Hauptnavigation

Bootsunfall auf dem Rurstausee: Wrack geborgen

Nach einem Bootsunfall auf dem Rurstausee (Nordrhein-Westfahlen) am vergangenen Montag hat das THW gemeinsam mit der DLRG das gekenterte Boot geborgen und einen Ölaustritt in den See verhindert.

Das Boot war mit rund 100 Litern geladenem Dieselkraftstoff bis auf den Grund des Rursees gesunken. Zur Verhinderung größerer Umweltschäden wurde das THW mit der Suche nach dem Wrack und der anschließenden Bergung beauftragt. Dabei setzten die Helferinnen und Helfer ein Mehrzweckarbeitsboot ein.

Bei der zwei Tage andauernden Suchaktion wurden Sonarboote eingesetzt, um das Gebiet abzusuchen und markante Punkte auf dem Grund des Sees zu lokalisieren. Systematisch suchten Taucher im Anschluss ein Unterwasserplateau ab, auf dem das Boot schließlich gefunden wurde.

Mit Hilfe geschlossener Hebesäcke wurde das Boot zur Oberfläche befördert. Bei dem Vorgang trat Kraftstoff aus, der sich dank sofort errichteter Ölsperren nicht weiter ausbreitete und aufgenommen werden konnte. Das Boot wurde auf einen Trailer gehoben und vom THW in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr ausgepumpt und gesichert. Weitere THW-Kräfte leuchteten die Wasserfläche und den Uferbereich während des Einsatzes aus.

Das Motorrettungsboot der DLRG war am vergangenen Montag aus noch ungeklärter Ursache rund 200m vom Ufer entfernt gesunken. Die zehn Personen wurden von einem zufällig vor Ort befindlichen Fahrgastschiff sowie einem Boot des örtlichen Yachtclubs aufgenommen. Sie blieben unverletzt.

  • THW-Einsatzkräfte bereiten sich auf ihren Einsatz bei der Bergung des Bootes vor. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service