Hauptnavigation

Übungen weltweit

Andere Sprache, andere Strukturen, andere Standards – wenn im Falle eines Einsatzes grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Hilfsorganisationen gefordert ist, darf die Hilfe nicht an diesen Hürden scheitern. Deshalb tauscht sich das THW regelmäßig mit internationalen Partnern im Bevölkerungsschutz aus. In bilateralen und multinationalen Übungen wird die internationale Hilfe unter anderem auf EU-Ebene trainiert. Das sorgt nicht nur für einen reibungsloseren Ablauf im Einsatz, sondern auch für einen Erfahrungsaustausch, der den Schutz der Bevölkerung verbessert.

Zwei Wochen lang trainierten die zukünftigen Helferinnen und Helfer einsatztechnische Grundlagen.

Exportschlager Ehrenamt

Ehrenamtliche und hauptamtliche Einsatzkräfte, die Hand in Hand zusammenarbeiten: Vergangenes Wochenende endete mit Unterstützung des THW die bereits elfte angepasste Grundausbildung von ehrenamtlichen Einsatzkräften in Tunesien. 45 angehende Freiwillige lernten zwei Wochen lang, worauf es beim Einsatz ankommt.
mehr: Exportschlager Ehrenamt …
Observer auf der Suche nach den „Best Practices“: Angehörige des THW und des „Office Nationale de la Protection Civile“ (ONPC) aus Tunesien mit ihren italienischen Gastgeberinnen und Gastgebern.

Europäischer Katastrophenschutz live

THW-Kräfte nahmen in der letzten Woche in Italien gemeinsam mit tunesischen Katastrophenschützern als Beobachter an einer Überschwemmungsübung im Rahmen des EU-Projektes „Increasing preparedness capacities across the Mediterranean (IPCAM)” teil. Dabei ging es um internationale Koordinierung und den Aufbau ehrenamtlicher Strukturen.
Viele Vermisste ließen sich während der Übung schon über den Bildschirm der ULfs sichten.

Weil sie alles sehen

Zu einem internationalen Expertenaustausch entsandte das THW Anfang Mai einen Experten für Unbemannte Luftfahrtsysteme (ULfs) nach Ungarn. Dort tauschten sich Fachleute im Rahmen des EU-geförderten Programms „Exchange of Experts“ über Erfahrungen mit ULfs im Katastrophenschutz aus.
Camp errichten, Lage erkunden, Pumpen stationieren – das alles erforderte übersichtliche Planung und gute Koordination.

Hochleistungspumpen à la française

Mehr als 20 THW-Kräfte verschlug es diese Woche in die französische Stadt Arles. Während einer europäischen Übung qualifizierte sich dort das Hochleistungspumpenmodul (HCP) Süd des THW für den Voluntary Pool der Europäischen Union (EU). Damit sind die THW-Kräfte und ihre Partner für einen Auslandseinsatz besser vorbereitet.
Die Einsatzkräfte fanden verschiedene Szenarien vor wie etwa eine verölte Felswand.

Ölschäden bekämpfen in Frankreich

Ein realitätsnaher Lehrgang für THW-Kräfte: 18 Personen fuhren vom 19. bis zum 22. März zu einem Lehrgang des Havariekommandos nach Brest in Frankreich und probten den Ernstfall einer Ölschadenslage. Die Teilnehmenden trainierten Ölsperren zu errichten und Ufer zu reinigen.
Unter den Augen der THW-Kräfte lernten die tunesischen Bevölkerungsschützer unter anderem, Stromgeneratoren richtig zu warten.

Ordnung ist das halbe Leben

Sieben THW-Kräfte bildeten im tunesischen Kairouan haupt- und ehrenamtliche Kräfte der staatlichen Katastrophenschutzbehörde Office National de la Protection Civile (ONPC) zu sogenannten Schirrmeistern aus. Dazu befähigten sie die tunesischen Kameraden, Maschinen und Material richtig zu warten und zu pflegen, und richteten eine Schirrmeister-Werkstatt ein.
Die 40 Teilnehmenden lernten verschiedene Lektionen, zum Beispiel, dass zu volle Sandsäcke keinen Schutz vor Wasser bieten.

THW unterstützt Kanada bei Hochwasserschutz

Die Spuren des Wassers sind noch gut an einigen Häusern und Hütten zu sehen. Im vergangenen Jahr suchte ein Jahrhunderthochwasser die kanadischen Provinzen Ontario und Quebec heim. Kurz vor der diesjährigen Hochwassersaison reisten drei THW-Kräfte nach Kanada, um Mitarbeitende aus rund 20 Stadtverwaltungen im Bereich Hochwasserschutz zu trainieren.
Die jordanischen Zivilschützer führten die THW-Kräfte durch die Zentralwerkstatt des jordanischen Bevölkerungsschutzes.

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz

Die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft, die Pflege und Wartung der Ausstattung spielen im Bevölkerungsschutz eine große Rolle und dienen zugleich der Nachhaltigkeit. Diese Erfahrungen vermittelten Anfang Dezember sechs THW-Kräfte in Amman beim ersten Maintenance and Care Training für den jordanischen Bevölkerungsschutz.
Stolze tunesische Helferinnen und Helfer nach bestandener Grundausbildungs-Prüfung.

Grundausbildung in Kairouan (Tunesien) erfolgreich abgeschlossen

„Unfall, mit eingeschlossener Person in einem PKW“, so das Szenario für die Abschlussübung der 14-tägigen Grundausbildung in Kairouan (Tunesien) – keine leichte Aufgabe, die jedoch mit Bravour gemeistert wurde. Von der Sicherung der Unfallstelle bis zur Rettung der Person brauchte das Team gerade mal dreizehn Minuten. Am vergangenen Wochenende endete die vierzehntätige Grundausbildung von 45 Ehrenamtlichen des tunesischen Zivilschutzes in Kairouan.
30 THW-Kräfte aus dem ganzen Bundesgebiet nehmen an der finalen IPA Floods-Übung in Kroatien teil.

Zum Abschied pumpen

Die Bewährungsprobe kommt zum Schluss: Diese Woche endet das dreijährige EU-Projekt zur Überschwemmungsbekämpfung im Rahmen des „Instrument for Pre-Accession Assistance“ (IPA). In Kroatien üben 520 Einsatzkräfte gemeinsam die Bekämpfung von großflächigen Überschwemmungen. In Deutschland bereiten sich ebenfalls THW-Kräfte auf Pumpeinsätze vor. Am Wochenende trainierten zwei Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen aus Baden-Württemberg.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können Sie nach Übungen suchen.

Archivsuche

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service