Hauptnavigation

Waldbrand im Doppelpack

Zwei Brände im bayerischen Hemhofen beschäftigten in der Nacht zum vergangenen Dienstag den THW-Ortsverband Baiersdorf. Mit einem Unimog-Kran unterstützten die Ehrenamtlichen die Löscharbeiten der Feuerwehr.

Gegen 04:30 rückten diverse Feuerwehren aus den Landkreisen Erlangen-Höchstadt und Forchheim zu einem Waldbrand im Hemhofener Ortsteil Zeckern aus. In einem Waldstück stand eine Scheune, in der unter anderem zwei Anhänger sowie mehrere kleine Maschinen gelagert waren, in Vollbrand.

Die Einsatzkräfte des THW wurden im Verlauf des Einsatzes alarmiert, um die Nachlöscharbeiten zu unterstützen. Mit einem Unimog-Kran verteilten sie Brandgut aus der Scheune auf einer Freifläche, sodass die Feuerwehr dieses ablöschen konnte. Schwierigkeiten bereitete dabei vor allem eine große Menge Brennholz, die sich ebenfalls in dem Gebäude befand und immer wieder aufflammte.

Anschließend entfernten die Helferinnen und Helfer mit dem Unimog-Kran und mit Kettensägen einsturzgefährdete Gebäudeteile. Der Einsatz endete für das THW nach sechs Stunden.

Bereits gegen 02:30 Uhr hatte die Integrierte Leitstelle Nürnberg den Fachberater des THW zum ersten Mal alarmiert. Da sich der gemeldete Waldbrand in Zeckern aber nur als brennender Holzstoß entpuppte, konnte er die Einsatzbereitschaft der Helferinnen und Helfer schnell aufheben.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service