Hauptnavigation

Sandlawine: Gefährlicher Einsatz in Kiesgrube

In einem Kieswerk in Anholt erfasste eine Sandlawine am Dienstag vier Personen und begrub zwei Arbeiter unter sich mit tödlichen Folgen. THW-Kräfte des Ortsverbands Bocholt sicherten die Unfallstelle gegen nachrutschende Sandmassen und ermöglichten so die Bergung der beiden Verstorbenen.

Fachmännisch fertigten insgesamt rund 20 Helferinnen und Helfer an der Einsatzstelle Spundwände aus Holzbohlen und Balken, um die enormen Sandmassen zu bremsen. Die Holzbauten platzierten sie mit der Unterstützung eines Autokrans und trieben sie mit Vorschlaghämmern in den Sand. Anschließend versteiften die THW-Kräfte die Spundwände untereinander mit Baustützen. Diese Verschalung sicherte die Rettungsarbeiten in der Sandgrube, für die Einsatzkräfte bestand damit weitestgehend keine Gefahr mehr. Zuvor hatte ein Notarzt ausgeschlossen, dass die beiden verschütteten Personen noch lebend gerettet werden konnten.

Die Feuerwehr Isselburg fing daraufhin mit der Bergung an. Der komplizierte Vorgang zog sich bis weit in die Nacht, daher leuchteten Helferinnen und Helfer der THW-Fachgruppe Beleuchtung die Stelle mit LED-Scheinwerfern aus.

Nachdem die Feuerwehr die erste Person geborgen hatte, mussten sie das Unterfangen abbrechen: Sand lief unterhalb der Spundwände in die Grube und machte es unmöglich, in der Nacht die zweite Person zu erreichen.

Gestern Morgen nahmen die Helferinnen und Helfer ihre Arbeit wieder auf. Mit einem Radlader trugen sie einige Stunden lang den Sandberg ab. Gegen 21 Uhr war die zweite verschüttete Person so weit freigelegt, dass vereinte Kräfte von THW und Feuerwehr sie bergen konnten, ohne sich selbst zu gefährden.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        01. Dezember 02. Dezember 03. Dezember
04. Dezember 05. Dezember 06. Dezember 07. Dezember 08. Dezember 09. Dezember 10. Dezember
11. Dezember 12. Dezember 13. Dezember 14. Dezember Termine am 15. Dezember

Termine am 15. Dezember

Termine am 16. Dezember

Termine am 16. Dezember

Termine am 17. Dezember

Termine am 17. Dezember

18. Dezember 19. Dezember 20. Dezember 21. Dezember 22. Dezember 23. Dezember 24. Dezember
25. Dezember 26. Dezember 27. Dezember 28. Dezember 29. Dezember 30. Dezember 31. Dezember

Alle Termine

Navigation und Service