Die Zerstörung der Waffen sorgte in Kolumbien für großes Medieninteresse.