Hauptnavigation

Mehr zum Thema: Ehrenamt

Auf der vergangenen THW-Bundesversammlung wurde das Präsidium der THW-Bundesvereinigung neu gewählt.

Führungswechsel bei der THW-Bundesvereinigung

Auf der zurückliegenden Bundesversammlung wurde Marian Wendt, MdB, vergangenen Samstag zum neuen Präsidenten der THW-Bundesvereinigung gewählt. Martin Gerster, MdB, übernimmt das Amt des Vizepräsidenten. Damit endet die achtjährige Amtszeit von Stephan Mayer, MdB, und Christine Lambrecht, MdB, als ausgezeichnete Führungsspitze.
mehr: Führungswechsel bei der THW-Bundesvereinigung …
Auch unter schwerem Atemschutz und in Schutzanzügen müssen THW-Kräfte in Einsätzen mit Gefahrstoffen Rettungsmaßnahmen durchführen können.

Von Gefahrstoffen umgeben

Explosionen in mehreren Labortrakten und Lagerräumen mit chemischen, biologischen und radiologischen Gefahrstoffen: Für eine Übung in Quedlinburg am vergangenen Wochenende mit sechs beteiligten THW-Ortsverbänden hätte es kein kniffligeres Szenario geben können.
Michael Richter, ehrenamtlicher THW-Landessprecher für Thüringen, erklärt Innenmininister Georg Maier den Gerätekraftwagen (GKW).

„Wir sind froh, dass wir Sie haben“

Am vergangenen Freitag besuchte Thüringens Innenministers Georg Maier den THW-Landesverband Sachsen, Thüringen. Bei Gesprächen über die Zusammenarbeit zwischen THW und Freistaat Thüringen zeigte er deutliche Wertschätzung gegenüber den THW-Kräften.
Zwölf Frauen und 28 Männer nahmen am Grundausbildungscamp teil und lernten unter anderem, Elektro-Trennschleifer zu bedienen.

Sieben Tage, eine Prüfung, 38 neue THW-Kräfte

Für eine kurze, aber intensive Form der THW-Grundausbildung haben sich Helferanwärterinnen und -anwärter mit der Teilnahme im Kompakt-Camp Störitzland entschieden. Vom 7. bis zum 13. April bereiteten sich die angehenden THW-Kräfte auf die praktische Prüfung am vergangenen Samstag vor.
Mit einem Radlader befüllten THW-Kräfte die Sandsackfüllanlage.

Für Fluten bereit

Worauf ist zu achten, wenn Sandsäcke mit einer Menschenkette transportiert werden? Und welche Flutgefahren gibt es eigentlich? Diesen und weiteren Fragen stellten sich am Wochenende mehr als 250 Einsatzkräfte von THW, Feuerwehr und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. In Itzehoe (Schleswig-Holstein) absolvierten sie eine Ausbildung zur Deichverteidigung.
Vor dem Entladen sicherten die Helferinnen und Helfer die Papierrollen und Waggonwände mittels Kanthölzern.

Einsatzstelle beleuchtet, Ladung gesichert

Wegen bis zu drei Tonnen schwerer Papierrollen alarmierte ein Eisenbahnunternehmen gestern Abend rund 30 Einsatzkräfte aus dem bayrischen THW-Ortsverband Schwandorf. Die THW-Kräfte sicherten die instabile Ladung und luden die Rollen anschließend mit einem Radlader in andere Waggons um.
Unter Atemschutz retteten die THW-Kräfte während der Prüfung bewusstlose Personen.

Atemschutzgeräte raus, Prüfung!

Mit Maske und Pressluftflasche ausgestattet bestanden am vergangenen Wochenende zwölf THW-Kräfte in Oldenburg die Ausbildung zu Atemschutzgeräteträgerinnen und -trägern. Zeitgleich stellten sich in Quedlinburg zehn Helferanwärterinnen und -anwärter der Abschlussprüfung zur Grundausbildung.
Voller Teameinsatz war von den Teilnehmenden gefordert, um die Aufgaben und Rätsel des „Wächters der Zeit“ zu lösen.

THW-Jugendliche haben etwas zu sagen!

Wenn in der THW-Jugend engagierte Jugendliche aktiv an der Gestaltung ihrer Umgebung teilhaben und sie bei Entscheidungen, die sie und ihr Umfeld betreffen, mitbestimmen, dann tragen sie zur Stärkung von demokratischen Strukturen in der Gesellschaft bei. Deshalb stand die Partizipation im Mittelpunkt der zehnten Jugendakademie 2018 (Ja! 2018) am THW-Ausbildungszentrum Neuhausen, die am Karfreitag zu Ende ging.
Außenminister Heiko Maas überzeugte sich vor Ort von der guten Zusammenarbeit zwischen THW und JCD.

Deutsch-jordanisches Katastrophenschutz-Projekt vorgestellt

Bonn/Amman. Außenminister Heiko Maas besuchte heute auf einer seiner ersten Auslandsdienstreisen das General Directorate of Jordan Civil Defense (JCD) in Jordanien. Maas überzeugte sich in Amman vom Fortschritt der Kooperationsprojekte von JCD mit dem Technischen Hilfswerk (THW).
In fünf Ortsverbänden freuen sich die Fachgruppen Räumen über neue, wendige Radbagger.

Rollendes Material für zwei Fachgruppen

Der Fuhrpark des THW umfasst derzeit bundesweit mehr als 6.600 Fahrzeuge und rund 4.500 Anhänger. Damit die THW-Einsatzkräfte gut auf zukünftige Einsätze vorbereitet sind, stellt die Bundesanstalt permanent neue Fahrzeuge in Dienst und tauscht alte aus. Einen Schwerpunkt bei den Beschaffungen bildet in diesen Wochen die Ausstattung für die Fachgruppe Räumen.
Während der Übung retten die Einsatzkräfte den eingeklemmten Kapitän und brachten ihn zurück an Land.

Suchen, Retten, Bergen in nur zwei Tagen

Ein vermisstes Kind, ein havariertes Schiff und ein eingeklemmter Kapitän: THW-Kräfte aus dem Ortsverband Kleve trainierten am Wochenende verschiedene Einsatzszenarien.
THW-Präsident Albrecht Broemme, Graf von Gneisenau und Dr. Fritz-Helge Voß (von links nach rechts) nach der Auszeichnung beim Barbaraempfang.

Goldene Auszeichnung für gute Zusammenarbeit

Traditionell zum Frühlingsanfang fand vergangene Woche zum siebten Mal der Barbaraempfang des THW-Landesverbands Bayern statt. Dort verlieh THW-Präsident Albrecht Broemme dem Vizepräsidenten der Johanniter-Unfall-Hilfe, Alexaner Graf Neidhardt von Gneisenau, das Helferzeichen in Gold mit Kranz.
Der chromblitzende Magirus-Deutz Mercur 120 D 20 AL ist das dienstälteste Fahrzeug des THW-Ortsverbands Ludwigsburg.

Nostalgische Ausstellung

Zwischen Dampfmaschinen und nostalgischen Reisebussen stellte die THW-historische Sammlung vergangene Woche Exponate in Stuttgart aus. Dort fand die Oldtimer-Messe „Retro Classics“ statt.
Wie bereite ich nahrhafte und schmackhafte Speisen in kürzester Zeit zu? Unter anderem dieser Frage widmeten sich die THW-Köchinnen und -Köche in Neuhausen.

Schmackhaft, lecker, effizient

Mit einfachen Gerichten leckere Speisen für den Einsatz kochen – das lernten rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der THW-Fachgruppe Logistik/Verpflegung (Verpflegungstrupp) am vergangenen Wochenende im Ausbildungszentrum in Neuhausen. Gleichzeitig war die Veranstaltung der Startschuss für ein eigenes THW-Kochbuch.
Damit im Falle eines Hochwassers schnell reagiert werden kann, üben THW-Helferinnen und -Helfer alle drei Jahre mit Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Wasserwacht.

Hunderte Einzelteile, ein Schutz

Mehrere Kilometer lang zieht sich das mobile Schutzsystem, das die Einwohnerinnen und Einwohner der bayrischen Stadt Neuburg vor Hochwasser schützt. Alle drei Jahre baut das THW mit anderen Organisationen den Schutz probeweise auf. Vergangenes Wochenende nahmen mehr als 100 THW-Kräfte aus sieben Ortsverbänden an der Übung teil.
Unser Herz schlägt fürs THW

Ein Herz fürs THW

Nicht nur taktische Zeichen erleichtern die Kommunikation im THW, sondern ab sofort auch THW-Emojis. Künftig können alle, die sich für das THW interessieren, auf diese Zeichen zurückgreifen. Den Beginn macht das „THW-Herz“, denn dieses schlägt bei rund 80.000 Menschen in 668 THW-Ortsverbänden.
Im neuen Video aus der Reihe „Funktionen im THW-Ortsverband“ sprechen Bernard de Groot und Stefan Jung von ihrer Leidenschaft, für ihre Kameradinnen und Kameraden sowie andere Einsatzkräfte zu kochen.

Sie lassen nichts anbrennen

Bei Diensten, Ausbildungen oder vor und nach Einsätzen kann die Arbeit im THW mal länger dauern. Damit alle Helferinnen und Helfer bei Kräften bleiben und gute Verpflegung bekommen, gibt es die Stabsfunktion Köchin beziehungsweise Koch im Ortsverband.
Arbeit an der Ultrafiltrationsanlage: Helferinnen und Helfer hatten im Juni 2016 in Simbach am Inn den bisher größten Einsatz zur Trinkwasseraufbereitung in der Geschichte des THW.

Weltwassertag: THW sichert Trinkwasserversorgung

„Nach Katastrophen wie schweren Stürmen, Erdbeben oder Hochwasser ist meistens auch die Trinkwasserversorgung beeinträchtigt. Das Technische Hilfswerk (THW) trägt dazu bei, dass Betroffene möglichst schnell wieder sauberes Wasser bekommen“, sagt THW-Präsident Albrecht Broemme anlässlich des morgigen Weltwassertages.
Zwei Ehrenamtliche und fünf Hauptamtliche des THW reisten vom 11. bis zum 16. März nach Tunesien, um die ehrenamtlichen Strukturen im tunesischen Bevölkerungsschutz zu vertiefen.

Hochleistungs-Pumpen-Module für Tunesien

Ehrenamtliche Strukturen im tunesischen Bevölkerungsschutz ausbauen – dabei unterstützt das THW seinen tunesischen Partner Office National de la Protection Civile (ONPC) seit 2012. Im März reisten sieben THW-Angehörige nach Tunesien, um dort Hochleistungs-Pumpen-Module (High Capacity Pumping –HCP) aufzubauen.
Großgerät zieht Großgerät: Damit die Feuerwehr den Brand effektiv löschen konnte, musste das THW mehrere Fahrzeuge aus der Halle räumen.

Mit Radlader und Powermoon

Ein Brand in der Maschinenhalle eines Natursteinbetriebs erforderte am vergangenen Wochenende den Einsatz von 40 THW-Kräften im bayerischen Büttelbronn. Auf Anforderung der Feuerwehr leuchteten Helferinnen und Helfer aus fünf Ortsverbänden des Regionalbereichs Ingolstadt die Einsatzstelle aus. Außerdem unterstützte die Fachgruppe Räumen die Löscharbeiten.
Aktuell machen Helferinnen im THW mehr als 14 Prozent aus – Tendenz steigend.

Kameradinnen gesucht

Immer mehr Frauen und Mädchen begeistern sich für das Engagement im THW. Von den rund 80.000 Ehrenamtlichen sind mehr als 14 Prozent weiblich – und die Zahl steigt weiter.
Geballte Kraft: Vier Bergungsgruppen, ein Fachberater Bau, ein ESS-Trupp und ein Zugtrupp waren in Böhmenkirch im Einsatz.

Abstützeinsätze: Tragende Rolle für das THW

In Baden-Württemberg war das THW von Samstag bis gestern mit drei stark beschädigten Gebäuden konfrontiert. Insgesamt rund 90 Einsatzkräfte unterstützten in Waldshut-Tiengen den Abriss einer Trafostation und sicherten in Böhmenkirch eine Industriehalle und in Ravensburg eine Kirche.
Rund elf Stunden waren THW-Kräfte aus Bitburg vergangenen Freitag nach einem Verkehrsunfall im Einsatz.

Unfallreiches Wochenende

Ob kollidierende Lastkraftwagen oder sich überschlagende Autos: Am Wochenende rückten THW-Kräfte zu gleich mehreren Verkehrsunfällen aus. Sie bargen Ladungen, sperrten Unfallstellen ab und leuchteten Einsatzstellen aus.
Mit dem Bergungsräumgerät holten THW-Kräfte die Teile des verunfallten Flugzeugs vom Feld und luden es auf ihren Tieflader.

Flugzeugabsturz: Bergung in der Nacht

Ein Ultraleichtflugzeug stürzte am Samstag über einem Feld nahe Bensheim-Schwanheim (Hessen) ab, der Pilot und die Insassin sind dabei tödlich verunglückt. 27 THW-Kräfte des Ortsverbands Bensheim unterstützten die Ermittlungen der Polizei und die Bergungsarbeiten.
Seit zwölf Jahren Seite an Seite: JUH und THW ergänzen sich in Einsätzen gegenseitig. Das befördern sie durch regelmäßige Abstimmung und permanenten Erfahrungsaustausch.

Fortentwicklung der Strategischen Allianz

Aufeinander abgestimmte und kollegiale Zusammenarbeit im Bevölkerungsschutz – darauf verständigten sich die Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) und das Technische Hilfswerk (THW) im Juni 2005. In regelmäßigen Abständen besprechen die Partner die Fortentwicklung ihrer „Strategischen Allianz“, wie zuletzt am 2. März in Wennigsen geschehen.
In mehreren für Führung und Kommunikation zugeschnittenen Anhängern und Lastwagen übten die ehrenamtlichen Fachleute.

Gemeinsam vorbereitet

Übung über Ortsverbandsgrenzen hinweg – am Wochenende nahmen 30 Helferinnen und Helfer der Fachgruppen Führung und Kommunikation aus den Ortsverbänden Heidelberg, Emmendingen und Pforzheim an einer gemeinsamen Ausbildung in Pforzheim teil.
Im THW engagieren sich bundesweit mehr als 11.000 Frauen.

THW: Keine reine Männersache

Große Fahrzeuge und schwere Technik – so stellt man sich sinnbildlich das Technische Hilfswerk (THW) vor. Beides funktioniert allerdings nicht ohne die Menschen, die den gesetzlichen Auftrag des THW erfüllen und für die Werte der ehrenamtlich getragenen Bundesanstalt einstehen. Viele Frauen engagieren sich auf haupt- und ehrenamtlicher Seite in der (noch) von Männern geprägten Domäne.
In der THW Leitung trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter beider Bevölkerungsschutzbehörden. Mit dabei war auch THW-Vizepräsident Gerd Friedsam (9. von links).

Von Bagdad nach Bonn

Führungskräfte der irakischen Katastrophenschutzbehörde JCMC (Joint Coordination and Monitoring Center) besuchten vergangene Woche für einen Strategieworkshop die THW-Leitung in Bonn. Bei dem Treffen identifizierten THW und JCMC die Kooperationsfelder Ausstattung und Ausbildung und legten damit einen wichtigen Baustein für ihre weitere Zusammenarbeit in diesem Jahr.
THW-Präsident Albrecht Broemme begutachtete die selbst gebauten Bremskeile der THW-Jugend Osnabrück.

Blaue Keile statt blauer Zehen

Die Füße der Eltern als Blockade für eine Seifenkiste? Das geht besser, dachte sich THW-Präsident Albrecht Broemme bei seinem Besuch des Osnabrücker Seifenkistenrennens im vergangenen Jahr. Er schlug den Junghelferinnen und Junghelfern vor, richtige Bremskeile zu bauen. Die Jugendlichen setzten die Idee in die Tat um und präsentierten Broemme am Wochenende die fertige Konstruktion.
Thomas Conrad (links) und Sebastian Wallborn (rechts) nahmen am Donnerstagabend stellvertretend für ihre THW-Kameradinnen und Kameraden eine Auszeichnung für den Einsatz der Ortsverbände Halberstadt und Quedlinburg entgegen.

Belastender Einsatz

Auszeichnung für die THW-Ortsverbände Halberstadt und Quedlinburg: Sie wurden Ende vergangener Woche vom Bürgermeister der Stadt Halberstadt, Andreas Henke, für ihren Einsatz nach einer Wohnhausexplosion in der Gartenstadt von Halberstadt geehrt. Insgesamt rund 30 THW-Helferinnen und -Helfer suchten nach der Explosion am 23. Februar unter den Trümmern nach den Bewohnern und beseitigten Trümmer.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm April 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01. April
02. April 03. April 04. April 05. April 06. April 07. April 08. April
09. April 10. April 11. April 12. April 13. April Termine am 14. April 15. April
16. April 17. April 18. April Termine am 19. April Termine am 20. April Termine am 21. April Termine am 22. April
23. April 24. April 25. April 26. April 27. April 28. April 29. April
30. April            

Alle Termine

Navigation und Service