Mit vier Trinkwasseraufbereitungsanlagen versorgte die SEEWA in Port-au-Prince und Léogâne die Bevölkerung.