Die Spezialkräfte der Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) nutzen eine Searchcam, um verschüttete Personen unter den Trümmern zu finden. Die Kamera ist bis zu fünf Meter ausfahrbar und hat einen wendigen Kamerakopf, mit dem die Einsatzkräfte schwerbegehbare Räume durchsuchen können.