Hauptnavigation

Sichere Verbindungen

Kilometerlange Feldkabelleitungen am Boden und in rund fünf Metern Höhe zierten vergangenen Samstag das Sportgelände in Unterjesingen bei Tübingen. Mehr als 30 THW-Kräfte der Fachgruppen Führung und Kommunikation aus sechs Ortsverbänden übten hier Fernmeldenetze zu bauen.

Neben analogen Feldfernsprechern setzten die Helferinnen und Helfer auch die moderne digitale Feldtelefontechnik ein. Mit dieser stellen die Ehrenamtlichen Verbindungen aus dem Drahtnetz in ein Funknetz oder in andere drahtgebundene Kommunikationsnetze her. Damit hohe Fahrzeuge die Feldkabel ebenfalls unterqueren können, verlegten die THW-Kräfte die Kabel teilweise in rund fünf Meter Höhe.

Mit den Nachrichtenverbindungen tauschen Einsatzkräfte Informationen, Lagemeldungen und Hilfsanforderungen aus. Mehr als 30 THW-Kräfte aus den Ortsverbänden Kirchheim/Teck, Neuhausen, Ostfildern, Heilbronn, Ofterdingen, Pforzheim, Stuttgart und Villingen-Schwenningen nahmen an der Übung teil. Ausbildungsleiter Thomas Wiedmann zeigte sich zufrieden: „Alle gestellten Aufgaben erfüllten die Helferinnen und Helfer im vorgegebenen Zeitrahmen und fachlich kompetent.“

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service