Mit seinem schwedischen Partner MSB sorgte das THW für die Unterkünfte der 200 Einsatzkräfte.