Hauptnavigation

Mehr zum Thema: Zusammenarbeit

Am Samstagmorgen begannen die THW-Einsatzkräfte mit dem Aufbau. Junghelferinnen und Junghelfer unterstützten die Erwachsenen bei der Streckensicherung.

Aufbauen, Absperren, Anfeuern

Für 6800 Läuferinnen und Läufer hieß es am vergangenen Wochenende beim Dresden Marathon: Auf die Plätze, fertig, los! Damit die sportliche Veranstaltung reibungslos ablief, waren rund 90 Ehrenamtliche aus den THW-Ortsverbänden Bautzen, Dresden und Radebeul im Einsatz. Sie sperrten die Strecke ab.
mehr: Aufbauen, Absperren, Anfeuern …
Unter erschwerten Bedingungen: In Sonthofen startete für 17 THW-Kräfte die Bereichsausbildung CBRN, dabei übten sie unter anderem Personenrettung.

Üben, fortbilden und Kontakte knüpfen

Die Ehrenamtlichen des THW müssen jederzeit auf unterschiedlichste Einsatzszenarien gefasst sein. Daher trafen sich in den vergangenen zwei Wochen THW-Kräfte zu großangelegten Übungen und komplexen Aus- und Fortbildungen.
Die Fachgruppen Räumen standen 2018 im Mittelpunkt der THW-Präsentation.

Und jährlich grüßt die Messe Florian

Ob Kräfte von THW, Feuerwehr oder Rettungsdienst – sie alle tummelten sich vergangene Woche bei der Messe Florian in Dresden. Diese stellt die Technik und Entwicklungen im Bereich Gefahrenabwehr und Katastrophenschutz vor. Der THW-Landesverband Sachsen, Thüringen präsentierte die Fachgruppe Räumen.
Nachdem THW-Kräfte einsturzgefährdete Wände niederlegten, suchten sie in den Trümmern der Ruine eine vermisste Person.

Hausbrand: Suche nach vermisster Person

Auf die Suche nach einer vermissten Person machten sich am Mittwoch mehr als 50 THW-Kräfte der Ortsverbände Bünde, Herford, Lübbecke, Minden und Vlotho. Ein Fachwerkhaus in Kleinenbremen (Kreis Minden) war zuvor in der Nacht von Montag auf Dienstag abgebrannt.
Die Rettungshunde der Fachgruppe Ortung suchten in einem großen Gebiet um die Einsatzstelle nach den vermissten Kindern.

Gemeinsame Vermisstensuche

Hand in Hand: Bei einer Übung mit rund 200 Einsatzkräften arbeiteten 20 THW-Helferinnen und -Helfer des Ortsverbandes Heidelberg eng mit anderen Bevölkerungsschutzorganisationen zusammen. Die Ausgangslage für den Probeeinsatz am vergangenen Samstag bildete eine Schule in Heidelberg, die nach einer Explosion einsturzgefährdet war.
Einsatz am Diemelsee: THW-Kräfte organisieren den reibungslosen Übergang an der Talsperre.

Mordermittlung: See trockengelegt / Pumpeinsatz an der Diemel

Für eine Mordermittlung pumpen THW-Kräfte seit dem Wochenende einen See nahe Bremen aus, in Nordhessen und Nordrhein-Westfalen bewahren weitere Ehrenamtliche die Diemel vor der Austrocknung, um Schäden für die Umwelt zu vermeiden.
THW-Kräfte sägten an der Einsatzstelle Holz auf Maß und stützten damit das Haus von Innen ab.

LKW krachte in Hauswand

Ein Lastwagen fuhr am Dienstag in die Wand eines Wohnhauses in Weißenfels (Sachsen-Anhalt) und beschädigte es so schwer, dass es einsturzgefährdet war. THW-Kräfte aus dem Ortsverband Weißenfels kamen an die Unfallstelle, um das Fahrzeug zu bergen und das Gebäude fachmännisch abzustützen.
Pro Minute pumpen THW-Kräfte bis zu 20 000 Liter Wasser, die über drei Wasserförderstrecken des THWs zum Einsatzort gelangen.

THW-Einsatz in Meppen dauert an

In Meppen arbeiten die Hochleistungspumpen des THW ohne Pause. Tag und Nacht fördern sie tausende Liter Wasser an die Feuerwehr, die den Brand bekämpft. Darüber hinaus leisten die rund 400 THW-Kräfte Führungsunterstützung oder kontrollieren die Wasserstände mit dem mobilen Hochwasserpegel und tragen mit ihrem Engagement weiter zur Verbesserung der Lage bei.
Mithilfe der Mastkraftwagen errichteten die THW-Kräfte eine behelfsmäßige Internet und Telefonverbindung zur Einsatzstelle.

Digitaler Fluss

Wasser und Internet: Zwei Ressourcen, die bei einem Großeinsatz wie dem Moorbrand in Meppen unerlässlich sind. Der Weitverkehrstrupp der Fachgruppe Führung und Kommunikation und die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen sorgen dafür, dass beides kontinuierlich fließt.
Kiloweise Lebensmittel brauchen die THW-Köche und -Köchinnen jeden Tag für das Essen der Einsatzkräfte.

Auch Helden haben Hunger

1 700 Essen pro Mahlzeit, 6 000 Brötchen pro Tag, 100 Liter Kaffee pro Stunde: Im Bereitstellungsraum 1 000 (BR 1 000) beim Meppener Moorbrand sorgen 70 THW-Helferinnen und Helfer im Schichtbetrieb für die Versorgung von knapp 1 700 Einsatzkräften.
Kinder und Erwachsene danken den THW-Kräften mit vielen verschiedenen Gesten.

Hilfe, die gut ankommt

Seit dem 13. September sind THW-Helferinnen und -Helfer in Meppen im Einsatz und tragen ihren Teil zur Bekämpfung des Moorbrandes bei. Während die Einsatzkräfte des THW in Schichtsystemen rund um die Uhr arbeiten, sind die Anwohnerinnen und Anwohner sowie andere Interessierte nicht tatenlos geblieben: Hilfsangebote und Unterstützung erreichend die Einsatzkräfte tagtäglich in einem Ausmaß, welches diese selbst überrascht. An einigen Anlaufstellen biegen sich die Tische unter der Last diverser Kuchen, Torten und Süßigkeiten – und das jeden Tag.
Die Pumpen des THW sind Tag und Nacht im Einsatz - und mit ihnen die Einsatzkräfte.

Zwölf Tage Dauereinsatz

Vor zwölf Tagen kam die Alarmierung, seitdem sind bei dem Moorbrand in Meppen täglich rund 500 Helferinnen und Helfer des THW im Einsatz. Auf Anforderung der Bundeswehrfeuerwehr betreiben sie eine Wasserförderstrecke, leisten Führungsunterstützung für die Einsatzleitung der Bundeswehr und betreiben einen Bereitstellungsraum.
In Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Bayern sorgten THW-Kräfte nach dem Sturm wieder für Ordnung. (Symbolbild)

Sturm Fabienne wütet in Süd- und Mitteldeutschland

Dächer absichern, Gebäude abstützen, Bäume von Straßen räumen und einiges mehr: Infolge des Sturmtiefs Fabienne hatten etwa 560 THW-Kräfte in der Nacht von gestern auf heute sehr viel zu tun. In Süd- und Mitteldeutschland beseitigten sie vielerorts Sturmschäden. Währenddessen lief der Einsatz beim Moorbrand in Meppen unverändert weiter.
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen dankte in Stavern den THW-Einsatzkräften.

Verteidigungsministerin besucht Einsatzgebiet

Auch am zehnten Tag des Einsatzes in Meppen laufen die Hochleistungspumpen des THW rund um die Uhr. Aktuell sind 550 ehrenamtliche THW-Kräfte beim Moorbrand auf der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD) 91 der Bundeswehr bei Meppen im Einsatz. Bei ihrem Besuch auf dem Gelände der WTD verschaffte sich Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen einen Eindruck von der Lage.
Schlauchbrücken aus dem Einsatzgerüstsystem führen die Leitungen über die Hauptverkehrsstraßen.

Logistische Hochleistung beim Moorbrand

Rund 530 THW-Kräfte sind momentan am Einsatz beim Moorbrand auf der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD) 91 der Bundeswehr bei Meppen beteiligt – viele von ihnen bereits seit einer Woche. Zu den Hauptaufgaben der Ehrenamtlichen des THW zählen unter anderem die Wasserversorgung für die Feuerwehren sowie die Versorgung und Verpflegung eingesetzter Einheiten in einem großen Feldlager.
Heizöl in der Ostsee: Bei der Übung auf Rügen probten die THW-Kräfte die Reinigung des verschmutzten Meeres.

Übung: 1000 Liter Öl in Ostsee

Auf Rügen explodiert ein Heizöltank. Ein weiterer Tank wird dabei beschädigt und 1000 Liter Öl fließen in die Ostsee. Diesem Übungsszenario stellten sich am vergangenen Wochenende mehr als 100 THW-Kräfte auf dem Gelände einer Jugendherberge in Prora auf der Insel Rügen.
Seit Mittwoch ist beim Moorbrand eine dritte Wasserförderstrecke in Betrieb.

Dritte Wasserförderstrecke in Betrieb

Mittlerweile ist beim Moorbrand in Meppen eine dritte Wasserförderstrecke in Betrieb genommen worden. Mit dieser und den beiden anderen Strecken wird den eingesetzten Kräften der Freiwilligen Feuerwehren und der Bundeswehrfeuerwehr Wasser für die Löscharbeiten zur Verfügung gestellt. Damit soll eine noch größere Fläche des Moores mit Wasser geflutet und zudem ein Übergreifen der Flammen auf die umliegenden Wälder verhindert werden. Pro Förderstrecke werden etwa 5000 Liter Wasser pro Minute über eine Distanz von mehreren Kilometern transportiert.
THW-Vizepräsident Gerd Friedsam (links) ließ sich einen genauen Überblick über die Lage geben.

Immer mehr THW-Einheiten beim Moorbrand

Mehr als 300 ehrenamtliche THW-Kräfte, 15 eingesetzte Hochleistungspumpen, kilometerlange Schlauchleitungen und eine große Zeltstadt: THW-Vizepräsident Gerd Friedsam war heute zusammen mit Sabine Lackner, THW-Landesbeauftragte für Bremen, Niedersachsen, in Meppen, um sich einen Überblick über die Lage beim Moorbrand zu verschaffen. Seit fast einer Woche ist das THW vor Ort eingesetzt und unterstützt die Einsatzkräfte der Bundeswehrfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehren.
Elf Hochleistungspumpen transportieren seit Donnerstag Wasser ins Einsatzgebiet.

Hunderte THW-Kräfte bei Moorbrand im Einsatz

Seit mehr als einer Woche brennt ein Moor nahe dem niedersächsischen Meppen. Bisher ermöglichten mehr als 300 Ehrenamtliche des THW die Löscharbeiten durch ihre Wasserversorgung und sie unterstützen bei Führungsaufgaben. Darüber hinaus verpflegten sie mehrere hundert Einsatzkräfte.
Mit Rohr- und Schlauchleitungen, Zwischenbecken und Pumpen sorgen THW-Kräfte für eine stabile Löschwasserversorgung.

Dauerbrenner

Seit Juli kommt die brandenburgische Lieberoser Heide nicht mehr zur Ruhe: Immer wieder brechen Feuer aus – so auch gestern. Seither sind rund 50 THW-Kräfte zum Einsatzort ausgerückt, um Löschwasser zu transportieren und Zufahrtswege zu befestigen.
Beim zehnten Triathlon in Ratingen betrieb das THW Notfallschleusen.

Blauer Triathlon

Schwimmen, Fahrrad fahren, laufen: Diesen Disziplinen stellten sich am Wochenende 1200 Athletinnen und Athleten beim Triathlon in Ratingen (Nordrhein-Westfalen). Mehr als 50 ehrenamtliche THW-Kräfte aus den Ortsverbänden Ratingen und Velbert betrieben Notfallschleusen entlang der Radstrecke.
Die Besucherinnen und Besucher zeigten sich interessiert an der Auslandsarbeit des THW.

THW und Bundespolizei präsentieren Zusammenarbeit

Mehr als 9000 Besucherinnen und Besucher strömten bei strahlendem Sonnenschein in das Aus- und Fortbildungszentrum der Bundespolizei in Swisstal-Heimerzheim: Das feierte gestern sein 40-jähriges Jubiläum. Grund genug für einen „Tag der offenen Tür“, bei dem auch das THW vertreten war.
Kabel, Verteiler, Messgeräte: Die Fachgruppen Elektroversorgung im THW sind für Stromausfälle gerüstet.

Energisches Üben

Blinkende Lämpchen, ausschlagende Zeiger und heulende Sirenen: Was nach einem Raumschiff klingt, ist in der Realität ein Notstromaggregat. Mit diesem übten am Wochenende mehr als 20 THW-Kräfte aus den Ortsverbänden Düsseldorf, Gronau und Oberhausen in Gronau.
Neben einer TWA gehört ein Trinkwasserlabor zur Ausstattung der Fachgruppen Trinkwasserversorgung. Dort überprüfen die THW-Kräfte die Qualität des Wassers.

Wasser für Thüringen

Bisher ist es für die Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbands Zwickau recht einsam, denn außer ihnen gibt es im Landesverband Sachsen, Thüringen keine Fachgruppe Trinkwasserversorgung. Doch das ändert sich nun: Im Ortsverband Erfurt wird eine weitere Fachgruppe aufgebaut. Zur Vorbereitung übten die zwei Ortsverbände vergangenes Wochenende schon mal den Umgang mit einer Trinkwasseraufbereitungsanlage.
Die Spezialkräfte der Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) nutzen eine Searchcam, um verschüttete Personen unter Trümmern zu finden.

Viel Besuch für das THW beim Tag der offenen Bundesregierung

Am Samstag und Sonntag öffnete die Bundesregierung in Berlin ihre Türen für Bürgerinnen und Bürger. Mit dabei: Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks, die im Bundesinnenministerium und im Auswärtigen Amt die Besucherinnen und Besucher mit verschiedenen Aktionen über die Arbeit des THW informierten.
Bereits seit vergangenem Donnerstag sind die Einsatzkräfte in Treuenbrietzen im Einsatz.

Brand unter Kontrolle – Einsatz geht weiter

Der unermüdliche Einsatz der Rettungskräfte beim großflächigen Waldbrand im brandenburgischen Treuenbrietzen zeigt Wirkung: Das Feuer breitet sich nicht weiter aus. Wiederentflammte Glutnester und die Gefahr von Munitionsentzündungen sorgen aber weiterhin für Arbeit. Über 300 THW-Kräfte sind im Schichtbetrieb im Einsatz und kümmern sich unter anderem um die Infrastruktur vor Ort.
Da der Brand noch nicht unter Kontrolle ist, sind die THW-Kräfte weiterhin im Einsatz. (Symbolbild)

Wald in Flammen

Rauchschwaden über Berlin: 400 Hektar Wald brennen seit Donnerstag im brandenburgischen Treuenbrietzen. Drei THW-Ortsverbände sind vor Ort und unterstützen die Feuerwehrleute mit Strom und Licht bei der Brandbekämpfung.
Vielfältige Informationen zur Arbeit des THW erwartet die Besucherinnen und Besucher im Bundesinnenministerium und im Auswärtigen Amt.

Auch das THW sagt „Hallo“

Unter dem Motto „Hallo, Politik“ öffnet die Bundesregierung am Wochenende ihre Türen in Berlin. Im Bundesinnenministerium und im Auswärtigen Amt können Besucherinnen und Besucher an beiden Tagen von 10 Uhr bis 18 Uhr THW-Luft schnuppern und sich über das ehrenamtliche Engagement von THW-Helferinnen und -Helfern informieren.
Die Fachgruppe Elektroversorgung bringt mit ihren Netzersatzanlagen mobilen Strom an den Einsatzort.

Wieder unter Strom

Viel Arbeit für die THW-Fachgruppen Elektroversorgung: Nach den großflächigen Stromausfällen im Raum Aachen und an der Ostsee in der vergangenen Woche, versorgten THW-Kräfte am Samstag ein Krankenhaus im sächsischen Riesa mit Strom.

Zusatzinformationen

Mehr zum Ereignis

Mehr zur Region

Im Einsatz

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Oktober 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
Termine am 01. Oktober

Termine am 1. Oktober

Termine am 02. Oktober

Termine am 2. Oktober

Termine am 03. Oktober

Termine am 3. Oktober

Termine am 04. Oktober

Termine am 4. Oktober

Termine am 05. Oktober

Termine am 5. Oktober

Termine am 06. Oktober

Termine am 6. Oktober

07. Oktober
08. Oktober 09. Oktober 10. Oktober Termine am 11. Oktober

Termine am 11. Oktober

Termine am 12. Oktober

Termine am 12. Oktober

Termine am 13. Oktober

Termine am 13. Oktober

14. Oktober
15. Oktober 16. Oktober 17. Oktober 18. Oktober Termine am 19. Oktober Termine am 20. Oktober Termine am 21. Oktober
22. Oktober 23. Oktober 24. Oktober 25. Oktober 26. Oktober 27. Oktober 28. Oktober
29. Oktober 30. Oktober 31. Oktober        

Alle Termine

Navigation und Service