Hauptnavigation

Kleinflugzeug stürzt in Kiesweiher

Beim Anflug auf den bayerischen Flugplatz Straubing Wallmühle kam am Samstagmittag ein Kleinflugzeug von der Landebahn ab und konnte erst in einem angrenzenden Kiesweiher stoppen.
Nachdem der Pilot unverletzt gerettet werden konnte, musste die versunkene Maschine geborgen werden – ein Fall für die Spezialisten vom THW!

Die aufwendigen Bergungsarbeiten unterstützten die THW Ortsverbände Straubing und Landshut mit 17 THW-Helferinnen und -Helfern. Mit speziellen Hebekissen konnten THW-Bergungstaucher das Flugzeugwrack anheben und so stabilisieren, dass es mit Hilfe eines Kranes geborgen werden konnte. Bis in die Abendstunden leuchteten die Ehrenamtlichen die Einsatzstelle aus.

Bei diesem außergewöhnlichen Bergungseinsatz waren insgesamt rund 150 Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Behörden im Einsatz.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service