Hauptnavigation

Drei realistische Übungen an einem Tag

Im THW-Ortsverband Rheine war am Samstag viel los: Die beiden Bergungsgruppen und die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen trainierten unter teilweise erschwerten Bedingungen ihre Fertigkeiten. Vor allem THW-Kräfte, die erst vor kurzem ihre Grundausbildung absolviert hatten, sammelten am Übungstag wichtige Erfahrungen.

24 Helferinnen und Helfer der beiden Bergungsgruppen des Ortsverbands trafen sich bereits am frühen Morgen, um zum Übungsgelände nach Dülmen zu fahren. Dort trainierten sie, Personen aus Tiefen, Höhen und Trümmern zu retten. An einer anderen Ausbildungsstation befassten sie sich mit dem Heben und Bewegen von Lasten, das sind Grundtätigkeiten bei der Bergung.

Das Übungsgelände bietet zahlreiche Möglichkeiten, solche Rettungsmethoden an verschiedenen Objekten zu üben. Einsatzszenario war eine eingestürzte Baustelle nach einem Autounfall. „Unter solchen realistischen Bedingungen können wir Einsätze nur selten trainieren. Umso mehr freut es mich, dass alle Übungen erfolgreich verliefen“, so Tim Brüning, Gruppenführer der ersten Bergungsgruppe.

Im mehr als 70 Kilometer entfernten Rheine trainierte indessen die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen mit zehn Kräften an einer Schleuse der Ems. In ihrer Übung bauten sie für die Bekämpfung eines Großbrandes in einem Chemiewerk eine 650 Meter lange Wasserversorgung auf. Anschließend betrieben die Ehrenamtlichen die Pumpen unter schwerem Atemschutz, denn bei solchen Bränden ist mit viel Rauch und giftigen Gasen zu rechnen. Annika Lühn, Gruppenführerin der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen, freute sich über die Leistung ihrer Gruppe: „Einen Einsatz unter schwerem Atemschutz hatten wir bislang noch nicht. Doch die Übung heute hat uns gezeigt, dass auch dieses ohne Probleme möglich ist.“

Für diejenigen Helferinnen und Helfer, die vor kurzem ihre Grundausbildung bestanden haben, war es die erste realistische Übung mit ihren neuen Kameradinnen und Kameraden. „Alle haben sich vorbildlich verhalten und den Übungseinsatz sehr gut gemeistert. Gerade für unsere neuen Ehrenamtlichen war es wichtig zu sehen, wie es im Einsatzfall abläuft und was zu beachten ist.“, so Peter Niemann, Gruppenführer der zweiten Bergungsgruppe.

Solche Übungstage wie bei dem Ortsverband Rheine veranstalten die Ehrenamtlichen des THW, um sich so gut wie möglich auf den Ernstfall vorzubereiten. Darüber hinaus treffen sich THW-Angehörige zum regelmäßigen Dienst im Ortsverband und üben auch gemeinsam mit anderen Einheiten und Organisationen.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Februar 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01. Februar 02. Februar 03. Februar 04. Februar
05. Februar 06. Februar Termine am 07. Februar 08. Februar 09. Februar Termine am 10. Februar 11. Februar
12. Februar 13. Februar 14. Februar 15. Februar 16. Februar Termine am 17. Februar

Termine am 17. Februar

18. Februar
19. Februar 20. Februar 21. Februar 22. Februar Termine am 23. Februar Termine am 24. Februar Termine am 25. Februar
26. Februar 27. Februar 28. Februar        

Alle Termine

Navigation und Service