Hauptnavigation

Brände – THW weiter im Einsatz

Ausleuchten, Abpumpen, Abtransportieren: Im vergangenen Monat war das THW bei Bränden im Dauereinsatz und auch der April startet mit einem Feuer.

Nach einem großflächigen Waldbrand entlang der Bundesstraße 47 zwischen Amorbach und Boxbrunn (Bayern) unterstützen THW-Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden Miltenberg und Obernburg seit Sonntagabend die Feuerwehr bei den Nachlöscharbeiten. Durch die starke Trockenheit flammen die Glutnester immer wieder auf. Das Landratsamt Miltenberg hat den Katastrophenfall ausgerufen.

Beim Großfeuer einer Wertstoff-Lagerhalle am Donnerstag in Pforzen (Ostallgäu) war der Ortsverband Kaufbeuren mit rund 30 Helferinnen und Helfern am Einsatzort. Die THW-Einsatzkräfte leuchteten die Einsatzstelle für die Feuerwehr mit einem Lichtmastanhänger, Powermoons und Scheinwerfern aus. Außerdem pumpte das THW Löschwasser ab und zerlegte das eingestürzte Hallenteil, um der Feuerwehr den Zugang zum Brandherd zu ermöglichen.

Bereits in den Wochen zuvor war das THW bei insgesamt zehn Bränden im Einsatz.

  • THW-Einsatz beim Brand in Boxbrunn. (Bild anzeigen)

  • In Pforzen unterstützte das THW bei den Löscharbeiten. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service