Hauptnavigation

Mehr zum Thema: Abstützen

Mit einem Abstützsystem Holz sicherten die THW-Kräfte das Haus vor dem Einsturz.

Hauseinsturz verhindert

Einsatz für die Helferinnen und Helfer des THW Ortsverbands Neu Ulm: Nach Renovierungsarbeiten senkte sich die Wand eines Wohnhauses im bayerischen Nersingen vergangene Woche zunächst ab und stürzte dann ein. Die Feuerwehr forderte die Unterstützung des THW an.
mehr: Hauseinsturz verhindert …
Mit Sandsäcken kämpften die THW-Kräfte gegen die Überschwemmungen.

Vielfältige Einsätze durch Unwetter

Nach heftigen Unwettern mit Starkregenfällen rückte das THW am vergangenen Wochenende zu zahlreichen Einsätzen in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen aus. Mehr als 200 Einsatzkräfte pumpten Wasser ab und unterstützten die Aufräumarbeiten.
Das THW war unter anderem mit einem Baufachberater im Einsatz.

Brandeinsatz in Sudweyhe

Bei einem Großbrand auf einem Gutshof im niedersächsischen Sudweyhe waren am Donnerstagnachmittag mehr als 30 THW-Kräfte gefordert.
Das Wohnhaus drohte nach der Explosion einzustürzen.

Gasexplosion: THW sichert Wohnhaus

Ein lauter Knall erschütterte am Dienstagnachmittag eine Siedlung in Rosenfeld (Baden-Württemberg). Grund war eine Gasexplosion im Keller eines Wohnhauses. Rund 40 THW-Kräfte waren die ganze Nacht im Einsatz und stützten das einsturzgefährdete Gebäude ab.
Das THW war unter anderem mit einem Mobilkran im Einsatz.

Feuer in Freising

Ein Großbrand in der Freisinger Altstadt beschäftigte am Sonntag mehr als 200 Einsatzkräfte von THW und Feuerwehr. Bis zum frühen Montagmorgen unterstützten die THW-Kräfte die Feuerwehr bei den Löscharbeiten dreier Wohnhäuser.
Bei mehreren Bränden war die Unterstützung des THW gefragt.

THW nach Bränden im Einsatz

Mehrere Brände führten in den vergangenen Tagen zu THW-Einsätzen in Fulda (Hessen), Celle (Niedersachsen), Bergrheinfeld (Bayern) und Nottuln (NRW). Insgesamt unterstützten dabei mehr als 90 Einsatzkräfte die Löscharbeiten der Feuerwehr.
Ein THW-Baufachberater begutachtet das einsturzgefährdete Haus in Neuburg an der Donau.

THW mit Fachberatern im Einsatz

Zu Abstützarbeiten wurden die THW-Kräfte am Wochenende in Neuburg an der Donau (Bayern) sowie im nordrhein-westfälischen Niederkassel gerufen. In Aschaffenburg (Bayern) beschäftigte am Montag ein Großbrand die Helferinnen und Helfer des THW. Bei allen drei Einsätzen war auch die Unterstützung der THW-Fachberater gefragt. Diese beraten die Anforderer, wie beispielsweise Polizei oder Feuerwehr, im Unglücksfall zum weiteren Vorgehen und geben Hinweise zu den Einsatzmöglichkeiten des THW.
THW-Einsatzkräfte bauen ein Abstützsystem Holz an dem einsturzgefährdeten Haus in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) auf.

Stütz- und Bergungsarbeiten nach Verkehrsunfällen

Ein schweres Busunglück in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) und eine Serie von Auffahrunfällen zwischen Kupferzell und Ilshofen (Baden-Württemberg) führten am gestrigen Dienstag zu THW-Einsätzen.
Helferinnen und Helfer aus ganz Baden-Württemberg nehmen an der Großübung "Eluvio" teil.

Pumpen, retten, Stegebau: Übungswochenende im THW

Auf gute Vorbereitung kommt es an im THW: Jedes Jahr verbringen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mehrere hunderttausend Stunden damit, Einsätze zu trainieren, Wissen und Fertigkeiten in vielseitigen Ausbildungen zu erweitern. Am letzten Wochenende erprobten Einsatzkräfte deutschlandweit ihr Können.
Nach der Explosion im Bankgebäude waren die Geldscheine unter den Trümmern verstreut.

Explosion: THW sicherte Gebäude

In der Nacht zum Dienstag erschütterte ein Knall die rheinland-pfälzische Gemeinde Großlittgen. Grund dafür war ein gesprengter Geldautomat in einer Bankfiliale, der das Gebäude zerstörte. Das THW stützte das einsturzgefährdete Haus ab und leuchtete die Einsatzstelle aus.
Stundenlang tragen die THW-Kräfte Schicht für Schicht die Trümmer ab.

Hausexplosion in Itzehoe

Nach einer Explosion im schleswig-holsteinischen Itzehoe am Montagmorgen suchte das THW Verschüttete unter den Trümmern eines vollkommen zusammengestürzten Hauses. Die nahestehenden Gebäude wurden von den Einsatzkräften abgestützt.
Die THW-Kräfte überprüfen den Eingansbereich der Tankstelle und stützen das instabile Gebäude ab, bevor sie den Unfallwagen bergen.

Kleintransporter kracht in Autobahntankstelle

Das THW stützte am gestrigen Dienstag eine Tankstelle im hessischen Katzenfurt ab und barg einen Kleintransporter aus dem Verkaufsraum. Der Wagen war aus bislang unbekannten Gründen in das Tankstellengebäude gerast.
Unter der Federführung des griechischen Institute of Communication and Computer Systems trafen sich am Wochenende die neun Partnerorganisationen des RECONASS-Projekts in Athen.

EU-Forschungsprojekt RECONASS mit THW-Beteiligung gestartet

Das EU-Projekt RECONASS entwickelt ein System, mit dem mögliche Gebäudeschäden nach Katastrophen identifiziert werden sollen. Das THW ist als Projektpartner an dem Vorhaben beteiligt. Am Wochenende trafen sich die beteiligten Organisationen in Athen zum Projektauftakt.
Die THW-Kräfte stützten Teile des Gebäudes ab.

Großbrand in Textilfabrik

Nach einem Feuer in einer Textilfabrik im sächsischen Kirschau kämpften seit Montag zeitweise mehr als 270 Einsatzkräfte von THW, Feuerwehr und Rettungskräften gegen die Flammen an. Der Einsatz wurde heute in den frühen Morgenstunden beendet.
Mit zugeschnittenen Holzbalken stützt das THW das einsturzgefährdete Gebäude in Mylau ab.

Sicherungsarbeiten nach Hausexplosionen

Nach einer Explosion sicherten am Samstag rund 20 THW-Einsatzkräfte ein Wohnhaus im sächsischen Mylau. Zwei weitere Gebäudeexplosionen erforderten die Unterstützung des THW in Hessen.
Das THW barg den Unfall-Laster aus einem Haus in Ostritz und stützte das Gebäude ab.

Verkehrsunfall auf glatter Straße

Nach einem LKW-Unfall stürzte am heutigen Freitag im ostsächsischen Ostritz bei Görlitz ein Haus teilweise ein. Mit rund 40 Einsatzkräften half das THW bei den Bergungsarbeiten und stützte das Gebäude ab. Die Fachgruppe Beleuchtung bereitet sich auf einen Einsatz vor, damit die Arbeiten gegebenenfalls am Abend fortgeführt werden können.
Die THW-Kräfte stützten den Klinkerverputz eines Hauses in Hückelhoven ab.

THW-Fachberater: erkunden, analysieren, beraten

Das THW stützte am Samstag nach der Beurteilung durch einen Baufachberater ein Gebäude im niederrheinischen Hückelhoven ab. Zuvor war ein LKW in die Fassade gefahren. Ein weiterer THW-Fachberater wurde am Sonntag in Ober-Kainsbach angefordert. Aufgrund der Gefahrenlage nach einem Erdrutsch entschied er sich gegen den Einsatz der THW-Kräfte.
Bis in die Nacht waren die Einsatzkräfte in Bad Homburg damit beschäftigt, die Außenwände und das Dach des beschädigten Supermarktes abzustützen.

Kran kippt auf Supermarkt

Das THW führte am gestrigen Mittwoch gemeinsam mit der Feuerwehr Sicherungs- und Bergungsarbeiten in einem Bad Homburger Supermarkt durch. Dieser wurde durch einen umgefallenen Kran schwer beschädigt.
Bis in vier Metern Höhe stützten die Einsatzkräfte eine Wand ab.

Einsatz im Chemiebetrieb – Übung für 200 Helfer

Mehr als 200 Einsatzkräfte aus elf THW-Ortsverbänden nahmen am Samstag an einer Nachtübung in Leverkusen teil. Trainiert wurde der Einsatz nach einem Unwetter. In Ellwangen fand indes die Jahresabschlussübung zum Thema Abstützen und Aussteifen statt.
Mit dem ESS misst das THW per Laser, ob die beschädigten Gebäude absacken

Schwierige Sicherungsarbeiten nach Gasexplosion

Nach einer Gasexplosion in der Lüneburger Altstadt fingen am Montag drei Häuser Feuer. Eines der Gebäude wird derzeit abgetragen. Mit einem Einsatz-Sicherungssystem (ESS) ist der Ortsverband Remscheid auf dem Weg ins etwa 350 Kilometer entfernt gelegene Lüneburg, um die beiden umstehenden Häuser zu überwachen: Per Laser erfasst das ESS Veränderungen in der Gebäudestruktur.
THW und Feuerwehr untersuchen gemeinsam den beschädigten Dachgiebel des Fachwerkhauses in Willingshausen.

Beraten, sichern, räumen: THW hilft bei Bränden

Unterstützungsleistungen für die Feuerwehr sind ein zentraler Einsatzbereich für das THW. In dieser Woche rückten die Einsatzkräfte gleich bei mehreren Bränden aus, um den Feuerwehren in Form von Fachberatungen, Abstütz- und Räumarbeiten sowie durch Beleuchtung der Brandorte zu helfen.
Die THW-Kräfte stützten die Hauswand ab und verhinderten so das Einstürzen des Gebäudes.

Brand in der Eifel

Ein Feuer zerstörte am vergangenen Samstag ein Wohnhaus und eine angrenzende Scheune im rheinland-pfälzischen Wilsecker (Kreis Bitburg-Prüm). Mehr als 70 Kräfte waren im Einsatz, darunter rund 30 THW-Helferinnen und Helfer.
Ein THW-Helfer kürzt die Holzteile für die Abstützkonstruktion auf die richtige Größe.

Brückenteil stürzt bei Bauarbeiten ab

Einsatzkräfte des THW sicherten am Samstag mit einer Holzkonstruktion ein Stahlteil der S-Bahnbrücke Karlshorst in Berlin-Lichtenberg. Das sieben Tonnen schwere Brückenteil war mehrere Meter von einer Hebevorrichtung heruntergestürzt. Ein Bauarbeiter kam bei dem Unglück ums Leben.
Ein 20 Tonnen schwerer Kran liegt auf dem Dach des Kindergartengebäudes.

Kran auf Kindergarten

Ein 20 Tonnen schwerer Kran liegt auf dem Dach eines Kindergartens, das Gebäude ist stark beschädigt, mehrere Personen sind verletzt und befinden sich noch im Gebäude: Mit diesem Szenario wurden die rund 60 Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbandes Ludwigshafen bei ihrer Jahreshauptübung am vergangenen Wochenende konfrontiert. Die Ausbildungsschwerpunkte der Übung lagen auf der Erkundung, dem Schaffen von Zugängen zu vermissten Personen und das Retten von Verletzten.
In die Bewertung floss auch die Zusammenarbeit innerhalb der einzelnen Gruppen ein.

Landeswettkampf Baden-Württemberg: Biberach siegt

Bergen, Abstützen, Räumen: Die Aufgaben, die die mehr als 80 THW-Kräfte aus neun Ortsverbänden beim THW-Landeswettkampf Baden-Württemberg vom vergangenen Freitag bis zum gestrigen Sonntag lösen mussten, waren breit gestreut. Besonders erfolgreich bewältigte die Bergungsgruppe aus Biberach/Riß die Herausforderungen und ging als Sieger aus dem Wettkampf hervor.
In der Hauswand hat das Fahrzeug einen beträchtlichen Schaden angerichtet.

Einsatzkräfte bergen Kfz aus Wohnhaus

THW-Bergungsgruppen bargen gemeinsam mit Einsatzkräften der Feuerwehr am Samstagnachmittag in Lüchow ein Auto aus einer Küche. Das Fahrzeug war zuvor durch einen Gartenzaun und die Hauswand gebrochen. Bis zum Eintreffen einer Fachfirma sicherte das THW die einsturzgefährdete Hausfassade ab.
Eine von vielen Aufgaben: das Retten von Personen unter Nutzung des Atemschutzgerätes.

Großübung im Sennelager

„Oktopus“ – so lautete der Name der Großübung, die am vergangenen Wochenende im Sennelager bei Paderborn stattfand. Rund 240 Einsatzkräfte von THW, Arbeiter-Samariter-Bund, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst, Deutschem Roten Kreuz und der Freiwilligen Feuerwehr trainierten gemeinsam verschiedene Einsatzszenarien. Ziel war es, die Leistungsfähigkeit aller Herner und Wanner Einsatzeinheiten zu prüfen und die Zusammenarbeit der Organisationen zu vertiefen.
Beim Scheunenbrand in Döschütz zog das THW mit einem Radlader die Strohballen auseinander.

Brände: Unterstützung für die Feuerwehr

Dachstühle, Scheunen, ganze Wohnhäuser: In den zurückliegenden Tagen wurde das THW erneut zu zahlreichen Löscharbeiten gerufen. Mehrfach sicherten die Einsatzkräfte die betroffenen Gebäude und zogen an anderen Stellen die Glutnester auseinander oder beräumten zerstörte Gebäudeabschnitte.
Die Explosion in Seehausen hat das Haus stark beschädigt, so dass Wände abgestützt werden musste.

Sicherungsarbeiten nach Gasexplosionen

Abstützen, Aussteifen, Ausleuchten: Gasexplosionen in Bühl (Landkreis Rastatt) und Seehausen (Landkreis Stendal) forderten am gestrigen Donnerstag und am vergangenen Freitag den Einsatz des THW.
Auf dem Marktplatz in Alsfeld stellt das THW das Löschwasser für die Feuerwehr bereit.

Großbrand in Alsfeld: Pumpen ohne Unterlass

Mehrere THW-Ortsverbände sind seit dem gestrigen Mittwochmorgen beim Großbrand in einer Lagerhalle in Alsfeld (Hessen) im Dauereinsatz. Die Aufgaben des THW umfassen die Löschwasser- und Stromversorgung sowie die Beleuchtung der Einsatzstelle während der Arbeiten in der Nacht. Zwei Trupps sichern außerdem den Verkehr in der Innenstadt.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service