Hauptnavigation

Strohtrocken: Großbrand in Wetter

Einmal entzündet, ist brennendes Stroh schwer zu löschen. Als am vergangenen Samstag mehr als 1000 Strohballen im nordrhein-westfälischen Wetter in Brand gerieten, rückten THW-Kräfte mit einem Radlader an. Zusammen mit Einsatzkräften der Feuerwehr behielten sie die Kontrolle über die Flammen.

Um das sich ausdehnende Feuer zu bekämpfen, alarmierte die Einsatzleitung der Feuerwehr am frühen Samstagmorgen die Einsatzkräfte des THW. Die Fachgruppe Räumen und der Zugtrupp des Ortsverbandes Schwelm zogen die gestapelten Strohballen mit einem Radlader auseinander. Unter Aufsicht der Einsatzkräfte von THW und Feuerwehr brannte das Stroh ab, ohne dass sich die Flammen weiter ausbreiten konnten. In regelmäßigen Abständen lockerten die THW-Kräfte das brennende Stroh mit dem Radlader auf und sorgten für genügend Sauerstoffzufuhr. Durch das überwachte Abbrennen des Strohs entwickelte sich viel Rauch und die THW-Helferinnen und -Helfer arbeiteten mit Atemschutzgeräten weiter.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm November 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01. November 02. November 03. November 04. November
05. November 06. November 07. November 08. November Termine am 09. November Termine am 10. November Termine am 11. November

Termine am 11. November

12. November 13. November 14. November 15. November 16. November Termine am 17. November

Termine am 17. November

18. November
19. November 20. November 21. November 22. November 23. November 24. November 25. November
26. November 27. November 28. November 29. November 30. November    

Alle Termine

Navigation und Service