Hauptnavigation

Kühe nach Dacheinsturz gerettet – Schnee gefährdet weiter Dächer

60 Milchkühe begrub das Dach eines Stalls in Heiligenstadt bei Bamberg am Sonntag unter sich. Schnee- und Eismassen hatten tagelang schwer auf das Dach gedrückt und schließlich zum Einsturz gebracht. Das THW rettete die verschütteten Tiere aus den Trümmern und stabilisierten das einsturzgefährdete Gebäude.

Mit dem Einsatzgerüstsystem und Bauholz stützten die Einsatzkräfte der Ortsverbände Bamberg und Forchheim die instabilen Gebäudereste ab. Ein Baufachberater des THW überwachte ständig die Statik des Stalls. In kleinen Schritten musste sich das THW zu den Tiere vorarbeiten, die das Dach unter sich begraben hatte. Alle 60 Kühe konnten lebend aus den Trümmern gerettet werden.

In großen Teilen Deutschlands gefährdete der Schnee auf Dächern weiterhin zahlreiche Gebäude. Allein in Witten im Ruhrgebiet räumten 152 Einsatzkräfte am Donnerstag die Dachflächen des Betriebshofes vom Schnee, am gleichen Tag befreiten rund 100 THW-Kräfte das Dach einer Sport- und Veranstaltungshalle in Ingolstadt von den Schneemassen. In Fürstenwalde/Spree räumten am Donnerstag 47 Helferinnen und Helfer 1.300 Kubikmeter Schnee von den Dächern eines Sportzentrums.

[Fernsehbericht zum THW Bamberg und dem Einsatz nach Einsturz des Kuhstall-Daches]

  • Aus den Trümmern des Stalles können die Helfer des THW 60 Milchkühe lebend retten. (Bild anzeigen)

  • Mühevoll arbeiten sich die Einsatzkräfte zu den verschütteten Milchkühen durch. (Bild anzeigen)

  • Mit dem Einsatzgerüstsystem und Bauholz stützen die THW-Kräfte das einsturzgefährdete Stallgebäude ab. (Bild anzeigen)

  • In Ingolstadt befreit ein THW-Helfer das Dach einer Sport- und Veranstaltungshalle vom Schnee. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Ereignis

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Januar 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01. Januar
02. Januar 03. Januar 04. Januar 05. Januar 06. Januar 07. Januar 08. Januar
09. Januar 10. Januar 11. Januar 12. Januar 13. Januar 14. Januar 15. Januar
16. Januar 17. Januar 18. Januar 19. Januar 20. Januar 21. Januar 22. Januar
23. Januar 24. Januar 25. Januar 26. Januar 27. Januar 28. Januar 29. Januar
30. Januar 31. Januar          

Alle Termine

Navigation und Service