Hauptnavigation

Fit im Ehrenamt, fit im Brückenbau

„Auf das THW kann man bauen. Die ehrenamtlichen THW-Kräfte zeigen hier eindrucksvoll, wie fit das THW auch im Bau von Bahnbrücken ist“, sagte Dr. Manfred Schmidt heute bei seinem Besuch der Brückenbau-Übung in Konz bei Trier. Der Abteilungsleiter im Bundesinnenministerium machte sich mit dem Unterabteilungsleiter im Verkehrsministerium, Dr. Jörg Wagner, und THW-Präsident Albrecht Broemme ein Bild von der Arbeit der Brückenfachleute. Es ist die erste THW-Übung im Eisenbahnbrückenbau.

„Ob durch Hochwasser oder einen Unfall – wenn eine Brücke unpassierbar wird, zeigt sich erst, wie wichtig Brücken für das Funktionieren unserer Infrastruktur sind. Um so wichtiger ist eine gute Vorbereitung, um im Schadensfall schnell Abhilfe schaffen zu können“, sagte Dr. Wagner vom Verkehrsministerium. „Sich dabei deutschlandweit auf das Engagement der freiwilligen THW-Kräfte verlassen zu können, verdient besondere Anerkennung.“

THW-Präsident Broemme dankte den freiwilligen Helferinnen und Helfern für den Einsatz während der Übung. „Wir sind alle sehr zufrieden mit dem guten Ergebnis der Übung. Das geht auf das große Engagement aller Beteiligten zurück, die diese Übung möglich gemacht haben.“ Gestern ehrte Broemme den langjährigen THW-Helfer Axel Schumacher aus dem Ortsverband Daun-Vulkaneifel für seinen Einsatz mit dem Ehrenzeichen in Bronze. Schumacher hat sich im Unterstützungsteam der Übung durch besonderes Engagement ausgezeichnet und engagiert sich seit Jahren für die Belange des THW.

Zwei Wochen lang stellen die „THW-Fachgruppen Brückenbau“ aus ganz Deutschland ihre Leistung unter Beweis. Auf der Übung vom 11. bis 26. September bilden sich rund 250 Brückenprofis im Bau von Eisenbahnbehelfsbrücken fort. Im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums soll dies ab 2011 das Leistungsspektrum des THW erweitern. Schauplatz für die Übung ist ein Depot der Deutschen Bahn in Konz, wo für die zivile Notfallvorsorge zirka 18.000 Tonnen Brückenmaterial des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung lagern.

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) widmet freiwilligen Helferinnen und Helfern derzeit die Woche des Bürgerschaftlichen Engagements. Bürgerschaftliches Engagement bereichert jeden Einzelnen und stärkt die Gesellschaft. Das THW leistet dazu seinen Beitrag: Mitmachen können alle Menschen in Deutschland, die zwischen 10 und 80 Jahre alt sind. Möglichkeiten sich zu engagieren gibt es dabei viele, ob als Helferin oder Helfer im Einsatz, als Althelfer beratend zur Seite stehend, als Jugendbetreuer verantwortlich für den THW-Nachwuchs oder als Führungskraft aktiv im Ortsverband. Für die Auslandseinheiten können sich die Interessierten nach der Grundausbildung sowie nach weiteren Qualifikationen bewerben. „Ohne das Bürgerschaftliche Engagement der vielen Tausend Menschen wäre unsere Gesellschaft ärmer, unser Bevölkerungsschutz weniger stabil. Daher ist es an uns allen, einen Beitrag zu leisten: für eine starke und sichere Zukunft“, bekräftigte Broemme.

  • 250 ehrenamtliche THW-Brückenbauer proben in Konz den Ernstfall. (Bild anzeigen)

  • Eine Einsatzkraft montiert Brückenteile des Typs

  • Vertreter des Verkehrsministeriums, des Bundesinnenministeriums, der Deutschen Bahn und der Bundestagsabgeordnete Gerold Reichenbach besichtigen gemeinsam das Übungsgelände. (Bild anzeigen)

  • Axel Schumacher erhält von THW-Präsident Albrecht Broemme und dem Landesbeauftragen Werner Vogt das Ehrenzeichen in Bronze. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Dezember 2014

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. Dezember 02. Dezember 03. Dezember 04. Dezember 05. Dezember 06. Dezember 07. Dezember
08. Dezember 09. Dezember 10. Dezember 11. Dezember 12. Dezember 13. Dezember 14. Dezember
15. Dezember 16. Dezember 17. Dezember 18. Dezember 19. Dezember 20. Dezember 21. Dezember
22. Dezember 23. Dezember 24. Dezember 25. Dezember 26. Dezember 27. Dezember 28. Dezember
29. Dezember 30. Dezember 31. Dezember        

Alle Termine

Navigation und Service