Hauptnavigation

Kuriose Kügelchen

Hunde erkranken an Durchfall, Passanten sind beunruhigt – am Samstag spült die Strömung weiße Kügelchen an den Hamburger Elbstrand. Mit Schaufeln und Rechen säuberten daraufhin mehr als 60 THW-Kräfte das Ufer von den tischtennisballgroßen Fremdkörpern.

Nachdem Spaziergängerinnen und Spaziergänger das ungewöhnliche Treibgut bemerkten und die Behörden informierten, alarmierte die Hamburger Behörde für Umwelt und Energie (BUE) das THW. Die Helferinnen und Helfer waren trotz der laufenden Vorbereitungen auf den G20-Gipfel nach kurzer Zeit vor Ort und sperrten den möglichen Gefahrenbereich ab.

Die Ehrenamtlichen sammelten die paraffinähnlichen Kügelchen in mühevoller Kleinarbeit mit Schaufeln und Rechen ein. Anschließend füllten sie die Fremdkörper in große Sandsäcke, sogenannte „Big Bags“. Bereits vor der Fahrt zur Einsatzstelle hatten die THW-Kräfte 150 Stück dieser Gewebetaschen besorgt, die fast zweihundertmal größer als normale Sandsäcke sind. Um die fachgerechte Entsorgung kümmerte sich die BUE.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service