Hauptnavigation

Von Bagdad nach Bonn

Führungskräfte der irakischen Katastrophenschutzbehörde JCMC (Joint Coordination and Monitoring Center) besuchten vergangene Woche für einen Strategieworkshop die THW-Leitung in Bonn. Bei dem Treffen identifizierten THW und JCMC die Kooperationsfelder Ausstattung und Ausbildung und legten damit einen wichtigen Baustein für ihre weitere Zusammenarbeit in diesem Jahr.

Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt im Capacity Development. Hier kann das THW von Erkenntnissen der Zusammenarbeit mit den tunesischen und jordanischen Katastrophenschutzbehörden profitieren. So legten die Workshopteilnehmer und -teilnehmerinnen unter anderem die Inhalte für zwei Trainingsmaßnahmen fest, die noch in diesem Jahr durchgeführt werden sollen: Zum einen interessiert sich JCMC für den Bereich Ortung und Bergung, zum anderen wollen die irakischen Kollegen lernen, wie sie – nach dem Vorbild des THW – ehrenamtliche Einsatzkräfte in staatliche Katastrophenschutzstrukturen integrieren können.

Rund 40 THW-Kräfte des Ortsverbandes Wuppertal zeigten in einem abwechslungsreichen Programm, wie die praktische Arbeit des THW im Katastrophenfall aussieht. Die irakischen Gäste waren so begeistert, dass sie sich von den eisigen Temperaturen nicht abschrecken ließen und sich selbst an einigen Stationen versuchten. Besonders interessant fanden die Besucher auch die Ausstattung sowie den Austausch über die ehrenamtliche Struktur des THW. Hier waren sie vor allem von dem Gemeinschaftsdenken der Ehrenamtlichen sowie ihrem Engagement für die Gesellschaft beeindruckt.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service