Hauptnavigation

Ende der Wehrpflicht: THW-Präsident blickt positiv in die Zukunft

Rund 55 Jahre nach ihrer Einführung ist die Wehrpflicht ausgesetzt. Mit der Wehrpflicht fällt auch ein wichtiger Teil der Nachwuchsgewinnung des THW weg. Wie genau sich das künftig auf die Helferzahlen auswirkt, ist derzeit allerdings noch nicht abzusehen. Bisher konnten sich junge Männer ersatzweise für vier Jahre statt bei der Bundeswehr im THW verpflichten. Zum Thema Wehrpflicht, ihrer Aussetzung, dem demographischen Wandel sowie den neuen Wegen der Nachwuchsgewinnung sprach THW-Präsident Albrecht Broemme mit der Internetredaktion von thw.de.

Herr Broemme, heute wird die Wehrpflicht ausgesetzt. Somit fällt ein wichtiges Mittel der Helfergewinnung weg. Wie beurteilen Sie dies für die Zukunft des THW?
Das Aussetzen der Wehrpflicht verändert die Nachwuchsgewinnung für das THW, weil einige Tausend junge Männer jährlich nicht mehr mit dem Ziel der Freistellung zu uns kommen. Weil bisher rund 70 Prozent dieser Helfer auch über ihre Pflichtzeit hinaus beim THW bleiben, werden wir nicht schlagartig Tausende von Helfern verlieren. Der Dreh- und Angelpunkt ist die aktive Helferwerbung – eine wichtige Aufgabe für jeden Ortsverband. Hierbei müssen wir auch neue Wege gehen.

Welche Wege sind das?
Wir haben bereits vor einem Jahr damit begonnen, verstärkt auf den Bereich Nachwuchswerbung zu setzen. Damit reagieren wir auf verschiedene Faktoren, wie den demographischen Wandel oder sich ändernde Arbeits-, Wohn- und Freizeitbedingungen. Jetzt müssen wir uns auch bemühen, den Frauenanteil zu erhöhen und auf verstärkt auf Menschen mit Migrationshintergrund zuzugehen. Der Anteil der Neueintritte von Frauen ist bereits in den vergangenen Jahren gestiegen. Was viele nicht wissen: Man muss kein deutscher Staatsbürger sein, um sich im THW zu engagieren.

Wie haben sich die Helferzahlen in den vergangenen Jahren entwickelt?
In den vergangenen Jahren lag die Zahl der Eintritte leicht über den Austritten, so dass die Zahl der aktiven Helferinnen und Helfer etwas angestiegen ist. Die Zahlen für dieses Jahr gehen zurzeit in eine ähnliche Richtung. Das bedeutet, dass viele Ortsverbände bereits richtige Schritte unternehmen, was auch mein Eindruck bei diversen Besuchen von Ortsverbänden ist.

Es ist hin und wieder zu lesen, das Ehrenamt auch bezahlt werden könnte. Wie stehen Sie zu diesen Vorschlägen?
Die Bezahlung für ehrenamtliches Engagement ist ein Widerspruch in sich und würde den Sinn dieser Tätigkeit ad absurdum führen. Freiwilliges Engagement ist eine wichtige Säule unseres Gemeinwesens. Es ist wichtig, dieses Gemeinschaftsgefühl zu bewahren. Das THW kann auf sechs Jahrzehnte freiwilliges Engagement zurückblicken. Das ist eine Erfolgsgeschichte, die auf der Motivation beruht, Menschen in Not zu helfen. Und diese Motivation ist mit Bezahlen nicht aufzuwiegen.

Wie wollen Sie Menschen künftig für ein freiwilliges Engagement im THW mobilisieren? Was macht das THW besonders attraktiv?
Die Attraktivität des THW basiert auf einer Vielzahl von Komponenten. Hierzu gehören Teamgeist, Kameradschaft, das Erlernen von praktischen Fähigkeiten und der zunehmende Doppelnutzen der Ausbildung im THW für Beruf und Studium. Das sind wichtige Faktoren, die ein ehrenamtliches Engagement beim THW attraktiv machen. In der Vergangenheit haben die meisten Menschen durch Mund-zu-Mund-Empfehlungen den Weg ins THW gefunden. Das wird auch weiterhin die klassische Methode sein. Ich schaue daher positiv in die Zukunft.

Zusatzinformationen

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Januar 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01. Januar 02. Januar 03. Januar 04. Januar 05. Januar 06. Januar
07. Januar 08. Januar 09. Januar 10. Januar 11. Januar Termine am 12. Januar

Termine am 12. Januar

Termine am 13. Januar

Termine am 13. Januar

Termine am 14. Januar

Termine am 14. Januar

Termine am 15. Januar

Termine am 15. Januar

16. Januar 17. Januar 18. Januar 19. Januar 20. Januar
21. Januar 22. Januar 23. Januar 24. Januar 25. Januar 26. Januar 27. Januar
28. Januar 29. Januar 30. Januar 31. Januar      

Alle Termine

Navigation und Service