Hauptnavigation

Mehr zur Region: Italien

THW-Kräfte des Ortsverbands Straubing vor dem Petersdom im Vatikan.

Audienz beim Papst

Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbandes Straubing haben die Generalaudienz des Papstes besucht. Im Rahmen der Audienz segnete Papst Benedikt der XVI. auch die Traditionsfahne des Ortsverbandes.
mehr: Audienz beim Papst …
Partner im Bevölkerungsschutz: EU und THW.

Zehn Jahre EU-Mechanismus – zehn Jahre Europäische Solidarität

Das EU-Gemeinschaftsverfahren sichert seit zehn Jahren die EU-weite Zusammenarbeit im Bevölkerungsschutz. Eine internationale Konferenz in Rom zieht heute Bilanz und stellt den sogenannten EU-Mechanismus für die Zukunft auf. Neben Kristalina Georgieva, Kommissarin für internationale Zusammenarbeit, humanitäre Hilfe und Krisenreaktion der Europäischen Kommission, nimmt THW-Präsident Albrecht Broemme an der Veranstaltung teil.
Nicht mehr bewohnbar sind 90 Prozent der Häuser Onnas. Das THW half fast vier Monate beim Wiederaufbau.

Abschluss der THW-Hilfe im italienischen Erdbebengebiet

Nach fast vier Monaten Aufbauhilfe verabschiedete sich am vergangenen Freitag das letzte zehnköpfige Einsatzteam des THW aus dem italienischen Dorf Onna. THW-Präsident Albrecht Broemme dankte dem Team für die engagierte Arbeit in der kleinen Gemeinde, die von dem Erdbeben in den Abruzzen Anfang April besonders stark getroffen worden ist. Das THW-Team unterstützte den italienischen Zivilschutz unter anderem bei der Bergung von Hab und Gut und beim Aufbau eines provisorischen Camps für die Einwohner Onnas.
Nach Vertragsunterzeichnung: THW-Präsident Albrecht Broemme und Martin Ohlsen, Direktor der Logistikabteilung des Welternährungsprogramms.

Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen und THW schließen Kooperationsvertrag

Vorbereitet auf den Katastrophenfall: THW-Präsident Albrecht Broemme und Martin Ohlsen, Direktor der Logistikabteilung  des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen, haben am vergangenen Mittwoch ihre bereits fünfjährige Zusammenarbeit nun auch vertraglich besiegelt.
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer nimmt in Onna den neuen Dorfbrunnen in Betrieb. Mit dabei sind Bernd Urban und der Vorsitzende der Landeshelfervereinigung Stephan Mayer, MdB.

Bayerischer Ministerpräsident besucht die italienische Erdbebenregion

Erschüttert zeigte sich der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer angesichts der immer noch allgegenwärtigen großen Zerstörungen im italienischen Erdbebengebiet. Der bayerische Ministerpräsident besuchte am Mittwoch das Dorf Onna, das vom Erdbeben in den Abruzzen im April besonders getroffen wurde.
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel begrüßt den Einsatzleiter des THW Bernd Urban im Beisein von THW-Vizepräsident Rainer Schwierczinski (Bildmitte).

Bundeskanzlerin besucht THW-Team in Onna

Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums und der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee sucht in Onna das Gespräch mit den THW-Helfern.

Bundesverkehrsminister besucht THW-Team im Erdbebengebiet

Im Rahmen seines Besuches in der italienischen Erdbebenregion L´Aquila besuchte Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee am Montag das deutsche Team des Technischen Hilfswerks in Onna. Im Gespräch mit dem THW-Team und Vertretern des italienischen Zivilschutzes unterstrich er die Bedeutung der engen Zusammenarbeit und des Erfahrungsaustausches in der Katastrophenbewältigung.
In dem italienischen Dorf Onna hilft das THW bei der Bergung von Sachgütern.

Hilfe für italienische Erdbebenopfer

Seit einer Woche beteiligt sich ein siebenköpfiges Einsatz-Team des Technischen Hilfswerks am Wiederaufbau des italienischen Dorfes Onna in den Abruzzen. Die Experten unterstützen den dortigen Zivilschutz beim Aufbau eines Camps für die betroffene Bevölkerung und helfen, das Hab und Gut der Bewohner zu bergen.

BMI-Pressemitteilung: Bundesregierung weitet Erdbebenhilfe für Italien aus

Das italienische Dorf Onna wurde während des Erdbebens in den Abruzzen in der Nacht vom 5. auf den 6. April 2009 nahezu vollständig zerstört, von den 280 Einwohnern verloren 45 Menschen ihr Leben.

THW-Baufachberater unterstützt Behörden in Italien

Im Auftrag der Europäischen Union traf am vergangenen Samstag ein achtköpfiges Team in Italien ein, um die lokalen Behörden bei der Beurteilung der Stabilität von Gebäuden zu unterstützen. Dem internationalen Team gehört auch ein Baufachberater des THW an.

Erdbeben erschüttert Mittelitalien

Ein Erdbeben der Stärke 6,3 auf der Richterskala hat in der Nacht auf Montag Mittelitalien erschüttert. Das Beben hatte sein Epizentrum im Gebiet nördlich der Abruzzen-Hauptstadt L'Aquila in etwa fünf Kilometern Tiefe. Nach Angaben der Polizei gab es zahlreiche Verletzte und viele Todesopfer.

Kriegsgräber auf Sizilien instandgesetzt

Seit Freitag, 10. Mai sind aus den Ortsverbänden Balingen, Horb, Münsingen, Tübingen und Ofterdingen 25 THW-Helferinnen und Helfer für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge in Motta St. Anastasia bei Catania tätig.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service