THW-Kräfte übernahmen die Führung der Bereitschaftsräume für die rund 2.500 Einsatzkräfte.