Hauptnavigation

Hochwasser: THW deutschlandweit im Einsatz

Die anhaltenden Regenfälle und Tauwetter haben in ganz Deutschland die Pegel der Flüsse ansteigen lassen. Besonders in Süddeutschland besteht Überflutungsgefahr. Das THW arbeitet mit nahezu 800 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern seit Mittwoch an vielen Einsatzstellen – insbesondere mit Pumpen und Sandsäcken.

Ob an Rhein, Ruhr oder Mosel – an mehr als 200 sogenannten Warnstellen werden aktuell Überschreitungen gemeldet. Ehrenamtliche des THW kämpfen vielerorts gemeinsam mit der Feuerwehr gegen die Wassermassen. Mehr als 250 Einsatzkräfte sind jeweils allein in Bayern und Baden-Württemberg aktiv. Die Einsatzoptionen sind dabei ähnlich: Helferinnen und Helfer befüllen, transportieren und verbauen Sandsäcke oder pumpen mit Großpumpen Wasser aus Gebäuden, von Straßen oder aus Gewässern, deren Dämme zu brechen drohen. Einsatzorte sind unter anderem die bayerischen Orte Feuchtwangen, Uttenreuth und Kempten.

Im baden-württembergischen Achern stieg der Pegel der Acher rasant an. Das Wasser drohte dort eine vom THW gebaute Behelfsbrücke zu überspülen oder gar loszureißen. Mit Hilfe eines Hydraulikhebers und Windstützen hoben die Ehrenamtlichen des THW-Ortsverbandes Achern die mehrere Tonnen schwere Brücke an und unterbauten sie mit Kanthölzern. Damit war gewährleistet, dass die in Kürze rückzubauende Brücke bis dahin keine Schäden nimmt.

Doch auch in der Mitte und im Norden Deutschlands hält die derzeitige Hochwasserlage die Einsatzkräfte in Atem: Im nordrhein-westfälischen Siegburg war ein Deich ausgespült worden. Ehrenamtliche des THW-Ortsverbandes Siegburg befüllten mehr als 800 Sandsäcke und verbauten sie mit der örtlichen Feuerwehr am Deich. Außerdem bestand die Gefahr, dass ein Rückhaltebecken an der Bahnstrecke zwischen Siegburg und Troisdorf überlief. Die Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen der Ortsverbände Köln-Porz und Siegburg setzen ihre Großpumpen ein und senkten auf diese Weise den Wasserpegel. Im etwa 90 Kilometer nördlich gelegenen Duisburg pumpten rund 70 THW-Kräfte Wasser aus dem Rahmer Bach und leuchteten die Einsatzstelle aus.

Wie bereits gestern in „Burglind hält THW auf Trab“ berichtet, sind Ehrenamtliche des THW-Ortsverbandes Michelstadt in Michelstadt im Einsatz: Sie verstärken und verlängern in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr den dort errichteten Sandsackwall, um einer Überflutung der umliegenden Gebäude vorzubeugen. Ebenso wie die Michelstädter mussten auch die Einsatzkräfte des THW-Ortsverbandes Lindenberg nach dem Sturmtief erneut ausrücken: Diesmal unterstützten sie die Lindenberger Feuerwehr dabei, rund 400 Sandsäcke an verschiedene Einsatzstellen zu liefern. Zudem leuchteten sie bei Pumparbeiten aus.

In Hamburg waren rund 40 Helferinnen und Helfer ausgerückt, um zusammen mit der Feuerwehr zu pumpen. Außerdem transportierten und verbauten die Einsatzkräfte ebenfalls Sandsäcke und schützen so Gebäude und Straßen vor den Wassermassen.

Bei den beschriebenen Einsätzen handelt es sich um eine beispielhafte Zusammenstellung. Vor allem im Süden Deutschland halten die Arbeiten des THW an.

Mehr Informationen und Einsätze zu den Hochwässern in Deutschland finden Sie hier.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Dezember 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01. Dezember Termine am 02. Dezember

Termine am 2. Dezember

03. Dezember 04. Dezember 05. Dezember 06. Dezember 07. Dezember 08. Dezember 09. Dezember
10. Dezember 11. Dezember 12. Dezember 13. Dezember 14. Dezember 15. Dezember 16. Dezember
17. Dezember 18. Dezember 19. Dezember 20. Dezember 21. Dezember 22. Dezember 23. Dezember
24. Dezember 25. Dezember 26. Dezember 27. Dezember 28. Dezember 29. Dezember 30. Dezember
31. Dezember            

Alle Termine

Navigation und Service