Hauptnavigation

Weltflüchtlingstag: THW macht Camps im Irak wetterfest

„Infrastruktur, Schulen, Gesundheit – in der Region Kurdistan-Irak leistet das Technische Hilfswerk weiterhin Beiträge zur Grundversorgung für Flüchtlinge und Binnenvertriebene“, sagte THW-Präsident Albrecht Broemme anlässlich des morgigen Weltflüchtlingstages. Seit Ende 2013 unterstützt das THW im Auftrag der Bundesregierung den Auf- und Ausbau von Flüchtlings- und Transitcamps im Nord-Irak.

In der Stadt Erbil im Nord-Irak ist die humanitäre Lage in den Flüchtlingscamps weiterhin kritisch. Die seit Beginn der Flüchtlingskrise bestehenden Unterkünfte sind dem widrigen Wetter der Region nicht gewachsen. Um einen ganzjährigen Schulbetrieb zu ermöglichen, errichtete das THW im letzten Jahr in zwei Camps Schulen für etwa 150 Schülerinnen und Schüler und stattete diese mit Sanitäranlagen aus. Zusätzlich bauten THW-Angehörige in Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) wetterfeste Rückzugsorte für Kinder und eine regionale Gesundheitsstation. „Der lange Aufenthalt in Notunterkünften ist eine Belastung für die Vertriebenen. Unser Hauptinteresse ist die Verbesserung der Lebensumstände in den Camps“, erklärt THW-Präsident Albrecht Broemme.

Deshalb sollen die Bewohnerinnen und Bewohner befähigt werden, kleinere Reparaturen an ihren Unterbringungen selbst durchzuführen. „Darüber hinaus wurden wir damit beauftragt, die Ausbildung regionaler Stellen zu unterstützen“, sagt Broemme. Dazu richtete das THW in mehreren Camps Verleihstationen für Werkzeuge ein und organisiert fortlaufend Trainings zur fachgerechten und sicheren Benutzung. Ziel ist, dass die Bewohnerinnen und Bewohner des Camps Anlagen und Geräte ohne fremde Hilfe unterhalten können.

Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit knapp 80.000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können Sie nach Pressemitteilungen suchen.

Archivsuche

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service