Hauptnavigation

Weicher Damm – dröhnende Pumpen

Starker Regen und Schneefall haben in den vergangenen Wochen im baden-württembergischen Baiersbronn-Klosterreichenbach einen Damm stark aufgeweicht. Rund 30 THW-Kräfte senkten gestern und heute zusammen mit der Feuerwehr den Wasserpegel des Gewässers und bannten die Gefahr.

Auf Anforderung des Landkreises Freudenstadt unterstützen die THW-Ortsverbände Freudenstadt und Rottenburg die Feuerwehr Baiersbronn mit mehreren Hochleistungspumpen. Zusammen erreichten sie eine Förderleistung von rund 20.000 Litern pro Minute. Ziel des Einsatzes war es, den Wasserspiegel des Weihers abzusenken, um einen vorhandenen Ablauf des Sees zu erweitern – die Gefahr eines Dammbruchs bestand jedoch nicht.

Bis Donnerstagmorgen senkten die Helferinnen und Helfer den Wasserspiegel um rund zwei Meter ab. Kurze Zeit später konnten die Einsatzkräfte den Ablauf vergrößern und die Pumpen abstellen. Insgesamt dauerte der Einsatz der THW-Ortsverbände Freudenstadt und Rottenburg mehr als 30 Stunden, weshalb die Ehrenamtlichen im Schichtbetrieb arbeiteten. Während der Dunkelheit leuchten die THW-Kräfte die Einsatzstelle aus.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service