Hauptnavigation

Hurrikan Matthew: THW beobachtet die Lage

Der Wirbelsturm Matthew hat in Haiti und auf mehreren karibischen Inseln Verwüstungen und starke Schäden hinterlassen. Allein in Haiti starben mindestens 339 Menschen. Nun bewegt sich der Hurrikan auf den Südosten der USA zu. Präsident Obama hat für Florida und South Carolina den Notstand ausgerufen. Das THW behält die Entwicklungen auch über das Wochenende im Blick und ist in Bereitschaft.

Die Einsatzzentrale des THW beobachtet die Lage, um bei Bedarf im Auftrag der Bundesregierung sofort Hilfe leisten zu können. Mit seinen Auslandseinheiten und -modulen ist das THW auf weltweite Notsituationen vorbereitet. Die Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland (SEEWA) beispielsweise kann als operativ-taktische Auslandseinheit schnell auf aktuelle Gefahrenlagen im WASH-Bereich (Wasser, Sanitär und Hygiene) reagieren. In der humanitären Soforthilfe setzt das THW derzeit Anlagen des Modells WTC 5000 ein, das stündlich bis zu 5000 Liter Trinkwasser nach WHO-Standard produzieren kann. Zuletzt hat die SEEWA nach den Erdbeben in Nepal 2015 Trinkwasser aufbereitet.

In Haiti war das THW bereits nach dem Erdbeben im Jahr 2010 im Einsatz. Bereits einen Tag nach dem Unglück startete ein Erkundungsteam des THW zur Unterstützung der Deutschen Botschaft in Haiti.

Das Technische Hilfswerk (THW) ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit rund 80.000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Januar 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01. Januar
02. Januar 03. Januar 04. Januar 05. Januar 06. Januar 07. Januar 08. Januar
09. Januar 10. Januar 11. Januar 12. Januar 13. Januar 14. Januar 15. Januar
16. Januar 17. Januar 18. Januar 19. Januar 20. Januar 21. Januar 22. Januar
23. Januar 24. Januar 25. Januar 26. Januar 27. Januar 28. Januar 29. Januar
30. Januar 31. Januar          

Alle Termine

Navigation und Service