Hauptnavigation

Im Einsatz für das gelbe Trikot

Die Jagd nach dem gelben Trikot hat begonnen: Rennradfahrer aus aller Welt legen in den kommenden Wochen mehr als 3.500 Kilometer zurück. Sie alle wollen als Sieger in Paris einfahren. Dass die Radfahrer auf den ersten beiden Etappen in Deutschland einen guten Start erwischten, garantierten rund 1.200 THW-Kräfte und sicherten letztes Wochenende den Streckenverlauf der Tour de France.

Bei der ersten Etappe traten die Rennradfahrer in Düsseldorf gegen ihren inneren Schweinehund an – denn die diesjährige Tour de France begann mit einen Einzelzeitfahren. Der zweite Renntag führte die Kontrahenten durch Nordrhein-Westfalen ins belgische Lüttich. Entlang der Strecke besetzten die Helferinnen und Helfer Notschleusen, damit Rettungskräfte die Unfallstellen im Notfall schnell erreichen konnten. Als Navigationshilfe unterstützten weitere Ehrenamtliche den Rennverlauf durch Lotsendienste. Außerdem stellten die THW-Kräfte ausreichend Lautsprecher bereit, um die Radprofis bei Gefahr vor aufziehenden Unwettern zu warnen.

Die sozialen Klimaschwankungen in virtuellen Räumen beobachtete erstmals das neu gegründete VOS-Team (Virtual Operations Support Team) des THW. Ehrenamtliche aus ganz Deutschland behielten die Sozialen Medien im Auge und führten eine digitale Lagekarte. Durch die gesammelten Informationen sollten sie frühzeitig Anzeichen für einsatzrelevante Entwicklungen erkennen, wie beispielsweise Verkehrsprobleme oder große Personenströme.

Die Geschäftsstellen Aachen, Düsseldorf und Mönchengladbach sowie die Dienststelle des Landesbeauftragten richteten Leitungs- und Koordinierungsstäbe ein. Dort achteten die Führungskräfte im Hintergrund darauf, dass die Gesamtstrategie an den einzelnen Einsatzstellen erfolgreich umgesetzt wurde. Außerdem zeigten Fachberater der Einsatzleitung in Düsseldorf, wie sie die THW-Kräfte bestmöglich einsetzen können.

Der THW-Landesbeauftragte für Nordrhein-Westfalen, Hans-Ingo Schliwienski, zog nach dem zweitägigen Einsatz ein positives Fazit: „Das THW hat sich als zuverlässiger, professioneller Partner in der Gefahrenabwehr präsentiert und seinen Beitrag zu einem erfolgreichen Tour-Auftakt geleistet. Unseren Einsatzkräften danke ich für ihr außerordentliches Engagement.“

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Im Einsatz

Navigation und Service