Hauptnavigation

Weitere Ausbilder und Ausbilderinnen für Tunesien

Einsatzstellen richtig absichern, technische Geräte fachgerecht anwenden und Personen sicher retten. All das gehört zur THW-Grundausbildung und stand vergangene Woche in Darmstadt für 15 tunesische Bevölkerungsschützer und -schützerinnen auf dem Programm. Ihr Ziel: später selbst ehrenamtliche Kräfte in Tunesien ausbilden.

Rund 30 Helferinnen und Helfer aus dem THW-Ortsverband Darmstadt sowie 15 Ehrenamtliche aus weiteren Ortsverbänden aus ganz Deutschland zeigten den Tunesierinnen und Tunesiern die wichtigsten Handgriffe. Dazu bearbeiteten die Teilnehmenden unter anderem Holz und Gestein mit Aufbrechhammer und Trennschleifer. Getreu dem Namen der Ausbildung, „Training of Trainers“, vermittelten die THWlerinnen und THWler den tunesischen Kräften außerdem, wie sie das gelernte Wissen selbst weitergeben können.

Die Ausbildung ist Teil einer in 2012 gestarteten Projektreihe, die aus Mitteln des Auswärtigen Amtes gefördert wird. Das Projekt stärkt ehrenamtliche Strukturen im tunesischen Bevölkerungsschutz und leistet einen wichtigen Beitrag für die Zivilgesellschaft des Landes. Inzwischen gibt es in Tunesien bereits 1313 voll ausgebildete ehrenamtliche Bevölkerungsschützerinnen und -schützer, hinzu kommen hunderte in Ausbildung. Der Frauenanteil liegt bei rund 40 Prozent.

Über die verschiedenen Ausbildungen hinaus beschafft das THW Technik und Einsatzkleidung. Außerdem stellt es dem nordafrikanischen Land ausgesonderte THW-Fahrzeuge zur Verfügung.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service