Hauptnavigation

Gestrandete Pottwale: Tonnenschwere Aufgabe

Zwei Pottwale strandeten in der vergangenen Woche auf der ostfriesischen Insel Wangerooge. Mehr als 30 Helferinnen und Helfer des THW unterstützten die Verwaltung des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer (NLPV) von Freitag bis Mittwoch beim Abtransport der rund 13 Meter langen toten Tiere.

Im Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven (Niedersachsen) errichteten die THW-Kräfte am Wochenende zwei hölzerne Auffangbecken mit einer Fläche von 15 mal 30 Metern, in dem die Wale abgelegt wurden. Von einem Mehrzweckarbeitsboot aus befestigten die Helferinnen und Helfer die von Schleppern herbeitransportierten Tiere an einem Schwerlastkran. Dieser positionierte die Wale in den Auffangbecken, wo sie ein Team aus Tierärzten und Tierpräparatoren zerlegte.

Für den Abtransport verluden die THW-Kräfte die abgetrennten Teile mithilfe eines Baggers in Container. Anschließend mussten alle eingesetzten Geräte gründlich gereinigt und desinfiziert werden. Diese Aufgabe wird noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Mai 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. Mai 02. Mai 03. Mai 04. Mai 05. Mai 06. Mai 07. Mai
08. Mai 09. Mai 10. Mai 11. Mai 12. Mai Termine am 13. Mai

Termine am 13. Mai

14. Mai
15. Mai 16. Mai 17. Mai 18. Mai 19. Mai 20. Mai 21. Mai
22. Mai 23. Mai 24. Mai 25. Mai 26. Mai 27. Mai 28. Mai
29. Mai 30. Mai 31. Mai        

Alle Termine

Navigation und Service