Hauptnavigation

THW rockt bei Deutschlands größtem Musikfestival

Elf THW-Ortsverbände waren am Wochenende bei „Rock am Ring“ in Mendig kurzfristig angefordert worden. Die ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unterstützen die Sanitätsstellen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Die heißen Temperaturen hatten vielen Besucherinnen und Besuchern zugesetzt.

Knapp 90.000 Fans der Rockmusik feierten am Wochenende bei Rock am Ring. Zum ersten Mal fand das Festival im rheinland-pfälzischen Mendig statt. Die heißen Temperaturen sorgten für viele Sonnenstiche, Kreislaufprobleme und Sonnenbrände. Die Helferinnen und Helfer des THW brachten zusammen mit den Einsatzkräften des DRK verletzte Personen zu den Sanitätsstellen. Im Schichtwechsel waren täglich zwischen 35 und 50 THW-Kräfte im Einsatz. Außerdem unterstüzten die Ehrenamtlichen logistisch beim Auf- und Umbau von Zelten sowie bei der Stromversorgung und der Beleuchtung. Die THW-Ortsverbände Ahrweiler, Andernach, Bendorf, Betzdorf, Koblenz, Lahnstein, Mayen, Montabaur, Neuwied, Sinzig sowie Westerburg waren an dem Einsatz beteiligt.

  • Schichtwechsel: Ein THW-Helfer betrachtet das Rockspektakel nach Schichtende.  (Bild anzeigen)

  • Auch nach Sonnenuntergang gab es für die Einsatzkräfte noch viel zu tun. (Bild anzeigen)

  • Auch die THW-Zelte kamen zum Einsatz. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service