Hauptnavigation

Historische THW-Zeitschriften in digitaler Form

Die THW-historische Sammlung (THWhS) und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) haben ein neues Internetangebot erarbeitet, das die THW-Zeitschriften seit Bestehen der Bundesanstalt THW in digitaler Form präsentiert.

Die THWhS ist eine vorwiegend ehrenamtliche Arbeitsgruppe des THW, die sich mit der Archivierung von THW-relevanten historischen Dokumenten beschäftigt und bei Fragen zur Geschichte des THW berät. Sie gestaltet Ausstellungen zum THW und gibt Schriften zur THW-Historie heraus.

Die Fachinformationsstelle (FIS) des BBK sammelt und erschließt Fachliteratur zu allen Themen des Bevölkerungsschutzes, darunter auch zum Technischen Hilfswerk.
In einem gemeinsamen Projekt wurden in den letzten Monaten rund 6.600 Seiten digitalisiert.

Die THW-Zeitschriften „Das Technische Hilfswerk“ von 1954 bis 1971 und „Technisches Hilfswerk“ von 1990 bis 2002 sind für THW-Historiker wertvolles Quellenmaterial. Zu finden sind die Zeitschriften auf der Homepage der THWhS sowie im Medienbestand der FIS

  • Auf der Internetseite der THW historischen Sammlung sind alle THW-Zeitschriften seit 1954 abrufbar. (Bild anzeigen)

  • BBK-Präsident Christoph Unger und THW-Präsident Albrecht Broemme gaben gemeinsam den symbolischen Startschuss zur Veröffentlichung der digitalisierten THW-Zeitschriften. (Bild anzeigen)

  • Rudolf Hattenkofer (r.), Leiter der THW historischen Sammlung, erhielt von THW-Präsident Albrecht Broemme (l.) im Rahmen der Veranstaltung das THW-Ehrenzeichen in Bronze. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service