Hauptnavigation

Ausbildung für tunesische Kranführer

In Ben Arous nahe der Hauptstadt Tunis findet am heutigen Freitag die Kranausbildung für hauptamtliche Kräfte der tunesischen Katastrophenschutzorganisation ONPC (Office Nationale de la Protection Civile) ihren Abschluss. Seit Dienstag weisen zwei THW-Kranausbilder ihre tunesischen Kollegen in die Bedienung eines Mobilkrans ein.

Die stark praxisorientierte Ausbildung zielt darauf ab, den Umgang mit dem Fahrzeug in verschiedensten Situationen zu meistern. Dafür wiesen die THW-Kräfte die Teilnehmenden zunächst grundlegend in die Fahrzeugtechnik und Krantechnik ein. Unter Anleitung setzten sich alle Auszubildenden selber hinter das Steuer und lernten, den Kran sicher zu bedienen. Den Übungsabschluss bildet ein Hindernisparcours, in dem verschiedene Güter und Materialien mit dem Krank bewegt werden mussten.

Die Ausbildung ist Bestandteil von sechs Fahrzeugübergaben an das ONPC, in deren Verlauf zwei THW-Kräne an die tunesischen Partner abgegeben wurden. Einer befindet sich am Standort Ben Arous, der andere in Jendouba. Dort wurden in einer ersten Ausbildungsrunde Anfang November bereits acht Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des ONPC in der Bedienung des Ladekrans geschult. Dieser Krantyp wird im THW häufig von der Fachgruppe Wassergefahren, zum Beispiel bei Überflutungen, eingesetzt. Als Gebirgsregion ist Jendouba häufig von Hochwassern betroffen. Dort hat sich die Kranausbildung bereits ausgezahlt: Bereits wenige Tage nach der Ausbildung wurde der Ladekran bei Überschwemmungen erfolgreich eingesetzt.

Mit der Kranausbildung und einer Abschlussveranstaltung im Dezember geht das Partnerschaftsprojekt zwischen dem THW und der Katastrophenschutzbehörde ONPC zu Ende.

  • In Jendouba fand bereits Anfang des Monats eine Kranausbildung statt. Die ONPC-Mitarbeiter lernten hier Betrieb und Aufbau der Kräne sowie das Bewegen verschiedener Lasten. (Bild anzeigen)

  • Die Praxisphasen waren bei den Trainingseinheiten besonders wichtig. So übte jeder

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service