Hauptnavigation

Veranstaltungen in Deutschland

Was ist los in der Republik? Das THW präsentiert sich auf vielen Messen, Kongressen und anderen Veranstaltungen – von Informationstagen in den Ortsverbänden bis hin zu landes- und bundesweiten Aktionen.

Der Europa-Abgeordnete für Brandenburg, Dr. Christian Ehler (2. von rechts), besuchte das THW und tauschte sich mit Ehrenamtlichen aus. THW-Präsident Albrecht Broemme (rechts) und Landesbeauftragter Sebastian Gold (links) begrüßten ihn.

Mit dem Ehrenamt im Gespräch

Die wärmere Jahreszeit ist für die Ehrenamtlichen des Technischen Hilfswerks (THW) meist die arbeitsreichste Phase des Jahres. In der gewässerreichen Region rund um Potsdam finden zurzeit viele standortverlagerte Ausbildungen im und am Wasser statt, darunter die Ausbildung der Fachgruppe Wassergefahren des Ortsverbands Potsdam. Am Freitag besuchten THW-Präsident Albrecht Broemme sowie der Landesbeauftragte für Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, Sebastian Gold, und der Europa-Abgeordnete für Brandenburg, Dr. Christian Ehler, den Ortsverband.
mehr: Mit dem Ehrenamt im Gespräch …
THW-Bundesjugendleiter Ingo Henke war von der Fachtagung begeistert: „Die Ideen, Tipps, Hinweise, alles, was da gekommen ist, bis hin zu fertigen Seminaren – grandios.“

Up²date – Ein voller Erfolg für die Jugendarbeit

Die Jugendarbeit der THW-Jugend ist bunt und vielfältig. Erstmals waren Ehren- und Hauptamtliche aus THW-Jugend, THW sowie Menschen aus anderen Organisationen und Jugendverbänden bei der Fachtagung up²date Anfang Juni eingeladen, die Projekte und Methoden der THW-Jugend kennenzulernen und auszuprobieren.
Der Programmpunkt „Springbrunnen der tschechischen Feuerwehr“ stellte den Höhepunkt der Jubiläumsfeier dar.

Eine langjährige Partnerschaft

100 Jahre Tschechien: Der Nachbarstaat Deutschlands feierte vergangenes Wochenende seinen runden Geburtstag. Das tschechische Feuerwehr-Rettungskorps (HZS) lud THW-Präsident Albrecht Broemme und Volker Strotmann, den kommissarischen THW-Landesbeauftragten für Sachsen, Thüringen, nach Tschechien ein.
Wolfgang Lindmüller, Hans-Georg Wunn, Marian Wendt, Christoph Bernstiel, Phillipp Amthor, Albrecht Broemme, Ingo Henke und Gerd Friedsam.

Politiker besuchen THW-Leitung

Frisch gewählt und schon stattete der neue Präsident der THW-Bundesvereinigung e.V. (BV), Marian Wendt, der THW-Leitung in Bonn gemeinsam mit zwei weiteren Mitgliedern des Bundestags einen Besuch ab. THW-Präsident Albrecht Broemme und THW-Vizepräsident Gerd Friedsam empfingen das Trio gestern.
THW-Kräfte erklärten den Gästen die Funktionsweise von RAWIS während der Demonstration an mehreren Bildschirmen.

Sicher, sicherer, RAWIS

Nach drei Jahren ist es endlich soweit: Das Radar-Warn- und Informationssystem (RAWIS), welches das THW mit Forschungs- und Industriepartnern entwickelt hat, liefert nützliche Ergebnisse für den Einsatz. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hatte das Projekt gefördert, um die Sicherheit von Einsatzkräften mit einem radargesteuerten Überwachungssystem zu verbessern.
Richard Kühnel, Bastian Harms, Hatice Akyün und Sebastian Gold (von links nach rechts) eröffneten die Ausstellung am Berliner Alexanderplatz.

EU rettet Leben

Mit einer Virtual Reality-Brille (VR-Brille) ins Rohingya-Flüchtlingslager in Bangladesch: Seit dem 18. Mai können Interessierte diese Möglichkeit im Einkaufszentrum Alexa am Berliner Alexanderplatz nutzen. Sebastian Gold, Landesbeauftragter für Berlin, Brandenburg, Sachsen Anhalt, besuchte am 18. Mai die Eröffnung der Ausstellung „EU rettet Leben“.
Pumpen, Hochwasserschutz, TWA… Auf einem großen Messestand zeigten Helferinnen und Helfer, was das THW im Bereich rund ums Wasser leisten kann.

Vielfältige Technik rund ums Wasser

Zu viel Wasser, zu wenig Wasser, Wasser zu dreckig – das spielt für THW-Kräfte keine Rolle, denn sie stellen sich jedem Einsatz. Passend dazu präsentieren sie bereits zum fünften Mal ihre nationalen und internationalen Einsatzoptionen im Bereich Hochwasserschutz, Pumpentechnik, Trinkwasserversorgung und Ölschadensbekämpfung von Montag bis heute auf der IFAT in München. Sie ist die wichtigste internationale Fachmesse im Bereich Umwelttechnologie.
 Die THW-Kräfte banden ihre Gäste aktiv in das fiktive Einsatzgeschehen ein.

Personenrettung vor internationalem Publikum

Wie ist das THW aufgebaut und wie ist es ausgestattet? Antworten auf diese und andere Fragen erhielten zehn Botschafterinnen und Botschafter der Vereinten Nationen (VN) Mitte Mai bei ihrem Besuch im THW-Ortsverband Berlin-Reinickendorf.
Bei einer Schauübung demonstrierten Einsatzkräfte verschiedener Organisationen die Rettungskette während eines Sturms.

THW zum Anfassen

Online-Berichterstattung ist zwar etwas Feines, am besten können sich Interessierte aber bei den Helferinnen und Helfern über das THW informieren. Die sind immer gern bereit, anderen Menschen die technische Ausstattung zu zeigen und ihre Rolle im Bevölkerungsschutz zu erklären. Das geschieht in den THW-Ortsverbänden oder bei Veranstaltungen, wie sie vergangenes Wochenende an vier verschiedenen Orten stattfanden.
Dr. Susanne Wacht, Anja Brammann, Torsten Akmann, Albrecht Broemme, Claas Bremkamp und Stephan Bröckmann in der Einsatzzentrale der THW-Leitung (von links nach rechts).

Politischer Besuch

Welche Aufgaben übernimmt das THW im Ausland? Und wie verlaufen Kooperationen mit anderen Organisationen? Über diese und weitere Themen informierten sich heute Torsten Akmann, Staatssekretär in der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport, und Anja Brammann, Referatsleiterin der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, bei THW-Präsident Albrecht Broemme in der THW-Leitung.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können Sie nach Veranstaltungen suchen.

Archivsuche

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service