph Unger und Abteilungsleiter Dr. Manfred Schmidt in Berlin das neue Bevölkerungsschutzportal vor.

BMI-Pressemitteilung: Neues Internet-Portal zum Bevölkerungsschutz

Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble schaltet das Internet-Portal zum Bevölkerungsschutz unter www.bevoelkerungsschutz-portal.de online.
Bei der Lasershow am Samstagabend wurden THW-Motive in den Saal projiziert. Unter anderem ein Unimog, ...

900 Führungskräfte tagen in Chemnitz

Mit der Ansprache von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel endete am Sonntagmittag in der Stadthalle Chemnitz der „Tag des THW“. Rund 900 ehrenamtliche Führungskräfte des Technischen Hilfswerks sowie zahlreiche Gäste hatten die dreitägige Veranstaltung am vergangenen Wochenende genutzt, um „20 Jahre THW in den östlichen Bundesländern" zu feiern. Unter dem Motto „Zukunft gemeinsam gestalten“ diskutierten die Teilnehmer darüber hinaus neue Ziele und Herausforderungen für das THW in so genannten Fachforen.
Teamarbeit mit Schlüsselfunktion: Im Ortsverband Ellwangen lernen die Mädchen wie Schläuche an Pumpen angeschlossen werden.

Mädchen übernehmen das THW

Das THW war auch in diesem Jahr wieder ein beliebtes Ziel am „Girls Day“. Schülerinnen zwischen 10 und 17 Jahren konnten am Donnerstag in Ortsverbänden in ganz Deutschland, unter anderem in Bonn, Ellwangen, Landshut und Nordhausen ausgiebig THW-Luft schnuppern.
Rechtzeitig zum 40-jährigen Bestehen bezog der Ortsverband Heidenrod eine neue Unterkunft.

Neue Unterkunft zum Jubiläum

Rechtzeitig zum 40-jährigen Bestehen nahm der Ortsbeauftragte für Heidenrod, Hans Ulrich Cloos, am vergangenen Samstag die Schlüssel für eine neue Unterkunft in Empfang. Bei einem Tag der offenen Tür stellte der Ortsverband die Liegenschaft im Stadtteil Laufenselden der Öffentlichkeit vor.
Bei einer Vorführung beim Tag der Vereinten Nationen auf dem Bonner Marktplatz gab das THW einen Einblick in seine Einsatzmöglichkeiten.

Tag der Vereinten Nationen in der Bonner Innenstadt

Mit Vorführungen und einer Ausstellung beteiligte sich das THW am vergangenen Samstag am Bürgerfest zum Tag der Vereinten Nationen auf dem Bonner Marktplatz. Unter dem Motto „Den Schutz der Umwelt verbessern“ stellten öffentliche Einrichtungen und humanitäre Organisationen in der Bonner Innenstadt ihre Arbeit vor.
Messe "modell-hobby-spiel" in Leipzig

Einsatzszenarien bei Modellbaumesse

An der Messe „modell-hobby-spiel“ Anfang Oktober in Leipzig wird sich erstmals das THW mit einem Stand beteiligen. Am Wochenende vom 3. bis 5. Oktober präsentieren rund 600 Aussteller in der Leipziger Messe Neuheiten aus den Bereichen Modellbau, Modelleisenbahn, kreatives Gestalten und Spiel.
Gemeinsam mit Spielern der rumänischen Rugby-Jugendnationalmannschaft zeigten die Junghelfer der THW-Jugend in Otopeni wie am besten ein Sandsack gefüllt wird.

Twinning in Rumänien geht in die heiße Phase

Mit der Auftaktveranstaltung zur Kampagne „Alle gegen die Flut“ am naturwissenschaftlichen Gymnasium „Ioan Petrus“ in Otopeni bei Bukarest ging am Montag das deutsch-rumänische Twinning-Projekt „Aufbau von Katastrophenmanagementstrukturen auf regionaler und lokaler Ebene“ in die heiße Phase. Mit der Kampagne zur Verhaltenssensibilisierung bei Flutkatastrophen, die noch bis Freitag dauert, sollen Schüler mit den von Hochwasser ausgehenden Gefahren vertraut gemacht werden. THW-Präsident Albrecht Broemme und der für internationale Verwaltungspartnerschaften zuständige Referatsleiter im Bundesinnenministerium, Andreas Wegend, nahmen mit Vertretern des Bundesinnenministeriums und der deutschen Botschaft in Rumänien an der Veranstaltung in Otopeni teil. Das von der Europäischen Kommission initiierte und finanzierte Twinning-Projekt, das im Mai 2007 unter der Federführung des THW startete, endet am 30. November 2008.
Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble informierte sich beim Tag der offenen Tür im Bundesinnenministerium bei der Ortungsgruppe aus dem THW-Ortsverband Quedlinburg.

Staatsbesuch im Innenministerium

Zum „Staatsbesuch“ hatten die Ministerien der Bundesregierung in Berlin am Wochenende ihre Türen für die Bevölkerung geöffnet. Auch das THW präsentierte sich an den zwei Tagen im Bundesinnenministerium der Öffentlichkeit. Am Sonntag mischte sich der Hausherr, Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble, unter die zahlreichen Besucher und informierte sich über die Arbeit des THW.
Auch THW-Vizepräsident Rainer Schwierczinski (m.) begeisterte sich in der Spiel- und Malecke auf Burg Wissem für die Spielzeug-Einsatzfahrzeuge.

Frankreich-Einsatz ist museumsreif

Eine ganz besondere Ausstellung wurde am Sonntag im Bilderbuchmuseum Burg Wissem in Troisdorf eröffnet. Autorin Petra Liemersdorf stellte dort die Originalzeichnungen ihres THW-Buches aus.
"Wasser marsch" - im Team lernten die Schülerinnen beim Girls'Day im Ortsverband Landshut den Umgang mit der Technik des THW.

Girls’Day: THW-Technik begeistert Schülerinnen

Für technikinteressierte Schülerinnen öffneten am bundesweiten Girls’Day, der dieses Jahr am 24. April stattfand, wieder zahlreiche THW-Ortsverbände ihre Tore. Bei verschiedenen Mitmachaktionen und Vorführungen lernten die Mädchen die technische Ausrüstung des THW kennen und schnupperten in die ehrenamtlich getragene Bevölkerungsschutzorganisation hinein.

"Wenn es darauf ankommt!": Neuer Bildkalender

Der neue THW-Bildkalender ist da. THW-Präsident Georg Thiel stellte vergangenes Wochenende auf der Bundesausschusssitzung den Bildkalender 2005 vor.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service