Hauptnavigation

Gut vernetzt in Tunesien

In Tunesien fanden an der staatlichen Katastrophenschutzschule „Ecole Nationale de la Protection Civile“ (ENPC) Anfang September drei Fortbildungen mit THW-Beteiligung statt: Eine vom Auswärtigen Amt finanzierte Spezialausbildung, ein von der Europäischen Union (EU) geförderter Team Management Course und ein Delegationsbesuch von jordanischen Katastrophenschützern.

Zunächst übten 27 haupt- und ehrenamtliche, tunesische Katastrophenschützerinnen und Katastrophenschützer der Ehrenamtsstandorte Monastir und Bizerte in Gruppen an der ENPC. In drei parallelen Stationen lernten die Teilnehmenden neben der Fahrzeugrettung, Sandsackmanagement und Hochwasserschutz auch den Umgang mit dem in Tunesien vom THW etablierten Einsatzgerüstsystem kennen.
Ziel der Spezialausbildung war die Vertiefung von bereits erlangten Kenntnissen und das Üben neuer Techniken zur Minimierung von Gefährdungen im Einsatzfall.

Parallel hierzu lief ein Team Management Course im Rahmen des EU-finanzierten Projekts “Increasing Preparedness Capacities Across the Mediterranean” (IPCAM). Der Kurs richtete sich an zukünftige Führungskräfte der ersten „High Capacity Pumping (HCP)“-Einheiten, die derzeit vom THW in Tunesien aufgebaut werden.
Acht erfahrene THW-Kräfte vermittelten den 24 tunesischen Teilnehmern die personelle, technische und einsatztaktische Aufstellung der zukünftigen HCP-Teams.
Eine Besonderheit ist, dass die Ausstattung der neuen HCP-Einheiten und Teile der Ausbildung über das Auswärtige Amt finanziert werden und Elemente der Führungsausbildung über EU-IPCAM.

Ein weiteres Beispiel für positive Vernetzung der THW-Capacity-Building-Projekte war der Besuch einer vierköpfigen jordanischen Delegation in Tunesien. Um Erfahrungen auszutauschen und Ausbildungsformate kennen zu lernen, begleiteten die Jordanier auch Sequenzen der THW-Kurse.
Mit Blick auf die Entwicklungen im eigenen Land, informierten sich die Jordanier bei ihrem Besuch in Tunesien über deren Erfahrungen beim Aufbau von Ehrenamtsstrukturen.
Durch Gespräche der staatlichen Akteure „General Directorate of Jordan Civil Defense“ (JCD, jordanische Katastrophen- und Zivilschutzbehörde) mit dem tunesischen „Office National de la Protection Civile“ (ONPC) gab es eine weitere Annäherung im Bereich der tunesisch-jordanisch-deutschen Zusammenarbeit.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Im Einsatz

Archiv

Hier können Sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service