Hauptnavigation

Züge rollen auf THW-Brücke

Rund 6500 Schrauben, 48 Meter lang und 200 Tonnen schwer: Anfang bis Mitte September bauten mehr als 50 THW-Kräfte eine Behelfsbrücke über die Ochtum zwischen Dreye und Kirchweyhe (Niedersachsen). Die Brücke wird ab November von Zügen befahren.

Acht Stahlbauteile transportierten die Ehrenamtlichen des THW von Konz (Rheinland-Pfalz) nach Dreye. Dort positionierten sie die teilweise vormontierten tonnenschweren Bauteile und schraubten sie zusammen. Obwohl die THW-Helferinnen und -Helfer der Fachgruppen Brückenbau in regelmäßigen Abständen gemeinsam trainieren, war diese Übung dennoch ungewöhnlich. Statt die Brücke nach getaner Arbeit wieder abzubauen, leitet die Bahn ab diesem November bis voraussichtlich April 2019 den Zugverkehr auf die errichtete Brücke um.

„Wer Gräben überwinden will, muss sie entweder zuschütten, oder Brücken bauen“, sagte THW-Präsident Albrecht Broemme vergangene Woche vor Ort. Er sprach mit den Ehrenamtlichen, ließ sich die Pläne erklären und verfolgte interessiert die Arbeiten. Neben Albrecht Broemme besuchten auch Vertreter des Bundestages, des Bundesministeriums des Innern, des THW-Landesverbands Hamburg, Niedersachsen und der THW-Leitung den Bau in Dreye.

An der Übung beteiligten sich die Fachgruppen Brückenbau aus den THW-Ortsverbänden Bad Kreuznach, Bremen-Süd, Dresden, Hamburg-Altona, Mönchengladbach, Neustadt an der Weinstraße, Pfedelbach und Wilhelmshaven. Die Ehrenamtlichen verantworteten und koordinierten den Aufbau. Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Bassum, Radebeul, Sulingen, Syke und Celle unterstützen die Fachgruppen mit Material und Kräften.

Der Brückenbau ist eine seit 2011 jährlich stattfindende Übung in Kooperation mit dem THW, dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie der Deutschen Bahn.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service