Hauptnavigation

Menschen helfen Menschen: THW wird 65

Seit dem vergangenen Samstag besteht das Technische Hilfswerk (THW) seit 65 Jahren. Mit seinen Fachkenntnissen und seinen vielfältigen Erfahrungen ist das THW ein wichtiger Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Behörden und Organisationen. Möglich ist dies nur, weil sich ehrenamtliche Helfer und Helferinnen im THW engagieren. Ob in Deutschland oder im Ausland: Einsatzkräfte des THW leisten seit 65 Jahren technische und humanitäre Hilfe für Menschen in Not.

„Menschen im THW – sie sind so verschiedenartig wie das THW selbst, so facettenreich wie unsere Aufgaben. Im THW zu sein bedeutet, helfen zu lernen, um gut anderen helfen zu können“, sagt THW-Präsident Albrecht Broemme anlässlich des 65. Geburtstages der Einsatzorganisation. Im THW engagieren sich unterschiedliche Menschen: Schüler, Studenten, Handwerker und Akademiker. Durch diese Vielfalt und die Ausbildung im THW entsteht eine fundierte Expertise, die das THW seit sechseinhalb Jahrzehnten auszeichnet.

Doch nicht nur Menschen mit unterschiedlichen Berufen kommen im THW zusammen: genauso verbindet das THW seit 65 Jahren Kulturen und Generationen miteinander. So engagieren sich im THW Menschen aus über 80 Herkunftsländern über alle Altersstufen hinweg, vom sechsjährigen Nachwuchshelfer in der THW-Jugend bis hin zur „Generation 60 plus“. Nicht selten engagieren sich Großeltern, Eltern und Kinder gemeinsam in einem der 668 Ortsverbände.

Die Einsätze der vergangenen Jahre zeigen, welch unterschiedliche Herausforderungen die Men-schen im THW bewältigen konnten. Im vergangenen Jahr sind sie deutschlandweit über 10.000 Mal ausgerückt und waren dabei rund 670.000 Stunden im Einsatz. Eine besondere Herausforderung stellte die Flutkatastrophe 2013 dar, bei der mehr als 16.000 THW-Kräfte im Einsatz waren. Aktuell helfen die ehrenamtlichen THW’ler in Deutschland beim Einrichten von Flüchtlingsunterkünften. Seit 2014 waren hier mehr als 6.000 Helferinnen und Helfer sowie Hauptamtliche im Einsatz.

Seit seiner Gründung war das THW in mehr als 130 Ländern im Einsatz. Vom Hochwasser in den Niederlanden 1953 bis zur Unterstützung der Bekämpfung der Ebola-Epidemie im Jahr 2014/15 in Westafrika ist das THW im Auftrag der Bundesregierung aktiv, um Not zu lindern und Hilfe zu leis-ten. Diese Botschafter-Rolle ist einerseits eine große Herausforderung für das THW, andererseits eine Motivation für Viele, sich im THW zu engagieren. „Und dieses Engagement ist nur möglich, wenn man im privaten und beruflichen Umfeld jederzeit unterstützt wird – vielen Dank“ betont THW-Präsident Albrecht Broemme.

  • Seit 65 Jahren setzt sich das THW für Menschen in Not ein. (Bild anzeigen)

  • Im THW engagieren sich Menschen tagtäglich in ihrer Freizeit, wie hier bei einem Hochwassereinsatz. (Bild anzeigen)

  • Menschen mit unterschiedlichsten Berufserfahrungen arbeiten seit mehr als sechs Jahrzehnten im THW zusammen. (Bild anzeigen)

  • Gemeinsam meistern die THW-Einsatzkräfte unterschiedlichste Herausforderungen. (Bild anzeigen)

  • Immer mehr Frauen packen im THW tatkräftig mit an. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können Sie nach Pressemitteilungen suchen.

Archivsuche

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr : Gesucht! …

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service