Hauptnavigation

Missglückte Landung

Auf dem Flugplatz von Neuhardenberg (Brandenburg) verunglückte am Samstag ein Kleinflugzeug bei der Landung. Ehrenamtliche Einsatzkräfte des THW-Ortsverbandes Seelow bargen die Maschine und sorgten so dafür, dass die Start- und Landebahn wieder befahrbar war.

Mit einem Kran luden sie das etwa zwei Tonnen schwere Flugzeug auf den LKW der Fachgruppe Wassergefahren, sicherten es und transportierten es zu einem Hangar. Zuvor hatten die Freiwilligen Feuerwehren Neuhardenberg und Altfriedland bereits einen Schaumteppich gelegt, um auslaufendes Kerosin zu binden.

Bei der Landung war das Bugrad weggeknickt, sodass das Flugzeug mehrere Hundert Meter über das Rollfeld rutschte. Bei dem anschließenden Versuch, die Maschine von der Landebahn zu schieben, knickte auch noch das rechte Rad des Hauptfahrwerks ein und das Flugzeug fiel auf die rechte Seite.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service