Hauptnavigation

Mit Pumpen gegen Überschwemmungen

Durch die starken Regenfälle drohten am Donnerstag in Hohegeiß im Harz mehrere Teiche überzulaufen. Außerdem gefährdeten die Wassermassen eine Kläranlage und den Technikraum eines Freibades. Knapp 20 THW-Kräfte der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen der Ortsverbände Göttingen und Clausthal-Zellerfeld bannten die Gefahr.

Mit drei Fahrzeugen und der leistungsfähigen Hannibal-Pumpe rückten die Ehrenamtlichen am Donnerstagnachmittag aus, um die Feuerwehr zu unterstützen. Die mitgeführte Schmutzwasserkreiselpumpe Hannibal entlastete die betroffenen Teiche und Einrichtungen. Sie fördert 5000 Liter Wasser in der Minute – das entspricht knapp 30 Badewannen. Inzwischen konnten die Helferinnen und Helfer die Pumparbeiten beenden.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service