Hauptnavigation

Sudan 2004 - 2010

Der Sudan war jahrzehntelang ein durch Bürgerkriege zerrissenes Land. Konflikte zwischen dem Norden und dem Süden des Landes und zwischen der Regierung und Rebellengruppen in der Darfur-Region vertrieben mehrere Millionen Menschen aus ihrer Heimat. Viele haben sich in die Nachbarländer gerettet, die Mehrzahl lebt jedoch in unzähligen Camps für „Internally Displaced Person“ (IDP) innerhalb des Sudans.

Das THW war von 2004 bis Ende 2010 in dem nordostafrikanischen Land tätig. Zuletzt betrieb das THW eine Werkstatt in der Hauptstadt der Region Nord-Darfur, Al Fasher. Dort wurden vorwiegend Fahrzeuge und Geräte von UN- und Hilfsorganisationen repariert. Gleichzeitig wurden lokale Mitarbeiter ausgebildet und ihr technisches Fachwissen gefördert. Ziel war es, eine möglichst reibungslose Versorgung der IDPs in der Region Nord-Darfur zu gewährleisten. Hierfür waren und sind die Hilfsorganisationen vor allem auf funktionierende Technik und Transportkapazitäten angewiesen.

Zuvor lag der Schwerpunkt auf dem (Wieder-) Aufbau der Trinkwasserversorgung für Rückkehrer im Süd-Sudan. In Aweil hat das THW im Auftrag des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) zwei Wasserverteilsysteme aufgebaut. Ferner engagierte sich das THW in der Darfur-Region im Westen des Sudans. Schwerpunkt dort waren ebenfalls Reparaturen aller Art für die UN- und Hilfsorganisationen.

Abgeschlossene Projekte

  • Betrieb einer Werkstatt in Al Fasher zur Wartung von Fahrzeugen und Technik von UN- und Hilfsorganisationen
  • Errichtung von zwei Flüchtlingscamps im Tschad im Grenzgebiet zum Sudan im Auftrag des UN-Flüchtlingskommissar (UNHCR)
  • Aufbau der Infrastruktur für die Flüchtlingscamps
  • Anlegen neuer Brunnen im Grenzgebiet
  • Errichtung von Camps in Al Fasher zur Unterbringung der Vertriebenen
  • Aufbau eines Wasserlabors für die Analyse der Wasserproben aus den angelegten Brunnen
  • Betrieb einer Werkstatt für Fahrzeuge von Hilfsorganisationen in Geneina in West-Darfur
  • Wiederherstellung der Trinkwasserversorgung für die Rückkehrer in der Region Northern Bahr Al Ghazal im Auftrag von UNICEF durch Errichten eines Wasserverteilsystems und Aufbau von Infrastruktur für die UN
Die Bundesregierung finanziert die Fahrzeuge und die Ausstattung für den UN-Einsatz der senegalesischen Polizeieinheit in Darfur.

Botschafterin übergibt Ausstattung in Dakar

Am Montag hat die deutsche Botschafterin im Senegal, Doretta Maria Loschelder, in Dakar von der Bundesregierung beschaffte Fahrzeuge und Ausstattung an die senegalesische Polizei übergeben. Seit Februar bereiten THW-Ausbilder verschiedener Fachrichtungen auf Ersuchen des Auswärtigen Amtes eine Polizeieinheit auf ihren Einsatz im Rahmen der UN-Friedensmission (UNAMID) in der sudanesischen Region Darfur vor.
mehr: Botschafterin übergibt Ausstattung in Dakar …
Die Polizisten der senegalesischen Formed Police Unit (FPU) werden vom THW in den Umgang mit den neuen Fahrzeugen eingewiesen.

THW unterstützt Polizeieinsatz im Sudan

Ein dreiköpfiges THW-Team unterstützt auf Ersuchen des Auswärtigen Amtes die Vorbereitungen der senegalesischen Polizei für die UN-Friedensmission in der sudanesischen Region Darfur. In den kommenden drei Monaten wird das aus einem Logistiker, einem Mechaniker sowie einer medizinischen Fachkraft bestehende THW-Team eine Polizeieinheit (FPU) in der Handhabung und Wartung von technischem Gerät und Fahrzeugen ausbilden. Außerdem unterstützen sie die senegalesischen Behörden bei der logistischen Abwicklung des Material- und Gerätetransports. Finanziert wird der Einsatz vom Auswärtigen Amt.
Seit Oktober 2004 betreibt das THW in der Stadt Al Fasher im Norden Darfurs eine Zentralwerkstatt.

THW richtet weitere Werkstatt im Darfur ein

Im Süden Darfurs richtet das THW eine neue Zentralwerkstatt zur Instandsetzung von Fahrzeugen, Pumpen und Generatoren der Vereinten Nationen und der vor Ort tätigen Hilfsorganisationen ein. In Nyala beginnt ein vierköpfiges THW-Team in der kommenden Woche im Auftrag des Bundesinnenministeriums mit dem Aufbau der Werkstatt. Finanziert wird dieses Projekt vom Auswärtigen Amt auf Ersuchen der Vereinten Nationen.

Zusatzinformationen

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service