Hauptnavigation

Mehr zum Thema: Ausbildung

Ein starkes Team! Während der „Training of Trainers“-Ausbildung beim THW-Ortsverband Wuppertal sind die tunesischen und deutschen Einsatzkräfte zusammengewachsen.

„Training of Trainers“ – Tunesier beim THW-Ortsverband

Wie vermittle ich technische Inhalte verständlich und was ist bei der Ausbildung von Ehrenamtlichen im Zivilschutz zu beachten? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des aktuell laufenden Trainings mit 15 tunesischen Ausbildern des Office National de la Protection Civile (ONPC) im THW-Ortsverband Wuppertal. Sie nehmen am „Training of Trainers“ mit dem Ziel teil, später selbst ehrenamtliche Zivil- und Katastrophenschützerinnen und -schützer in Tunesien auszubilden.
mehr: „Training of Trainers“ – Tunesier beim THW-Ortsverband …
Mit dem Unimog ging es für die THW-Kraftfahrer durchs Gelände.

Kniffliges für Kraftfahrer

30 Kraftfahrer, zehn Ausbilder, 17 Fahrzeuge – in einer groß angelegten Kraftfahrerausbildung übten THW-Kräfte aus mehr als 20 Ortsverbänden am vergangenen Wochenende, wie mit den Großfahrzeugen des THW umzugehen ist. Nach einer kurzen Theorieeinheit ging es für die Ehrenamtlichen mit den LKW ins Gelände bei Schwarzenborn (Hessen), wo ihre Fahrkünste an insgesamt fünf Stationen gefragt waren.
Klar ist: Nur mit Teamwork kommen die THW-Kräfte ans Ziel.

Die „Große Acht“: Bootsausbildung

Wie fahre ich in einem Bootsverband oder ein Manöver? Wie verhalte ich mich in Schleusen? Antworten auf diese Fragen fanden die Fachgruppen Wassergefahren der drei THW-Ortsverbände Magdeburg, Seelow und Fürstenwalde/Spree am vergangenen Wochenende gemeinsam in Magdeburg. Dort meisterten sie zusammen ein gemeinsames Ausbildungswochenende.
Kommunikation ist alles - THW-Kräfte besprechen sich beim Übungstag in Nabburg.

Praxis und Theorie

Ob sägen, orten oder retten – den vielfältigen Einsatzoptionen des THW widmeten sich am Samstag mehr als 150 THW-Helferinnen und -Helfer im bayerischen Nabburg. Am gemeinsamen Übungstag aller elf Ortsverbände der Geschäftsstelle Schwandorf waren sowohl theoretische als auch praktische Fähigkeiten gefordert.
Rollentausch: Statt Übungspuppen retteten sich die THW-Kräfte bei einer Übung des Ortsverbandes Ludwigsburg gegenseitig.

Von Erdbeben bis Unwetter – Übungen in Süddeutschland

Am vergangenen Wochenende trainierten rund 80 THW-Helferinnen und -Helfer aus den drei Ortsverbänden Ludwigsburg, Ellwangen und Rosenheim mehrere Einsatzszenarien. Dabei waren vier Fachgruppen und eine Grundausbildungsgruppe gefordert.
Bei der Prüfung zur Grundausbildung ist technisches und theoretisches Geschick gefragt: Welcher Schlauch muss an welchen Anschluss?

20 mal Wissen auf dem Prüfstand

Zwei Helferanwärterinnen und 18 Helferanwärter aus insgesamt sechs THW-Ortsverbänden bestanden am Samstag die Grundausbildung. Die frisch gebackenen Helferinnen und Helfer werden nun tatkräftig bei Einsätzen mit anpacken.
Am Wochenende trainierten in Putlos THW-Helferinnen und -Helfer aus 16 Ortsverbänden die Bekämpfungen von Ölverschmutzungen im Meer.

Übungen und Ausbildungen: Hochwasser, Öl und Trümmerteile

Damit das THW effektiv helfen kann – etwa wie bei den Unwettern der letzten Tage – muss jeder Handgriff sitzen. Am vergangenen Wochenende trainierten daher mehr als 270 THW-Helferinnen und -Helfer. Dabei waren unterschiedliche Fachgruppen gefragt, denn die Einsatzbereiche reichten vom Hochwasserschutz bis zur Menschenrettung.
Grundausbildungsprüfung im THW-Ortsverband Werne.

Grundausbildungsprüfung bestanden

Mehr als 100 Helferanwärterinnen und -anwärter aus den THW-Geschäftsführerbereichen (GFB) Bielefeld, Dortmund, Münster und Stuttgart absolvierten in der vergangenen Woche erfolgreich die Prüfung zur THW-Grundausbildung. Sie haben während der Ausbildung unter anderem gelernt, mit Stromaggregaten, Trennschleifern und hydraulischen Rettungsgeräten zu arbeiten und können nun mit dem THW in Einsätze gehen.
Hier durchtrennt ein THW-Helfer eine Eisenstange in der Röhre.

In die Röhre geguckt

Richtig eng wurde bei einer Übungseinheit des Technischen Zuges aus dem THW-Ortsverband Euskirchen am vergangenen Samstag. Zentrales Element war das Multifunktionstrainingsgerät oder kurz "die Röhre" genannt. Unterschiedliche Fähigkeiten der THW-Kräfte waren nötig, um eine verletzte Person durch das schmale Rohr zu retten.
Ein THW-Helfer am Winkelschleifer während der Grundausbildungsprüfung.

Alle für einen, einer für alle

Rund 30 Anwärterinnen und Anwärter aus acht THW-Ortsverbänden haben am Samstag im Ortsverband Ingolstadt erfolgreich ihre Grundausbildungsprüfung bestanden. Parallel dazu bildeten sich fünf erfahrene THW-Helferinnen und -Helfer im Umgang mit Atemschutzgeräten fort. Ende des Monats werden sie die Abschlussprüfung zum Atemschutzträger absolvieren.
Interview und Statement: In verschiedenen Übungssituationen standen die Teilnehmenden vor der Kamera.

THW-Media Officer trainieren Pressearbeit

Wie plane ich eine Pressekonferenz bei einem Auslandeinsatz? Wie organisiere ich Interviews mit THW-Einsatzkräften vor Ort? Welche Herausforderungen stellen sich mir als Media Officer? Und vor allem: Wie trete ich bei einem Statement vor der Kamera auf? All diese Fragen standen für rund 20 Teilnehmende bei der ersten Media-Officer Tagung an der Bundesschule Neuhausen auf dem Programm.
Mit einem Trennschleifer bearbeitet eine angehende THW-Helferin ein Betonrohr.

Fit für Einsätze mit dem THW

Bereits zum achten Mal fand in dieser Woche das Grundausbildungscamp für angehende THW-Kräfte im Kinder- und Jugendcamp Störitzland im brandenburgischen Grünheide statt. In der kompakten Grundausbildung bereiteten sich mehr als 40 Frauen und Männer innerhalb von sieben Tagen auf künftige Einsätze bei Katastrophen und Unglücksfällen vor.
Der Umgang mit Seilen gehört zum Inhalt der Grundausbildung. Hier verbinden Prüflinge mehrere Rundhölzer mit Bunden.

42 neue THW-Einsatzkräfte in Hessen

Stromerzeuger, Spreizer, Heber: Dass sie mit diesen und anderen Geräten des THW umgehen können, bewiesen am vergangenen Wochenende 42 angehende THW-Helferinnen und -Helfer bei der Grundausbildungsprüfung im hessischen Darmstadt. Sie dürfen nun an Einsätzen mit dem THW teilnehmen.
Auf dem Lehrplan stand beim letzten Mal der Umgang mit Rettungsschere und -spreizer.

Tunesische Katastrophenschützer zu Gast in Groß-Gerau

Die Zusammenarbeit des THW mit der tunesischen Katastrophenschutzbehörde ONPC (Office National de la Protection Civile) ist eine echte Erfolgsgeschichte: THW-Kräfte werden vom 2. bis 17. April zum siebten Mal tunesische Katastrophenschützer in Deutschland ausbilden – dieses Mal im THW-Ortsverband Groß-Gerau.
Auf der Geländebahn war Fingerspitzengefühl gefragt.

Über Stock und Stein

Mit großen und schweren Einsatzfahrzeuge durch schwieriges Gelände – damit dies nicht zum Widerspruch wird, trainierten am vergangenen Wochenende rund 40 THW-Helferinnen und Helfer aus fünf Ortsverbänden auf dem Truppenübungsplatz Klietz nahe Rathenow (Brandenburg) das Fahren in solch anspruchsvollen Situationen.
Während der Grundausbildungsprüfung zeigen die angehenden Helferinnen und Helfer, dass sie den Umgang mit THW-Gerät beherrschen.

Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen

Das THW freut sich über rund 20 neue Helferinnen und Helfer für acht Ortsverbände. Sie bestanden am vergangenen Samstag in Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) ihre Grundausbildungsprüfung und können nun an Einsätzen des THW im Bevölkerungsschutz teilnehmen.
In Gruppenarbeiten wenden die Teilnehmenden ihr neu erworbenes Wissen im Katastrophenschutz an.

THW unterstützt tunesischen Katastrophenschutz

Im Rahmen des EU-Projekts „Increasing Preparedness Capacities Across the Mediterranean (IPCAM)“ führt das THW derzeit in Gabes (Tunesien) einen Lehrgang zum Thema Teammanagement durch. Dabei lernen tunesische Katastrophenschützer unter anderem, wie sie sich und ihre Einheiten in internationale Koordinierungsstrukturen einbringen, wie sie Felderkundungen durchführen und wie Camps zur Unterbringung einer größeren Anzahl von Personen geplant werden.
Bei der Ausbildung an der Kettensäge mussten die Ehrenamtlichen die Eigenschaften des Baumes beachten.

Achtung, Baum fällt!

„An die Sägen, fertig, los!“ hieß es für rund 15 Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbands Dippoldiswalde am vergangenen Wochenende. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter des örtlichen Forstes frischten sie ihr Fachwissen im Umgang mit der Kettensäge auf.
Rund 30 Helferinnen und Helfer freuen sich über ihre erfolgreiche Prüfung zum THW-Ausbilder.

Ausbilderprüfung bestanden

Rund 30 Helferinnen und Helfer des THW bestanden vergangene Woche die Prüfung zum einjährigen Fernlehrgang „Methodik/Didaktik für THW-Ausbilder und -Ausbilderinnen“. Bereits zum elften Mal bot das THW die Fortbildung in Zusammenarbeit mit der IHK Ostthüringen zu Gera an.
Auf dem Lehrplan stand dieses Mal auch der Umgang mit Rettungsschere und -spreizer.

Tunesier lernten wieder vom THW: Ausbildung für 2015 beendet

In der vergangenen Woche führten elf THW-Kräfte in Zarzis/ Tunesien die dritte sogenannte spezialisierte Fachausbildung von fünfzehn ehrenamtlichen Katastrophenschützern und Katastrophenschützerinnen sowie zwölf Hauptamtlichen der tunesischen Katastrophenschutzbehörde Office National de la Protection Civile (ONPC) durch. Mit diesem Part endete die Ausbildungsreihe für das Jahr 2015.
Erfolgreiche Zusammenarbeit: THW-Helfer und -Helferinnen zusammen mit den tschechischen Kolleginnen und Kollegen bei der Besichtigung von Einsatzfahrzeugen.

Fahrsicherheitstraining mit tschechischer Feuerwehr

Die Zusammenarbeit zwischen dem THW-Landesverband Sachsen, Thüringen und dem tschechischen Feuerwehr-Rettungskorps HZS hat Ende Oktober ihre Fortsetzung bei einem Fahrsicherheitstraining in der Ausbildungsstätte der Technischen Rettungseinheit in Hlučín/ Tschechien gefunden.
Im Gepäck hatten die THW-Kräfte Rettungshunde, technisches Ortungsgerät und das ESS.

Mit Hubschraubern und Booten ins Erdbebengebiet

Ein Erdbeben im schweizerischen Wangen an der Aare, viele Vermisste und Verschüttete sowie ein für Hilfskräfte nicht passierbares Einsatzgebiet: Dieses Szenario übten Ende September rund 400 Einsatzkräfte des Katastrophenhilfe-Bataillons 2 der Schweiz mit Unterstützung der Schweizer Luftwaffe und des THW. An der Erdbebenübung beteiligten sich rund 20 THW-Kräfte mit Baufachberatern und Rettungshunden.
Unter fachkundiger THW-Anleitung: Die tunesischen Kolleginnen und Kollegen sind mit viel Engagement dabei.

Tunesische Ehrenamtliche lernen vom THW

Zum sechsten Mal haben tunesische Katastrophenschützerinnen und -schützer die angepasste zweiwöchige Grundausbildung absolviert. Fünf THW-Kräfte unterstützten zwölf Ausbilder der tunesischen Katastrophenschutzbehörde ONPC (Office National de la Protection Civile) vom 8. bis 19. September bei der Ausbildung von rund 40 ehrenamtlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern im tunesischen Gouvernorat Médenine.
Während der Übung trainierten die THW-Einsatzkräfte den richtigen Umgang mit dem Atemschutzgerät.

THW übt realitätsnahen Einsatz nach Chemieunfall

35 Helferinnen und Helfer aus dem THW-Ortsverband Stolberg trainierten am vergangenen Wochenende den Ernstfall auf dem Übungsgelände des THW in Wesel am Niederrhein. Nach einem angenommenen Chemieunfall alarmierte die Einsatzleitung die Ehrenamtlichen zur Hilfeleistung.
Die Bundestagsabgeordnete Nina Warken während der Grundausbildungsprüfung.

Nina Warken, MdB, absolviert THW-Grundausbildung

Vorsitzende der THW-Landesvereinigung Baden-Württemberg e.V. ist die Bundestagsabgeordnete Nina Warken bereits seit Juli 2015, einsatzbefähigte THW-Helferin seit dem vergangenen Wochenende. Nach intensiver Vorbereitung legte sie am Samstag die THW-Grundausbildungsprüfung ab.
Die neuen THW-Kräfte mit dem Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Patrik Sensburg (h.2.v.r.), Bürgermeister Michael Kronauge (h.2.v.l.), THW-Geschäftsführer Bernd Mielisch (v.2.v.r) und Andreas Berkenkopf, Zugführer im Ortsverband Hallenberg-Hesborn (l.).

Mit 16 Jahren zur THW-Einsatzkraft

Strahlenden Sonnenschein und strahlende Gesichter gab es am Samstag im THW-Ortsverband Hallenberg-Hesborn (NRW): Neun THW-Nachwuchskräfte im Alter von 16 Jahren freuten sich über ihre bestandene Grundausbildungsprüfung. Möglich macht das die neue Mitwirkungsrichtlinie, die das THW im Dezember 2014 verabschiedete.
Für die tunesischen Ausbilder stand beim THW ein vielfältiges Ausbildungsprogramm an: Unter anderem lernten sie den praktischen Umgang mit der Kettensäge.

Tunesische Einsatzkräfte zu Gast in Bad Honnef

Das THW bildet seit vergangenen Montag erneut Einsatzkräfte der tunesischen Bevölkerungsschutzbehörde ONPC (Office Nationale de la Protection Civile) aus. Während im Juni unter anderem eine Ausbildung für Kranführer in Tunesien stattfand, waren jetzt 18 hauptamtliche Ausbilder und Führungskräfte aus Tunesien im THW-Ortsverband Bad Honnef zu Gast.
Mit einer kleinen Pumpe füllt ein Junghelfer ein Becken aus Sandsäcken auf dem Bundeswehr-Wasserübungsplatz in Nitzow (Brandenburg).

Von der Pike auf gelernt

Am Wochenende stellten verschiedene THW-Ortsverbände in Brandenburg und Bayern wieder ihre Fertigkeiten im Umgang mit dem Einsatzgerät unter Beweis. Der THW-Ortsverband Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltete ein gemeinsames Ausbildungswochenende für alle Ehrenamtlichen. In Bayern übten drei Ortsverbände das Abstützen mit dem Stützbock und Sprengwerk.
Die Übungsleitung stellt mit Sorgfalt und aufwendig die verschiedensten Situationen des Auslandseinsatzes nach: Hier erfolgt die Einreise in das Land Jalluckkrasni für Miriam Grüneberg und Johannes Anger.

SEEWA übte im fernen Land Jalluckkrasni

Bei heißem Wetter übte die Schnell-Einsatz-Einheit-Wasser Ausland (SEEWA) Modul Nord des THW im brandenburgischen Niedergörsdorf am vergangenen Wochenende mit zwei Teams einen vollständigen Auslandseinsatz. Neben den Einsatzkräften des heimischen Ortsverbands Luckenwalde unterstützten mehrere Ortsverbände aus Brandenburg und dem hohen Norden die Großübung. Insgesamt waren rund 120 THW-Kräfte beteiligt.
Das neue Gästehaus der THW-Bundesschule am Standort Neuhausen

Neues Gästehaus für die THW-Bundesschule Neuhausen

Nach der Fertigstellung der Außenanlage wurde das neue 3-Sterne-Gästehaus der THW-Bundesschule in Neuhausen am vergangenen Freitag mit einer offiziellen Einweihungsfeier eingeweiht. Das Gästehaus beherbergt 30 Gästezimmer, eine neue Cafeteria sowie eine Kantine.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Juli 2016

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        Termine am 01. Juli Termine am 02. Juli 03. Juli
04. Juli 05. Juli 06. Juli 07. Juli 08. Juli 09. Juli 10. Juli
11. Juli 12. Juli 13. Juli 14. Juli 15. Juli 16. Juli 17. Juli
18. Juli 19. Juli 20. Juli 21. Juli 22. Juli 23. Juli 24. Juli
25. Juli 26. Juli Termine am 27. Juli

Termine am 27. Juli

28. Juli 29. Juli 30. Juli 31. Juli

Alle Termine

Navigation und Service