Hauptnavigation

Das war die Jugendakademie 2012

Spannende Seminarthemen und Exkursionen warteten in der vergangenen Woche auf die rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der THW-Jugendakademie an der Bundesschule in Neuhausen. Besuch aus Berlin bekamen die Jugendlichen von Norbert Seitz, dem Leiter der Abteilung Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz im Bundesministerium des Inneren.

Eine Woche lang hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 15 bis 21 Jahren in einem Mix aus Theorie und Praxis die Möglichkeit auszutesten, welche Auswirkungen Sonnenstürme im Extremfall auf die Erde haben können, wie ein Steg aus dem Einsatzgerüstsystem (EGS) gebaut wird oder was bei der Planung eines Jugendzeltlagers zu beachten ist. Außerdem gab es noch eine Exkursion zur Berufsfeuerwehr Stuttgart.

Bereits zum zweiten Mal besuchte Norbert Seitz die Jugendakademie. In persönlichen Gesprächen informierte er sich über die Motivation der jungen Erwachsenen für das ehrenamtliche Engagement. Seitz war gemeinsam mit dem THW-Beauftragten für das Ehrenamt (BEA), Hans-Joachim Derra, am Dienstag, 3. April, vor Ort.

Am Abschlussabend, Freitag, 6. April, nahmen THW-Vizepräsident Gerd Friedsam, der stellvertretende Bundessprecher Rudolf Skalitzky, der Leiter des Referates KM3 Jürgen Weidemann sowie der stellvertretende Bürgermeister von Neuhausen Rolf Haas teil.

Die Akademie findet seit 2009 einmal jährlich statt. Sie vermittelt Wissen, das die Jugendlichen bei der Jugendarbeit in ihren Ortsverbänden anwenden können.

  • Mit Spaß bei der Sache: Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jugendakademie 2012. (Bild anzeigen)

  • Norbert Seitz informiert sich bei den Jugendlichen. (ausgwähltes Bild)

  • Norbert Seitz und Hans-Joachim Derra im Gespräch mit Dozent Ewald Nagel. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Januar 2015

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01. Januar 02. Januar 03. Januar 04. Januar
05. Januar 06. Januar 07. Januar 08. Januar 09. Januar 10. Januar 11. Januar
12. Januar 13. Januar 14. Januar 15. Januar 16. Januar 17. Januar 18. Januar
19. Januar 20. Januar 21. Januar 22. Januar 23. Januar 24. Januar 25. Januar
26. Januar 27. Januar 28. Januar 29. Januar 30. Januar 31. Januar  

Alle Termine

Navigation und Service